Nachrichten-Archiv 2016:








TT-Turnier in Viernheim und Ranglistenturnier in Baiertal
Am 4. Advents-Wochenende nahm Jürgen in Viernheim in der Klasse Senioren C (bis 1200 TTR) teil. Das Teilnehmerfeld mit 5 Spielern war sehr überschaubar und so standen bei Jeder gegen Jeden 4 Spiele auf dem Programm. Jürgen wurde mit 2 Siegen Dritter, hätte aber mit etwas Glück (und besseren Nerven :-) nach ettlichen vergebenen Matchballen durchaus den Turniersieg holen können.

Mika hatte in Baiertal den ersten Durchgang des Ranglistenturniers, bei dem er sich mit 6:0 Siegen für die 2. Runde qualifizierte.
JH


TTC Hockenheim VI - SGN II 9:6
SGN II - TV Dielheim IV 9:4
TTF Wiesloch III - SGN II 9:5
Vorrundenziel verfehlt

Die letzten drei Spiele der Saison verliefen nicht wie geplant. Zwar konnte gegen den bisher punktlosen Tabellenletzten ein durchschnittlicher Sieg errungen werden, doch gleich 2x unterlag die SG einem Tabellennachbarn. Somit steht zum Winter nur ein wackeliger 5. Platz.
Beide Niederlagen geschahen auswärts in je schwierigen Hallen, was den Frust einiger Spieler etwas lindert und Hoffnung auf eine erfolgreiche Revanche in der Rückrunde gibt.
Aufstellung/Punkte (aller 3 Spiele):
Doppel: Fertig/Kaiser (2), Fertig/Ott H. (1), Ott H./Hagmann M., Hagmann/Hagmann (1), Ott H./Pfister, Hagmann M./Pfister, Rensch/Hellebrand, Ott A./Pfister
Einzel: Bernhard Fertig (4), Tim Kaiser (4), Hans-Jörg Ott (5), Mattis Hagmann (3), Jürgen Hagmann, Pascal Rensch, Markus Hellebrand, Jörg Pfister
MH


SGN Jugend - TV Dielheim 8:0
TTC Wiesloch-Baiertal I - SGN Jugend 8:4
SGN Jugend - TV Brühl 8:3
Vorrundenziel erreicht

Die Jugendmannschaft der SG schließt als Herbst-Vizemeister mit 13:3 Punkten die Vorrunde gut ab. Bereits jetzt laufen aufgrund der großen Trainingsteilnehmerzahlen die Vorbereitungen für eine zweite Jugendmannschaft in der nächsten Saison.
MH


SGN II - TTC Wiesloch-Baiertal III 9:3
Pflichtsieg

gegen den Vorletzten der Tabelle. Bis auf die Doppel, welche unglücklich 1:2 ausgingen, lief alles planmäßig an diesem Tag. Erwähnenswert ist der erste vollständige Einsatz des Noch-Jugendspielers Andreas, Hans-Jörgs Sohn. Somit spielten erstmals zwei Vater-Sohn-Duos, was für einige Aufmerksamkeit sorgte. Die Einzel konnten beinahe alle gewonnen werden. Am spannendsten war wohl zweifelsfrei das Spiel von Jürgen, der im 5. Satz einen 7:10-Rückstand aufholte und dieses Spiel 3:2 (7:11, 11:4, 11:8, 6:11, 13:11) gewann.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Fertig/Kaiser (1), Ott/Ott, Hagmann/Hagmann
Einzel: Bernhard Fertig (2), Tim Kaiser (2), Hans-Jötg Ott (2), Mattis Hagmann (1), Jürgen Hagmann (1), Andreas Ott
MH


TV Schwetzingen - SGN Jugend 3:8
Souverän

spulte die Nußlocher Jugend ihr Programm in Schwetzingen ab und übernahm vorübergehend die Tabellenführung. Nach den beiden Doppelspielen stand es noch unentschieden 1:1, danach sorgten Mika, Christoph und Markus für eine 4:2-Führung. Im zweiten Teil der Einzelspiele machte dann Andreas im unteren Paar den Punkt zum Stand von 7:3. Er lag schon 0:2 zurück, wendete aber mit einem 11:1 im dritten Satz die Partie und ging dann mit 3:2 als Sieger von der Platte. Mika vollendete dann zum 8:3 und wurde bei durchschnittlich 2,7 Gegenpunkten pro Satz an diesem Nachmittag nicht allzu sehr gefordert.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hagmann/Chr. Hellebrand (1), Ott/M. Hellebrand
Einzel: Mika Hagmann (3), Christoph Hellebrand (2), Andreas Ott (1), Markus Hellebrand (1)
JH


TG Sandhausen II - SGN II 8:8
Spektulär

-ster Fight der laufenden Saison in der 'a la Scherer' "Nussschale" im Sandhäuser Hardtwald. Es war eines dieser Spiele, an denen Serien reißen und so mancher einen schwarzen Tag in Erinnerung behalten wird. Der in dieser Begegnung klar favorisierte Tabellen-Vierte Nußloch musste sich an diesem Mittwoch von der Heimstärke eines sehr motiviertem Sandhäuser Teams beeindrucken lassen und einen Punkt abgeben. Von vorne:
Die Doppel liefen wie erhofft gut, so konnte man mit 2:1 in den ersten Einzel-Durchgang starten. Und dann folgte sofort die erste Sensation. Der bisher beste und ungeschlagene Spieler der Liga Tim musste sich dem 1er der Sandhäuser geschlagen geben; somit bricht seine Siegesserie von 8 Siegen in Folge. Als dann auch noch Bernhard nach einigen Wochen Urlaubsabwesenheit sein Einzel verlor, war klar, heute würde es noch sehr spannend werden. Durch anschließend 2 relativ souveräne Siege im mittleren Paar, konnte der 2:3-Rückstand wieder in eine 4:3-Führung gedreht werden, welche auch durch einen Sieg von Jürgen im unteren Paar bis zum Ende des ersten Durchgangs gehalten werden konnte (5:4).
Nun wurde es natürlich wieder sehr spannend, was im oberen Paar passieren würde. Tim konnte sich fangen und gewann sein 2. Einzel, Bernhard dagegen hatte seine Form nach der Pause nicht ausreichend wieder gefunden, unterlag knapp mit 2:3 dem starken Sandhäuser 1er. Im Mittleren Paar konnten Hans-Jörg und Mattis wieder beide siegen, was einen eigentlich komfortablen Stand von 8:5 herstellte, es fehlte also nur noch ein letzter Punkt zum Sieg, das Unentschieden war sicher. Doch diesmal unterlagen Jörg und Jürgen beide im unteren Paar, sodass die Partie im Schlussdoppel entschieden werden musste. Hier stießen aus beiden Mannschaften jeweils der 1er und der 2er aufeinander, ein harter Fight war also zu erwarten, der es auch wurde. Die Luft war heiß, die Sandhäuser witterten eine kleine Sensation, die Nußlocher zitterten einem Punktverlust entgegen. Sandhausen gewann den ersten Satz, dann den 2. Zwar konnte der dritte von Nußloch errungen werden, es reichte aber am Schluss nicht. Punkteteilung. Das Spiel endete an diesem Mittwoch um 23 Uhr.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Fertig/Kaiser (1), Ott/Pfister, Hagmann/Hagmann (1)
Einzel: Bernhard Fertig, Tim Kaiser (1), Hans-Jörg Ott (2), Mattis Hagmann (2), Jürgen Hagmann (1), Jörg Pfister
MH


Bezirksmeisterschaften in Baiertal
Mitte November 2016 fanden die Bezirksmeisterschaften in Baiertal statt, an denen die 3 Hagmänner in verschiedenen Klassen teilnahmen.
Mika wurde Vorrundensieger, scheiterte dann aber im Achtelfinale. Mattis und Jürgen wurden jeweils Vorrundendritter und kamen nur im Doppel in die nächste Runde.
Dieses Turnier lieferte wertvolle Erfahrungen und nette Gegner, mit denen man nach der Partie freundschaftlich ins Gespräch kam.

Foto: Martin Czekalla
JH


Link zum TiBo-Magazin 4/2016 (Tischtennis in Baden online) des BaTTV: TiBo


SGN II - TTC Reilingen III 9:3
Acht gegen Fünf

An diesem Abend startete Nußloch mit insgesamt 8 Spielern, um allen drei Jungend-Ersatz-Spielern einen Einsatz zu ermöglichen. Doch prompt an diesem Tag reisten die Gäste nicht nur stark ersatzgeschwächt, sondern auch nur zu 5. an. Dadurch kamen Andreas und Pascal doch zu keinem Spiel. Die Punkte fuhren die drei bisher erfolgreichsten Spieler ein. Dadurch geht es in die Vorrunden-Halbzeit für Hans-Jörg mit 4:1, Mattis 7:0, Tim 8:0, der mit dieser Bilanz die Einzelspielerbilanz in der Liga anführt.
Ab dem nächsten Spiel wird dann auch wieder unsere Nummer 1 Bernhard dabei sein, der aufgrund seines Urlaubs drei Spiele fehlte.
Nach diesem 4. Spieltag von 9 in der Vorrunde steht Nußloch II nun auf Platz 4 (von 10) in der Tabelle.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Kaiser/Ott H. (1), Hagmann/Hagmann, Rensch/Hellebrand M. (1-kampflos)
Einzel: Tim Kaiser (2), Hans-Jörg Ott (2), Mattis Hagmann (2), Jürgen Hagmann, Andreas Ott (1-kampflos), Markus Hellebrand
MH


SGN Jugend - TTC Edingen-Neckarhausen 8:0
Eine geschlossenen Mannschaftsleistung führte zum Kantersieg gegen Edingen-Neckarhausen. Die Doppel in der Besetzung Mika Hagmann/Christoph Hellebrand und Pascal Rensch/Markus Hellebrand siegte beide mit 3:1 Sätzen zur 2:0-Führung. In den Einzeln setzte sich die Siegesserie fort. Mika und Christoph siegten je zweimal im vorderen Paarkreuz und Pascal Rensch und Andreas Ott einmal im hinteren Paarkreuz.
HJO


VfL Heiligkreuzsteinach - SGN Jugend 2:8
Weiterhin wie im ersten Spiel war die Jugendmannschaft durch den Ausfall von zwei Spielern gschwächt. In der Aufstellung mit Mika Hagmann, Christoph Hellebrand, Markus Hellebrand und Ludwig Marx reiste man nach Heilikreuzsteinach und musste feststellen, dass die Gastgeber nur mit drei Spielern antraten. Daraufhin ging das erste Doppel kampflos an Nußloch und im zweiten Doppel mussten sich Markus und Ludwig geschlagen geben. Nun gab nur noch Christoph eine weitere Begegnung ab. Die restlichen Einzel gewannen Mika 2x, Christoph 1x, Markus 1x, Ludwig 1x und zwei weitere Einzelspiele kampflos.
Die Spieler Nico Steinann und Ludwig Marx berstritten in Ketsch bzw. Heiligkreuzsteinach ihr jeweils erstes Verbandsspiel und waren durch Ihre Spielgewinne maßgeblich am Erfolg beteiligt.
HJO


SGN Jugend - TTC Ketsch IV 8:2
In der Aufstellung Christoph Hellebrand, Pascal Rensch, Markus Hellebrand und Nico Steinmann starteten die Doppel Rensch/Steinmann und Hellebrand/Hellebrand mit einer 2:0-Spielführung. Das vordere Paarkreuz mit Christoph und Pascal startete seine beiden Partien siegreich und die Führung wurde auf 4:0 ausgebaut. Im hinteren Paarkreuz mit Markus stockte der Schwung etwas und Ketsch konnte auf 2:4 verkürzen. Dies war aber die einzige Ergebniskorrektur. Nun gewannen nacheinander Christoph, Pascal, Markus und Nico zum 8:2-Endstand.
HJO


SG Waldhilsbach/Bammental - SGN Jugend 7:7
Nach den siegreichen Doppeln Mika Hagmann/Christoph Hellebrand und Pascal Rensch/Andreas Ott führte die Jugendmannschaft mit 2:0. In den Einzeln dominierte das fordere Paarkreuz mit Mika, der alle drei Einzelspiele und Christoph, der zwei Einzelspiele gewann. HJO


SGN II - TV Brühl IV 5:9
Stark geschwächt

war an diesem Tag gegen konstante Brühler wenig zu holen. Unsere 1 und 3 fehlten, wodurch alle hoch rutschen mussten. Dennoch konnten 5 Siege eingefahren werden.
Zunächst siegte das Hagmann-Doppel mit 3:1. Überraschend stark war das obere Paar der Nußlocher. Tim siegte 2x glatt 3:0 und Mattis konnte in seinem ersten Einsatz im oberen Paar beide Einzel knapp 3:2 gewinnen und wird hiermit als 'Spieler des Spiels' ausgezeichnet.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hagmann/Hagmann (1), Kaiser/Pfister, Weber/Rensch
Einzel: Tim Kaiser (2), Mattis Hagmann (2), Jürgen Hagmann, Wolfram Weber, Pascal Rensch, Jörg Pfister
MH


RSV Leimen II - SGN II 9:5
Unglücklich

unterliegt an diesem Donnerstag das Nußlocher Team einer Leimener Mannschaft, die die Tabelle anführte. Bisher dominierte das Team aus Leimen in allen Partien klar in den Doppeln. Diesmal wurde es sehr knapp mit 2 3:2-Siegen. Nun steht Leimen II in den Doppeln mit einer 11:1 Bilanz ganz vorne in der Tabelle. In den Einzeln konnten sie keine so hohe Dominanz zeigen. Tim, der aufgrund Bernhards Urlaub seit einigen Spielen auf der 1 steht, lieferte wiedermal gnadenlos ab. Mit zwei weiteren Siegen und nun einer Gesamtbilanz von 6:0 im oberen Paar schiebt er sich TTR-Punkte betreffend weit in die 1. Mannschaft. Ebenso in Top-Form konnte Mattis im mittleren Paar 2 Siege einfahren. Beim Rest der Mannschaft lief es weniger gut. Jedoch sollte man nicht vergessen, dass Leimen bisher alles gewonnen hat und noch leichtere Gegner auf die Nußlocher treffen werden!
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Kaiser/Ott, Hagmann/Hagmann, Weber/Pfister
Einzel: Tim Kaiser (2), Hans-Jörg Ott (1), Mattis Hagmann (2), Jürgen Hagmann, Wolfram Weber, Jörg Pfister
MH


TTC Edingen-Neckarhausen V - SGN II 2:9
Solider Saisonauftakt

gegen ein zerrupftes Edinger Team. Die Heimmannschaft trat mit nur 2 Stamm-Spielern an und war somit ein klar zu besiegender Gegner.
Für diese Saison soll ein vorderer Mittelfeldplatz am Ende stehen, so die Pläne. Aufgrund von aufrückenden Spielern in die 1. Mannschaft wird ein dritter Platz aus der vorherigen Saison nur schwer zu wiederholen sein. Auch da bei fast jedem Spiel mit Ersatz zu spielen sein wird.
Neben den 5 Stammspielern Bernhard, Tim, Hans-Jörg, Mattis und Jürgen spielte auch Jörg einen seiner ersten Einsätze für Nußloch für den fehlenden Wolfram.
Mit einer ausgefeilten Doppelstrategie führte man nach den Doppeln mit 2:1 Spielen (7:5 Sätze). Die Einzel liefen sehr gut, wenn auch teils mit engem Ergebnis, so dass es nach dem ersten Durchgang 7:2 und kurz darauf 9:2 stand (28:14 Sätze).
Zum Spieler des Tages wird Bernhard ernannt, der insgesamt 15 Sätze spielte, in denen er 3x 3:2 gewann. Im letzten Einzel wehrte er nach 0:2 Sätzen 6 Matchbälle ab und gewann dieses Königseinzel (= No.1 vs. No.1). Bereits am Montag geht es weiter nach Wiesloch, wo ebenfalls ein Sieg geplant ist.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Fertig/Kaiser (1), Ott/Pfister, Hagmann/Hagmann (1)
Einzel: Bernhard Fertig (2), Tim Kaiser (2), Hans-Jörg Ott (1), Mattis Hagmann (1), Jürgen Hagmann (1), Jörg Pfister
MH


SGN Jugend - TTC Wiesloch/Baiertal 8:1
Nach den neu zusammten gestellten Doppeln mit Mika Hagmann und Christoph Hellebrand auf Doppel 1 und Pascal Rensch und Markus Hellebrand auf Doppel 2 führte die Jugendmannschaft gleich mit 2:0. Daraufhin erhöhte Mika auf 3:0 und Christoph musste sich knapp gegen den Einser der Gäste geschlagen geben. Dies war allerdings an diesem Abend der einzige Spielverlust auf Nußlocher Seite. Nun siegten in der Reihefolge Pascal, Markus, Mika, Christoph und erneut Pascal zum 8:1 Endstand.
HJO


Warm-Up-Turnier Nußloch / 9.9.2016
Mattis hatte in den benachbarten TT-Gemeinden zum einem Nußlocher Warm-Up-Turnier eingeladen, ein Zweier-Team-Turnier ohne TTR-Relevanz und als Vorbereitung auf die anstehende Saison. Insgesamt 14 Teams aus Walldorf, Wiesloch, Baiertal, St. Ilgen und Nußloch spielten um den Pokal des besten Teams und um einen des besten Vereins. Nicht ganz unerwartet siegten die Wieslocher Karsten Weiß und Dominik Schäfer vor den Baiertalern Christoph Wieland und Michael Maier. Der Pokal für den besten Verein ging an den TTF 68 Wiesloch.
Dieses Event kam so gut an, dass Mattis versprechen musste, nächstes Jahr wieder ein Turnier auszurichten :-)








JH


Link zum TiBo-Magazin 3/2016 (Tischtennis in Baden online) des BaTTV: TiBo


Mika und Mattis beim Daniel-Morsch-Turnier in Viernheim
Am letzten Sonntag im Mai fand in Vierheim ein Turnier für die Altersklasse U15 und U22 statt, bei dem Mika und Mattis teilnahmen.
Mit dem Schweizer Turnier-Modus hatte jeder Spieler (anders als bei der herkömmlichen Turnierform mit Vorrunde und KO-System) viele Spiele, in diesem Turnier bei jeweils 14 Teilnehmern also mind. 6 Partien.
Mika startete gut und qualifizierte sich mit 4:2 Siegen für das Viertelfinale, in dem ihm dann leider gegen einen vorher schonmal besiegten Gegner die Kräfte ausgingen. Trotzdem zeigte er Tischtennisduelle vom Feinsten und kann mit seiner Leistung zufrieden sein.
Mattis hatte es zuerst schwer, denn die U22-Gruppe war mit Spielern mit 1400, 1500 und 1600 TTR-Punkten gespickt. Um ein Haar hätte er in seinem besten Spiel des Jahres einen dieser Spitzenspieler geschlagen. Der 5. Satz ging dann leider an den Gegner. Die Bilanz von 3:3 ist durchaus als Erfolg zu werten.


JH


SGN Jugend - TTC Reilingen II 8:0 kampflos
Nachdem die Reilinger Mannschaft in der Rückrunde ebenso wie in der Vorrunde nicht antrat, endete das Spiel kampflos 8:0 für Nußloch.
HJO


Mika
Nach einjährigem Gastspiel beim TTC Schwarz-Gold St. Ilgen wechselt Mika wieder zurück zur SG Nußloch. An dieser Stelle ein Dankeschön an Jens Volbehr und den TTC St. Ilgen, die diesen "Ausflug" in die Kreisliga ermöglichten. Mit 25:3 Punkten wurde St. Ilgen Zweiter hinter dem TTC Hockenheim II, der einen Punkt mehr auf dem Konto hat. Mika steuerte mit 22:6 Siegen maßgeblich zum Erfolg bei. Gratulation an dieser Stelle!
Das letze Spiel der Saison gewann das Team in Walldorf mit 8:2. Auf dem Foto spielt Mika Doppel mit Paul Thomas.



Ob die Jugend der SG in der kommenden Saison Kreisliga oder Kreisklasse spielen wird, muss in den nächsten Wochen noch gut überlegt und entschieden werden.
JH


Protokoll Jahreshauptversammlung SG Nußloch, Abt. Tischtennis am 29.4.2016, 19:30 bis 21:30 Uhr

TOP 1: Zu Beginn der Jahreshauptversammlung begrüßte Abteilungsleiter Hans-Jörg Ott die Vereinsmitglieder. Er bat die Anwesenden, mit einer Schweigeminute der beiden in 2015 verstorbenen Sportkollegen Gerd Stachel und Andreas Schartel zu gedenken.
Die Mannschaftsführer Thomas Lorenz und Mattis Hagmann bekamen ein Präsent überreicht.

In TOP 2 wurden folgende Mitglieder für ihren aktiven Einsatz in der Abteilung Tischtennis mit Spielernadel und Urkunde geehrt:
für 20 Jahre - Alexander Scherer
für 35 Jahre - Hans-Jörg Ott
für 40 Jahre - Marko Bürck
für 45 Jahre - Bernhard Fertig

Hans-Jörg Ott berichtete in TOP 3 über den Spielbetrieb der Spielsaison 2015/16, in dem zwei Herrenmannschaften und eine Jugendmannschaft der SG Nußloch teilnahmen.
Die erste Herrenmannschaft sicherte sich mit 31:5 Punkten die Meisterschaft in der B-Klasse und steigt in die Kreisliga A auf.
Die zweite Herrenmannschaft spielte lange um die Meisterschaft in der B-Klasse mit, gab jedoch gegen Ende der Saison Punkte ab und sicherte sich mit 31:9 Punkten und Platz 3 den 3. Aufstiegsplatz. Durch Ausfälle in der ersten Mannschaft beschloss man unter TOP 7 jedoch, in der B-Klasse zu bleiben.
2015 wurden neue Trikots für die Herrenmannschaften angeschafft.

Unter TOP 4 berichtete Marcel Schuster über eine Umbruchphase in der Jugend, nachdem mit Mattis, Mika und Mark drei Spieler nicht mehr zur Verfügung standen. Mit Rang 6 und 8:18 Punkten haben sich die Spieler und Spielerinnen dennoch wacker geschlagen.

Kassenwart Bernhard Fertig gab unter TOP 5 die Kassenaufstellung bekannt und erläuterte die einzelnen Positionen.
Die Kassenprüfer Bernd Weber und Harry Mohr bescheinigten (schriftlich, da beide verhindert) nach Überprüfung aller Belege, Kontoauszüge und Überträge vom Vorjahr, dass alles ordnungsgemäß erledigt wurde. Sie baten deshalb um Entlastung der Kasse bzw. des Kassenwarts.

Wolfgang Schneider leitete unter TOP 6 die Entlastung der gesamten Vorstandschaft, was einstimmig erfolgte.

In TOP 7 wurden die Mannschaftsaufstellungen für die kommende Runde besprochen und festgelegt:
Herren I, Kreisklasse A:
1. Dr. Dehuan Hu, 2. Thomas Lorenz (MF), 3. Marko Bürck, 4. Marcel Schuster, 5. Alexander Scherer, 6. Harry Mohr. Spieltag: Montag, 20:00 Uhr.
Herren II, Kreisklasse C:
1. Bernhard Fertig, 2. Tim Kaiser, 3. Hans-Jörg Ott, 4. Mattis Hagmann (MF), 5. Jürgen Hagmann, 6. Wolfram Weber, 7. Jörg Pfister. Spieltag: Freitag, 20:15 Uhr.
Jugend, Kreisklasse oder Kreisliga:
1. Mika Hagmann, 2. Christoph Hellebrand, 3. Pascal Rensch, 4. Andreas Ott, 5. Markus Hellebrand

Unter TOP 8 wurde besprochen, vorgestellt und diskutiert:
- Terminabsprache der Meisterfeier (18. Juni, 18 Uhr)
- Bannervorstellung "SG Nußloch Tischtennis", Geschenk von Familie Hagmann
- Kurzbericht Homepage durch den Webmaster Jürgen Hagmann
- Appel bzgl. Verhalten an der Platte
- TT-Turnier in eigener Halle 2018 (Ute Kretzschmer)
- Öffnungszeiten der Halle vor Saisonbeginn
- Vereinsturnier
- Dankeschön-Präsent an Hans-Jörg für seine unermüdlichen Dienste in der Abteilung

Ein großer Dank geht an Brigitte Ott für die belegten Brötchen und Wurst- sowie Käsevariationen.
Gegen 21:30 endete der offizielle Teil der Jahreshauptversammlung.
JH

Jugendversammlung
Der Jugendwart Marcel Schuster begrüsste die anwesenden Jugendlichen zur Jugendversammlung. In der Saison 2015/16 wurde der sechste Platz von acht Mannschaften belegt. Nach der Meisterschaft im letzten Jahr schlug sich die Jugendmannschaft trotz des altersbedingten Ausscheidens von zwei Jugendspielern und des Wechsels von Mika Hagmann nach St. Ilgen wacker in der Kreisklasse Jugend. Erfreulich für die kommende Runde ist, dass Mika wieder zurück nach Nußloch wechselt. Eine Jugendmannschaft soll gemeldet werden.
Es wurde dann die Mannschaftsaufstellung für die kommende Runde beschlossen und aufgrund des Tischtennisranglistenwertes vorläufig aufgestellt:
1. Mika Hagmann, 2. Christoph Hellebrand, 3. Pascal Rensch, 4. Andreas Ott, 5. Markus Hellebrand, 6. Simon Walter, 7. Luca Landomini, 8. Daniela Ott
Aufgrund des Wechseltermins am 31.05.2016 ist es möglich, dass noch ein weiterer Spielerwechsel erfolgt. Daher wird die Spielklasse erst im Juni bestimmt.
Es soll am 08.07.2016 eine Jugendvereinsmeisterschaft ausgetragen und am 22.07.2016 zum Abschluss der Saison Pizza bestellt werden.
HJO


SGN I - TTC Schwarz-Gold 1948 St. Ilgen II 9:3
MEISTER!
Am 08.04. kam es zum letzten Spiel der Saison und gleichzeitig zum Abschiedsspiel für Matthias, der aus beruflichen Gründen nach Italien zieht.
Die Nußlocher starteten mit einer 2:1-Führung aus den Doppeln in die Einzel-Spiele und konnten an diesem Abend einen lockeren Sieg einfahren. Es gingen lediglich zwei Einzel verloren, so dass schnell absehbar war, dass man hier als Meister die Halle verlassen würde. Matthias gewann sein letztes Einzel für die SG Nußloch, bevor Marko den Siegpunkt zur Meisterschaft klar machte. Danach ging es zum gemütlichen Teil des Abends über und man wurde von den Gastgebern aus St. Ilgen zu einer heißen Wurst und Bier eingeladen.
Insgesamt holte die SG Nußloch aus 18 Spielen mit 15 Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen mit zwei Punkten Vorsprung die Meisterschaft. Die ganze Mannschaft lieferte über die Saison eine super Leistung ab, und mit viel Einsatz wurde die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg erarbeitet.
Im Besonderen möchten wir diese Meisterschaft unserem verstorbenen Mannschaftskapitän Gerd Stachel widmen, ohne den dies nicht möglich gewesen wäre und der in unseren Gedanken immer ein Teil des Teams sein wird.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (1), Bürck/Mohr, Lorenz/Schuster (1)
Einzel: Dehuan Hu (2), Matthias Carl (1), Marko Bürck (2), Thomas Lorenz (1), Marcel Schuster (1), Harry Mohr
MS


Marcel und Thomas im Meister-Shirt


Jugendversammlung
Am Freitag, den 29.04.2016 findet um 18:00 Uhr unsere Jugendversammlung im Anbau der Olympiahalle Geräteraum statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Jugenwartes über die vergangene Runde
3. Mannschaftsaufstellungen für die kommende Runde
4. Verschiedenes
Es sollten alle Jugendspieler, die für die Saison 2016/17 zur Verfügung stehen anwesend sein.
Marcel Schuster
Jugendwart


Jahreshauptversammlung
Zu unserer Jahreshauptversammlung am Freitag, den 29.04.2016, um 19:30 Uhr im Anbau der Olympiahalle Geräteraum, lade ich hiermit alle unsere Mitglieder ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Ehrungen mit Spielernadel
3. Bericht des Abteilungsleiters
4. Bericht des Jugendwartes
5. Bericht des Kassenwartes
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Mannschaftsaufstellungen für die kommende Runde
8. Verschiedenes
Die Merheit der anwesenden Mitglieder entscheidet.
An diesem Abend werden die Mannschaften für die kommende Runde aufgestellt. Es sollten daher alle aktiven Spieler anwesend sein. Wer an diesem Abend verhindert ist, sollte mir telefonisch unter Tel. 16756 oder persönlich beim Training Bescheid geben, inwieweit er die Saison 2016/17 spielen kann. Dies ist erforderlich um eine sinnvolle Planung zu ermöglichen.
Hans-Jörg Ott
Abteilungsleiter



VfL Heiligkreuzsteinach II - SGN II 9:6
Chance auf den Titel vermasselt

Im letzten Spiel der Saison reiste die SG tief in den Odenwald nach Heiligkreuzsteinach. Beim Betrachten der Spieler-Quoten war klar, dass dies ein harter und langer Spieltag werden würde.
Hätten Mattis und Jürgen im 5. Satz ein 8:2 "nach Hause gebracht", hätte Nußloch mit einer Führung in die Einzel gehen können. Immerhin konnte Alexander anschließend gegen den sehr gut spielenden und sieggewohnten Gunther Beinhardt gewinnen. Allerdings passierte Hans-Jörg ähnliches wie dem Hagmann-Doppel, und Jürgen hatte mit zwei unnötigen Niederlagen eine misserable Tagesform erwischt.
Vermutlich wird man letztendlich auf dem 3. Tabellenplatz landen, der aber auch noch zum Aufstieg in die A-Klasse berechtigt.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Scherer/Ott (1), Fertig/Kaiser, Hagmann/Hagmann
Einzel: Bernhard Fertig (1), Alexander Scherer (1), Tim Kaiser (1), Hans-Jörg Ott (1), Mattis Hagmann (1), Jürgen Hagmann
JH


Link zum TiBo-Magazin 2/2016 (Tischtennis in Baden online) des BaTTV: TiBo


SGN II - ASV Eppelheim III 9:4
SGN II - TTC Neckarsteinach II 9:0
Fast geschafft

Nun fehlt nur noch ein letztes Spiel nach Ostern gegen Heiligkreuzsteinach, um nach langer Zeit wieder einmal Kreisklassenmeister B zu werden. Doch bereits durch diese beiden Siege konnte der Aufstieg gesichert werden.
Vor dem ersten Spiel gegen den auf Augenhöhe spielend erwarteten Konkurrenten aus Eppelheim war die Sorge einer Niederlage, die in der Vorrunde nur knapp verhindert werden konnte, groß. Doch dann stellte sich heraus, dass die Gäste mit 2 Ersatzleuten antraten.
Nach den Doppeln stand es zunächst 2:1, was aufgrund des derzeitigen Doppeltiefes der Nußlocher Mannschaft, als sehr gutes Omen aufgefasst wurde. Die Einzel liefen dann fast wie geschmiert, nur der starke Eppelheimer Punkt 1 holte 2 Siege.
Doppel: Scherer/Ott (1), Fertig/Kaiser, Hagmann/Hagmann (1)
Einzel: Bernhard Fertig (1), Alexander Scherer (1), Tim Kaiser (2), Hans-Jörg Ott (2), Mattis Hagmann (1), Jürgen Hagmann

Gegen den Tabellen-Vorletzten war es ähnlich. Hier fehlten gleich drei Stammspieler, weshalb man endlich mal wieder ein glattes 9:0 anstrebte. Dass dies möglich sein würde, merkte man schon bereits in den Doppeln, die ohne große Anstrengungen eingefahren wurden. In den Einzelspielen musste nur Alex sich einem spannendem Fight hingeben, den er knapp mit 3:2 gewann. Nach nur rekordverdächtigen 70 Minuten und einem 9:0 (27:3 Sätze) in der Tasche, fuhr man wieder nach Hause.
Doppel: Scherer/Ott (1), Fertig/Kaiser (1), Hagmann/Hagmann (1)
Einzel: Bernhard Fertig (1), Alexander Scherer (1), Tim Kaiser (1), Hans-Jörg Ott (1), Mattis Hagmann (1), Jürgen Hagmann (1)

Aktuelle Tabellenspitze:
Mannschaft ......... Spiele ... Differenz ... Punkte
Nußloch II .......... 19 ........ +82 ........... 31
Wiesenbach/B. III . 19 ........ +80 ........... 30
HD-Neuenheim V .. 18 ........ +75 ........... 29
Eppelheim III ........ 18 ........ +55 ........... 24
MH


SGN I - TV Dielheim III 9:1
Souverän gewonnen

Im vorletzten Spiel dieser Saison konnte man gegen eine ersatzgeschwächte Dielheimer Mannschaft einen ungefährdeten 9:1 Sieg einfahren. Lediglich im Doppel musste ein Punkt liegen gelassen werden, ansonsten wurde insgesamt nur ein weiterer Satz abgegeben. Damit übernimmt Nußloch wieder die Tabellenführung und bestreitet am 08.04 im Derby gegen St. Ilgen das letzte Spiel der Saison.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Mohr (1), Carl/Bürck, Lorenz/Schuster (1)
Einzel: Hu (2), Carl (1), Bürck (1), Lorenz (1), Schuster (1), Mohr (1)
MS


SGN I - TTC 1982 Lobbach 9:7
Knapper als erwartet

Aufgrund der Schwierigkeiten einen Termin zu finden, musste dieses Spiel auf Sonntag um 10:00 Uhr verlegt werden, was für alle Spieler eine ungewöhnliche Zeit war.
Man konnte sich in den Doppeln mit 2:1 durchsetzen und mit dem zurückgekehrten Punkt Eins Dehuen wurden auch die ersten Einzel im oberen Paarkreuz gewonnen. Marko konnte einen wichtigen Punkt in der Mitte holen. Aber Thomas und Marcel erwischten einen rabenschwarzen Tag und mussten beide je zweimal den Gegnern gratulieren. Harry schaffte es, den wichtigen achten Punkt zu holen, um ein Unentschieden sicher zu haben. Mit dem routinierten Doppel aus Dehuen und Matthias konnte der Sieg doch noch eingefahren werden. Man schloss dieses Kapitel ab und einigte sich im Mannschaftskreis darauf, nach Möglichkeit nie wieder an einem Sonntagmorgen spielen zu müssen.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (2), Lorenz/Schuster (1), Bürck/Mohr
Einzel: Hu (2), Carl (2), Bürck (1), Lorenz, Schuster, Mohr (1)
MS


SGN I - TTC Edingen-Neckarhausen III 8:8
Ein unglaubliches Spiel

Am 11.03 kam es zum entscheidenden Spiel um die Meisterschaft: der Tabellendritte aus Edingen-Neckarhausen gegen unsere Jungs aus Nußloch. Ohne die Nummer Eins Dehuen rechnete man mit einem spannenden Spiel. In den Doppeln konnte trotz ansehnlicher Ballwechsel kein Punkt geholt werden und man startete mit 0:3 in die Einzel.
In den Einzelspielen ging es anfangs so weiter für die Edinger, so dass es nach drei weiteren Spielen 5:1 stand. Der Glaube an wenigstens einen Punkt schwand, aber nun begann die Aufholjagd und es wurde bis zum letzten Punkt gekämpft.
Es konnten drei hart umkämpfte 5-Satzspiele gewonnen werden und man war wieder knapp dran. Im zweiten Durchgang wurden dann allerdings im oberen Paarkreuz zwei Punkte verloren, so dass es 7:4 stand. Wieder wurden mit Kampf und Leidenschaft knapp 5-Satzspiele gewonnen und man konnte sich die nächsten vier Einzel in Folge sichern. Nußloch hatte die Führung übernommen und es ging nur noch um den Sieg oder ein Unentschieden.
Im Abschlussdoppel gaben Matthias und Harry nochmal alles und alle Zuschauer sahen ein packendes Spiel mit tollen Ballwechseln. Letztendlich hatte aber das starke Edinger Doppel die Nase vorn und gewann den letzten Punkt zum 8:8. Um 0 Uhr ging dieses Wahnsinnsspiel zu Ende und insgesamt kann man aus Nußlocher Sicht mit dem Unentschieden zufrieden sein, da man bei drei verbleibenden Spielen alle Karten selbst in der Hand hat, um Meister zu werden.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Carl/Mohr, Lorenz/Schuster, Bürck/Kaiser
Einzel: Carl (1), Bürck, Lorenz (2), Schuster (1), Mohr (2), Kaiser (2)
MS


SGN Jugend - SG Waldhilsbach/Bammental 2:8
In der Aufstellung Christoph Hellebrand, Andreas Ott, Markus Hellebrand und Daniela Ott bestand keine Chance gegen den Tabellenführer. Die Spiele auf Nußlocher Seite gewannen Christoph und Markus Hellebrand.


TG 1889 Sandhausen II - SGN II 6:9
Ein hartes Stück Arbeit

In Sandhausen wankte das Nußlocher Team, fiel aber nicht.
Mit 2 Siegen in den Doppeln gelang zunächst ein guter Start. Danach behielt nur Hans-Jörg in den Einzelspielen mit 2 Siegen eine weiße Weste, alle anderen mussten sich einmal geschlagen geben.
Beim Stand von 8:5 für Nußloch und 2:0 in den Sätzen von Mattis gegen den Sandhäuser Steffen Müller war das Ende schon in Sicht. Trotzdem erspielte Jürgen währenddessen gegen Wolfgang Lehr ein schnelles 3:1, das Mattis den Druck nehmen sollte. Leider kippte diesesSpiel und ging nach mehreren Matchbällen auf beiden Seiten mit 15:17 verloren.
Dieses 9:6 reicht aber, die Tabellenführung wieder zu übernehmen.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Scherer/Ott, Fertig/Kaiser (1), Hagmann/Hagmann (1)
Einzel: Bernhard Fertig (1), Alexander Scherer (1), Tim Kaiser (1), Hans-Jörg Ott (2), Mattis Hagmann (1), Jürgen Hagmann (1)
JH


TTC Ketsch V - SGN Jugend 8:0
Keine Chance beim Gastspiel in Ketsch

Gegen die starken Gastgeber aus Ketsch war die Nußlocher Jugendmannschaft ohne Chance. Die Nußlocher Mannschaft spielte in der Aufstellung Christoph Hellebrand, Andreas Ott, Markus Hellebrand und Amanda Eszterle.
HJO


SGN I - TTC Hirschhorn II 9:4
Revanche gelungen

Nach der bitteren Vorrundenniederlage konnten sich unsere Jungs diesmal revanchieren und zeigten beim 9:4 eine starke Leistung. Im Doppel mussten lediglich Marko und Harry eine Niederlage hinnehmen. Im Einzel verlor Mathias gegen den starken Hirschhorner Topspieler Michael Jarzabek knapp und auch Marko erwischte es zweimal. Der wiedergenesene Dehuen gewann wie gewohnt souverän seine Matches.
Thomas spielte ein sensationelles Tischtennis an diesem Abend und spielte seine Gegner phasenweise an die Wand. Mit zwei sehr sehenswerten Partien drückte er dem Spiel seinen Stempel auf und besiegelte auch den Schlusspunkt. Somit bleibt man an der Tabellenspitze und ist nun heiß auf das vorentscheidende Topspiel gegen den Tabellendritten Edingen-Neckarhausen am Freitag, den 11.03.2016.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (1), Bürck/Mohr, Lorenz/Schuster (1)
Einzel: Dehuan Hu (2), Matthias Carl (1), Marko Bürck, Thomas Lorenz (2), Marcel Schuster (1), Harry Mohr (1)
MS


TTC Wiesloch-Baiertal III - SGN II 1:9
Schnelldurchgang

Nach dem nervenaufreibenden Spiel Anfang der Woche gegen die TTF aus Wiesloch, war dieses Spiel gegen die andere Wieslocher Mannschaft relativ spannungslos. Die Baiertaler mussten ihre Spieler 2, 3 und 4 ersetzen, wohingegen Nußloch mit der Stammmannschaft antreten konnte.
Nach der Doppeldesaster-Serie der letzen Wochen gingen endlich einmmal wieder alle 3 Eingangsdoppel an Nußloch. In den Einzeln war es nur teilweise spannend, die 5. Sätze von Bernhard und Jürgen konnten gewonnen werden. Der gesundheitlich angeschlagene Hans-Jörg ermöglichte den Gästen den Ehrenpunkt.
Erwähnenswert ist der letzte Satz von Bernhard, in dem er mit taktischem Traum-Tischtennis dem Gegner nicht den Hauch einer Chance lies und den hohen Nußlocher Sieg perfekt machte.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Scherer/Ott (1), Fertig/Kaiser (1), Hagmann/Hagmann (1)
Einzel: Bernhard Fertig (2), Alexander Scherer (1), Tim Kaiser (1), Hans-Jörg Ott, Mattis Hagmann (1), Jürgen Hagmann (1)
JH


TTC Wiesloch-Baiertal - TTC St. Ilgen (Mika) 3:8
Mika beim Spiel Nr. 1 gegen Nr. 1, Joe Yu, das er 3:1 gewann.


JH


TTF 68 Wiesloch III - SGN II 8:8
Unerwarteter Krimi

Das Nachholspiel sollte eigentlich eines der leichteren Spiele werden, nachdem man die TTF Wiesloch in der Vorrunde mit 9:2 deutlich besiegte. Es kam aber ganz anders:
Die Doppelschwäche der letzten Wochen setzte sich fort, und so startete man mit einem 1:2-Rückstand in die Einzelspiele. Dort waren die Gastgeber mit den Nußlocher Spielern auf Augenhöhe und dies blieb bis zum 7:8 so. Leider verlor das Nußlocher Enddoppel im 'Spiel der letzen Möglichkeit eines Tagessieges' mit 1:3.
Es wurden an diesem Abend viele Führungen verspielt und es passierten überdurchschnittlich viele Kantenbälle, so dass so mancher Frust verarbeitet werden musste. Hans-Jörg und Mattis trugen mit ihren jeweils beiden Siegen die Hälfte der Gesamtpunktzahl bei. Der Rest der Truppe gelobt Wiedergutmachung beim nächsten Spiel gegen Baiertal :-)
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Scherer/Ott (1), Fertig/Kaiser, Hagmann/Hagmann
Einzel: Bernhard Fertig (1), Alexander Scherer, Tim Kaiser (1), Hans-Jörg Ott (2), Mattis Hagmann (2), Jürgen Hagmann (1)
JH


SGN I - SG Wiesenbach/Bammental II 9:3
Deutlicher Sieg

Ohne die Nummer 1 Dehuen ging es nach Bammental zum Tabellensiebten.
Während Matthias und Harry ihr Doppel souverän gewinnen konnten, mussten die Nußlocher Doppel 2 und 3 jeweils in den Entscheidungssatz und lieferten sich spannende Matches ab. Leider gingen beide Doppel knapp verloren.
Im Einzel gewann Matthias seine beiden Spiele gewohnt deutlich mit 3:0. Marko erwischte einen Sahnetag und gewann seine beiden Einzel ebenfalls. Thomas zischte einen Topspin nach dem anderen rüber und konnte sich letztlich locker durchsetzen. Marcel bezwang nach 2:0-Rückstand doch noch den erfahrenen Harald Bär. Harry konnte seine Noppen gegen den noch jungen James Höllriegel einsetzen und sich souverän durchsetzen. Lediglich Tim fehlte etwas das Glück und gab als Einziger ein Einzelspiel ab. Nach diesem Erfolg und dem Unentschieden von Plankstadt gegen Lobbach, sicherten sich die Nußlocher Jungs wieder die Tabellenführung.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Carl/Mohr (1), Lorenz/Schuster, Bürck/Kaiser
Einzel: Matthias Carl (2), Marko Bürck (2), Thomas Lorenz (2), Marcel Schuster (1), Harry Mohr (1), Tim Kaiser
MS


SGN Jugend - TV Schwetzingen 8:4
Geschlossene Mannschaftsleistung führte zum Sieg gegen Schwetzingen

Nach den Doppeln stand es 1:1 und bei den Einzeln entwickelte sich ein spannendes Spiel.
Es gewann Pascal zusammen mit Andreas im Doppel. Danach gewann Christoph im Einzel gegen Matern und Pascal verlor gegen Schulze. Im unteren Paarkreuz gewann Andreas gegen Bade und Markus musste sich gegen Elichickzein geschlagen geben. Beim Stand von 3:3 wendete sich das Blatt zugunsten der Nußlocher Jugendmannschaft. Es gewannen Christoph gegen Schulze, Pascal gegen Matern, Markus gegen Bade und Andreas gegen Elchickzein in Folge zur 7:3 Führung. Andreas musste sich gegen Schulze geschlagen geben. Chrstoph sorgte für den alles entscheidenen achten Punkt gegen Elchickzein.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hellebrand/Hellebrand, Rensch/Ott (1) Einzel: Christoph Hellebrand (3), Pascal Rensch (1), Andreas Ott (2), Markus Hellebrand (1) HJO


SGN II - SG Wiesenbach/Bammental III 3:9
Rückschlag

Ohne die Nr. 1 Bernhard ging man in das Heimspiel gegen die Spielergemeinschaft aus Wiesenbach/Bammental. Dass es aufgrund von Spielerwechsel nicht mehr so einfach werden würde wie in der Vorrunde - Nußloch siegte 9:4 - war von vorneherein klar.
Wie an den letzten Spieltagen, wurden die Doppel wieder verloren, alle drei mit 1:3.
In den Einzeln konnten lediglich Alexander, Hans-Jörg und Tim je einen Sieg verbuchen, mehr war an diesem Spieltag leider nicht drin.
Jetzt gilt es, gegen die unteren Mannschaften der Tabelle sicher zu punkten, um wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Scherer/Ott, Kaiser/Weber, Hagmann/Hagmann
Einzel: Alexander Scherer (1), Tim Kaiser (1), Hans-Jörg Ott (1), Mattis Hagmann, Wolfram Weber, Jürgen Hagmann
JH


SGN I - TV Schwetzingen II 9:4
Unerwartet schwere Aufgabe

Gegen den Tabellenneunten aus Schwetzingen konnte man sich in der Hinrunde deutlich mit 9:0 durchsetzen, aber diesmal erwiesen sich die Gäste als zäher.
Aus den Doppeln gingen die Schwetzinger sogar mit einer 2:1-Führung heraus und gerade im oberen Paarkreuz mussten die Gäste regelrecht niedergerungen werden. Sowohl Dehuan als auch Matthias mussten gegen die Schwetzinger Nr. 1 Paul Heimel über die volle Distanz gehen. Marko musste den beiden starken Spielern im mittleren Paarkreutz gratulieren. In den anderen Partien konnte man sich deutlicher durchsetzen und so wurde der Sieg unter Dach und Fach gebracht.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Mohr (1), Carl/Bürck, Lorenz/Schuster
Einzel: Dehuan Hu (2), Matthias Carl (2), Marko Bürck, Thomas Lorenz (2), Marcel Schuster (1), Harry Mohr (1)
MS


SGN I - TSG Eintracht Plankstadt III 4:9
Tabellenführer gegen Tabellenzweiter

Ersatzgeschwächt ohne den Punkt 1 Dehuen und ohne Harry ging es für unsere Jungs zum Spitzenduell der Kreisklasse A nach Plankstadt. Die Plankstädter konnten sich gegen die neu zusammengesetzten Doppel aus Nußloch mit 3:0 in Führung bringen.
Auch wenn es einige umkämpfte und gut anzusehende Partien gab, konnte lediglich Matthias seine beiden Spiele gewinnen und Tim und Marko steuerten je einen Punkt dazu. Durch diese 4:9-Niederlage rutschte die SG Nußloch erstmal auf den zweiten Tabellenplatz ab, bei einem weniger absolvierten Spiel.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Carl/Lorenz, Bürck/Schuster, Kaiser/Ott
Einzel: Matthias Carl (2), Marko Bürck (1), Thomas Lorenz, Marcel Schuster, Tim Kaiser (1), Hans-Jörg Ott
MS


Link zum TiBo-Magazin 1/2016 (Tischtennis in Baden online) des BaTTV: TiBo


SGN II - SG Heidelberg-Neuenheim V 7:9
Spitzenspiel in den Doppeln verloren

Ausgerechnet beim Spiel des Ersten gegen den Zweiten musste die SG Nußloch auf Alexander verzichten und war dementsprechend etwas nervös. Dies bestätigte sich in den ersten 3 Doppelspielen, die alle verloren gingen. In den Einzelspielen wuchs dann so mancher über sich hinaus und Nußloch drehte das Spiel zum zwischenzeitlichen 6:5. Vor allem Mattis darf sich nach seinem 5-Satz-Sieg über Bernd Oberle auf einige TTR-Punkte freuen.
Im letzten Teil des Spieles kam Neuenheim dann nochmal zurück und führte vor dem abschließenden Doppel mit 8:7. Leider verlor Nußloch dann auch das vierte Doppel und ging an diesem Spieltag somit leer aus.
Trotz der Niederlage bleibt die SGN auf dem ersten Tabellenplatz.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Scherer/Ott, Fertig/Kaiser, Hagmann/Hagmann
Einzel: Bernhard Fertig (2), Tim Kaiser (2), Hans-Jörg Ott (1), Mattis Hagmann (1), Wolfram Weber, Jürgen Hagmann (1)
JH


Post SG Heidelberg - SGN II 5:9
Kontrolliert

gelang der 2. Mannschaft gegen den durchaus gefährlichen Verfolger Post Heidelberg ein 9:5-Sieg. Zunächst sah es durchmischt aus. Zwar siegte das Hagmann-Doppel, jedoch gingen die anderen beiden überraschend verloren. Diesen kleinen Rückstand holte unser oberes Paar in 2x 5 knappen Sätzen wieder auf. Von da an gab Nußloch die Führung nicht mehr ab. Noch drei weitere Einzel gingen verloren, jedoch stand am Ende ein gutes 9:5 auf der Anzeigetafel. Mit diesem Sieg verschaffte sich die SG etwas Luft zum nahen Verfolgerfeld.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Scherer/Ott, Fertig/Kaiser, Hagmann/Hagmann (1)
Einzel: Bernhard Fertig (1), Alexander Scherer (1), Tim Kaiser (2), Hans-Jörg Ott (2), Mattis Hagmann (2), Jürgen Hagmann
MH


SGN I - TSV Wieblingen 9:0
Erster gegen Letzter II

Im ersten Spiel der Rückrunde ging es nach Wieblingen, wo der bisher sieglose TSV wartete.
Im Doppel wurden alle Partien gewonnen und auch im Einzel ließ man keinen Punkt liegen. Allerdings täuscht das 9:0 über die fünf 5-Satz-Partien hinweg, die nach hartem Kampf errungen wurden. So erscheint das Ergebnis deutlicher, als es letztendlich war.
Nun steht mit dem nächsten Spiel gegen den Tabellenvierten aus Lobbach die erste Bewährungsprobe an.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Mohr (1), Carl/Bürck (1), Lorenz/Schuster (1)
Einzel: Dehuen Hu (1), Matthias Carl (1), Marko Bürck (1), Thomas Lorenz (1), Marcel Schuster (1), Harry Mohr (1)
MS


SGN II - TSG Ziegelhausen III 9:2
Erster gegen Letzter

Beim ersten Spiel der Rückrunde war der Tabellenletzte in Nußloch zu Gast, dementsprechend entspannt ging man dieses Match an.
Die Doppelspiele 1 und 2 wurden souverän gewonnen, im 3. Doppel fanden Mattis und Jürgen so gar nicht zum Spiel und gaben diesen Punkt ab. In den Einzeln lief es dann wie geschmiert. Lediglich Wolfram fehlte nach gutem Spiel im 5. Satz etwas Glück. Die letzen beiden Einzel von Bernhard und Alexander ließen zumindest an der Platte nochmal Spannung aufkommen. Beide Nußlocher entschieden die 5. Sätze für sich.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Scherer/Ott (1), Fertig/Kaiser (1), Hagmann/Hagmann
Einzel: Bernhard Fertig (2), Alexander Scherer (2), Tim Kaiser (1), Hans-Jörg Ott (1), Mattis Hagmann (1), Wolfram Weber
JH