SG Nußloch Hauptseite | E-Mail-Kontakt
SGN I: Kreisklasse A | SGN II: Kreisklasse C | SGN Jugend: U18 Kreisklasse

Die Teams


Herren I:

Herren I

Herren II:

Herren II

Jugend:

Jugend

SGN-TTR-Werte:


Stand: 15. Dezember 2017




Rückblick

Nachrichtenarchiv 2010

Nachrichtenarchiv 2011

Nachrichtenarchiv 2012

Nachrichtenarchiv 2013

Nachrichtenarchiv 2014

Nachrichtenarchiv 2015

Nachrichtenarchiv 2016


Fotoarchiv




Events


Im "Güldenen Schaf" in HD, 25.04.2015



50. Geburtstag Hans-Jörg mit Ernennung zum Ehrenmitglied, 3.3.2018


Die neuesten Nachrichten der SGN-TT-Abteilung:




Jugend- und Jahreshauptversammlung der Tischtennisabteilung
Am Freitag, den 4.5.2018 findet um 18:00 Uhr unsere Jugendversammlung in der Olympiahalle, Anbau Geräteraum statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Mannschaftsaufstellung für die kommende Runde
3. Verschiedenes
Marcel Schuster, Jugendwart

Zu unserer Jahreshauptversammlung am Freitag, den 4.5.2018 um 19:30 Uhr im Geräteraum der Tischtennisabteilung im Olympiahallen-Anbau lade ich hiermit unsere Mitglieder ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Ehrung
3. Bericht des Abteilungsleiters
4. Bericht des Jugendwarts
5. Bericht des Kassenwarts
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Mannschaftsaufstellungen für die kommende Runde
8. Verschiedenes
An diesem Abend werden die Mannschaften für die kommende Runde aufgestellt. Es sollten daher alle aktiven Spieler anwesend sein. Wer an diesem Abend verhindert ist, kann mir telefonisch unter Tel. 16756 oder persönlich beim Training Bescheid geben, inwieweit er die Saison 2018/19 spielen möchte.
Dies ist für eine eine sinnvolle Planung erforderlich.
Hans-Jörg Ott, Abteilungsleiter



Mika wird mit der Jugendmannschaft II des TTV Mühlhausen Meister in der Verbandsklasse Süd
Mit einem überzeugenden 8:2 gegen Odenheim im letzten Spiel sichert sich die zweite Jugendmannschaft des TTV Mühlhausen den Meistertitel.
Über die gesamte Saison hinweg erzielten die Jungs 8 Siege bei einem Untentschieden und einer einzigen Niederlage.
Glückwunsch an Mika und sein Team!


JH


SGN II - SG-TT Lußheim 8:8
Was für ein Finale!

Wenn am letzten Spieltag der Tabellen-Zweite auf den Tabellen-Dritten trifft, ist allen klar, dass es noch mal hoch her gehen würde. Und da in der Vorrunde Nußloch 5:9 auswärts verloren hatte, wollte man umso mehr dieses mal den Tabellennachbarn besiegen. Überholen war nicht mehr möglich, da der Abstand bereits 3 Punkte betrug, weshalb das Endergebnis des Spiels für die Tabelle keine Rolle mehr spielte.
Los ging es wie immer mit den Doppeln. Hier hatte Nußloch bisher eine gute Bilanz (34:24), jedoch wusste man schon im Vorfeld, was für eine Doppel-Macht die Lußheimer waren (51:7). So gingen prompt alle drei Doppel verloren. 0:3 der Zwischenstand also. Wer zuerst 9 Siege hat, holt den Gesamtsieg.
Die Einzel laufen anschließend schon besser: Kapitän Mattis gewinnt 3:1, Marko und Harry erkämpfen in der Mitte jeweils einen 3:2-Sieg. Im unteren Paar kann Werner den 6er besiegen, Jürgen unterliegt nach rasanter Aufholjagd doch noch dem Lußheimer 5er. So steht es nach dem ersten von zwei Durchgängen 4:5 aus Nusslocher Sicht. Noch alles offen also.
Zu Beginn des zweiten Durchgangs geht Nußloch sogar in Führung, da im oberen Paar Mattis erneut gegen den 1er der Gegner gewinnt, und auch Alex einen 3:1-Sieg einfahren kann. Dann jedoch müssen in der Mitte beide Spiele abgegeben werden und es steht plötzlich 6:7. Um Jetzt noch zu gewinnen müssen beide letzten Einzel sowie das Schlussdoppel gewonnen werden!
Werner und Jürgen fangen an, beide Partien sind äußerst eng. Bald gewinnt Werner 3:1, Jürgen muss noch zittern, verpasst zwei Matchbälle im 4. Satz. Dann aber im 5. Entscheidungssatz packt er sein A-Game aus und spielt den Gegner mit 11:5 von der Platte. Das Unentschieden ist sicher.
Noch einmal gehen Harry und Werner für das Entscheidungsdoppel an die Platte, und wissen, jetzt kommt wieder Lußheims Paradedisziplin, das Doppel. 0:3 verlieren die beiden das Doppel, gewinnen aber gefühlt die Revanche mit einem spektakulärem 8:8 Unentschieden nach 3:40 Stunden!
Doppel: Mohr/Fischer, Scherer/Bürck, Hagmann/Hagmann
Einzel: Mattis Hagmann (2), Alexander Scherer (1), Marko Bürck (1), Harry Mohr (1), Werner Fischer (2), Jürgen Hagmann (1)



Die Relegationsspiele finden am nächsten Freitag, den 20.4. um 20:15 Uhr bei uns im Olympiahallen-Anbau statt. Wir laden alle Interessierten dazu ein, unsere Mannschaft anzufeuern und mitzufiebern. Es werden parallel 3 Relegationsspiele ausgetragen.
MH


SGN II - TV Dielhiem III 9:0
Maximum

Eigentlich war ein knappes Spiel erwartet worden. Dass am Ende das Nußlocher Team so extrem deutlich gewann, ohne ein einziges Spiel abzugeben, überraschte dann doch sehr.
Auf jeden Fall gibt das Mut für die Schlussphase, welche sehr spannend werden sollte. Inzwischen ist der dritte Platz (Relegation) zwei Spieltage vor Ende der Runde sicher. Die beiden letzten Begegnungen sind dann ausgerechnet noch gegen den 1. und 2. der Tabelle. Sollten beide Spiele gewonnen werden, ist sogar noch der direkte Aufstieg möglich, bei nur einem Sieg würde Schützenhilfe benötigt werden.
Doppel: Mohr/Fischer (1), Scherer/Bürck (1), Hagmann/Hagmann (1)
Einzel: Mattis Hagmann (1), Alexander Scherer (1), Marko Bürck (1), Harry Mohr (1), Werner Fischer (1), Jürgen Hagmann (1)
MH


TTC Reilingen III - SGN II 2:9
Trainingsspiel

Ohne allzugroße Spannung gewinnt die 2. Mannschaft gegen ein schwaches aber lobenswert junges Team aus Reilingen (5 von 6 Spieler unter 25 Jahre). Lediglich die erste Niederlage des bisher ungeschlagenen Doppels von Harry und Werner schmerzt ein wenig im Nachhinein. Ebenso die knappe Niederlage des erst zum 2. Mal überhaupt eingesetzten Jugendspielers Christoph. Dennoch ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Aufstieg!
Doppel: Mohr/Fischer, Scherer/Bürck (1), Hagmann/Hellebrand (1)
Einzel: Mattis Hagmann (2), Alexander Scherer (2), Marko Bürck (1), Harry Mohr (1), Werner Fischer (1), Christoph Hellebrand
MH


SG Nußloch Jugend - TTC Bammental 0:8
VfL Heiligkreuzsteinach - SG Nußloch Jugend 8:2
Keine Chance

Zuhause gegen den Tabellenführer aus Bammental und im Auswärtsspiel in Heiligkreuzsteinach war die Jugendmannschaft chancenlos.
Es gilt jetzt, in den beiden letzten Spielen der Saison gegen Schwetzingen und Plankstadt Punkte zu holen, um die Rote Laterne möglichst noch an Plankstadt abgeben zu können.
Die Punkte für Nußloch erzielten im Doppel Christoph Hellebrand und Nico Steinmann und im Einzel Christoph Hellebrand.
HJO


FC Schatthausen - SGN I 9:4
Ersatz gegen Ersatz

Da sich für das Spiel der ersten Mannschaft gegen Schatthausen kein Ausweichtermin finden ließ, traten beide Teams zur Hälfte aus Ersatzspielern der unteren Liga an. Tabellenzweiter Schatthausen war dennoch klarer Favorit und lediglich Thomas konnte mit seinem Sieg gegen Günter Krauter den Gegner ein bisschen ärgern. Die 3 anderen Punkte für Nußloch resultierten aus den Duellen der Ersatzleute.
Das aus Nußlocher Sicht möglicherweise spannendste Spiel der Rückrunde wird in einer Woche stattfinden, wenn der Tabellenletzte Leimen zu Gast sein wird.
Doppel: Lorenz/Schuster, Ott/Scherer, Hagmann/Hagmann (1)
Einzel: Thomas Lorenz (1), Hans-Jörg Ott, Marcel Schuster, Mattis Hagmann, Alexander Scherer (1), Jürgen Hagmann (1)


JH


TTC Hockenheim VII - SGN II 7:9
Achterbahn-Krimi

Schon wieder leicht geschwächt, sollte es heute erneut knapp werden. Zu sportunfreundlicher Zeit (Sonntag 10:00 Uhr) fuhr die Mannschaft nach Hockenheim um einen weiteren direkten Konkurrenten auf Distanz zu halten. Gut begann es in den Doppel. Ein 2:1 war erhofft und wurde erreicht. Inzwischen hat das 1er Stamm-Doppel von Harry und Werner eine Bilanz von 7:0 diese Saison und möchte die 0 durchbringen bis zum Ende. Auch die Einzel beginnen sehr gut. Marko gewinnt gegen den Offensiv-Spieler auf 1, Mattis schlägt einen seiner Angst-/Hass-Gegner 3:1. Auch Werner besiegt den jungen 3er problemlos. Es steht ein komfortabler Vorsprung von 5:1!
Dann jedoch gehen drei Einzel verloren, wodurch Hockenheim den Anschluss schafft, 5:4 nun. Auch der 2. Durchgang läuft durchwachsen. Mattis und Werner können ihr zweites Spiel gewinnen und auch Harry holt einen wichtigen Punkt, da von unten heute leider nichts kommt. So steht es kurz vor dem Ende 8:5, dann aber doch wieder 8:7.
Das Schlussdoppel beginnt. Doch schnell liegen die bisher wie erwähnt ungeschlagenen Harry und Werner hinten. Schließlich steht es 0:2 - hat man die Führung jetzt endgültig verschenkt? Auch ein Unentschieden wäre verkraftbar. Doch die beiden kämpfen sich zurück, scheinen den Schlüssel gegen die beiden jungen offensiven Gegner gefunden zu haben und drehen tatsächlich das Spiel! 3:2!
Am Ende gewinnt Nußloch nach über drei Stunden mit 9:7 in Spielen, 32:28 in Sätzen und 560:565 in Punkten.
Doppel: Mohr/Fischer (2), Hagmann/Hagmann (1), Bürck/Philipp
Einzel: Mattis Hagmann (2), Marko Bürck (1), Harry Mohr (1), Werner Fischer (2), Jürgen Hagmann, Josua Philipp
MH


Hans-Jörg Ott, neues Ehrenmitglied bei der SG Nußloch
Gerade 50 Jahre geworden, durfte sich der Abteilungsleiter der Abteilung Tischtennis auf seiner Feier überraschen lassen. Wolfgang Schneider und Michael Kirschner, die beiden Vorsitzenden der Gesamt-SG, überreichten Hans-Jörg aufgrund seiner außerordentlichen Verdienste in der SG die Urkunde der Ehrenmitgliedschaft. Hans-Jörg leitet seit 30 Jahren die Tischtennis-Abteilung. Üblicherweise wird die Ehrenmitgliedschaft erst mit 60 Lebens- und 20 Ehrenamtsjahren übergeben. Die SG machte hier die zweite Ausnahme, nach Gerhard Leypold im Jahr 1990.
Eine bemerkenswerte Tatsache soll hier noch erwähnt werden: Bei der Feier waren alle vier Tischtennis-Abteilungsleiter seit 1959 anwesend:
1959 - 1976 Horst Kapitzke
1976 - 1981 Wolfgang Schneider
1981 - 1988 Klaus Ott
ab 1988 Hans-Jörg Ott
Die Mitglieder der Abteilung Tischtennis danken Hans-Jörg für sein langjähriges Engagement und wünschen ihm weiterhin alles Gute (und viele spannende und erfolgreiche Spiele in der Liga).



Mehr Fotos
JH


Mika feiert seinen 200. Pflichtspielsieg!
Beim Auswärtsspiel in Weingarten erspielte sich Mika mit dem TTV Mühlhausen bei seinen 3 Einzelsiegen den 200. Sieg seiner Karriere (201:76). Mit dem 8:3 holte sich Mühlhausen zudem die Tabellenführung vom TTC Langensteinbach zurück.
Glückwunsch Mika!


JH


SGN II - TG Sandhausen II 9:4
Wichtiger Sieg

Mit viel Anspannung war man an dieses Heimspiel herangetreten, da es das Schlüsselspiel um den Kampf um den Aufstiegs-Relegationsplatz sein sollte. Als dann zu Beginn klar wurde, dass der starke 1er der Gegner nicht spielte, entspannte man sich etwas, blieb aber fokussiert.
Zwar liefen die Doppel mit 1:2 nicht perfekt, danach jedoch schlugen die Nußlocher zu, gewannen im 1. Durchgang alle 6 Einzel, davon drei mal 3:2. Besonders überraschte der Jugendspieler Christoph bei seinem ersten Herreneinsatz überhaupt und bezwang seinen Gegner, einen erfahrenen Verteidiger mit einem hart umkämpften 3:1. Auch wenn im 2. Durchgang dann doch noch zwei Einzel verloren wurden, ließ die Mannschaft weiter nichts anbrennen und hat jetzt weiter alles selbst in der Hand, den dritten Platz nicht mehr herzuschenken und vielleicht sogar noch den zweitplatzierten SG Lußheim zu ärgern!
Doppel: Fischer/Hagmann J. (1), Bürck/Mohr, Hagmann M./Hellebrand
Einzel: Mattis Hagmann (1), Marko Bürck (2), Harry Mohr (1), Werner Fischer (2), Jürgen Hagmann (1), Christoph Hellebrand (1)
MH


Mika beim TTV Mühlhausen
Seit dieser Saison spielt Mika parallel zu den Herrenspielen der SGN mit dem TTV Mühlhausen in der Jugend-Verbandsklasse Süd mit. Aktuell ist diese Mannschaft nach vielen guten und spannenden Spielen mit 9:3 Tabellenerster. In der Spielerbilanz steht Mika mit 12:4 an zweiter Stelle.
Wir drücken die Daumen, dass es so erfolgreich weitergeht!


JH


SGN II - TTC Wiesloch-Baiertal IV 9:1
Warmgespielt

ist nun die 2. Mannschaft nach dem zweiten hohen Sieg, diesmal gegen den Letzten der Tabelle. Wiedereinmal top aufgestellt gelingen drei klare Doppelsiege.
Ebenso problemlos liefen die Einzel. Nur Jürgen hat leider einen guten Gegner auf der Nr. 5 erwischt und muss sein Einzel 2:3 abgeben, weshalb Mattis in einem spannenden Königseinzel (1 vs 1) 3:2 den Sieg sicherte.
Doppel: Mohr/Fischer (1), Scherer/Bürck (1), Hagmann/Hagmann (1)
Einzel: Mattis Hagmann (2), Alexander Scherer (1), Marko Bürck (1), Harry Mohr (1), Werner Fischer (1), Jürgen Hagmann
MH


FC Schatthausen II - SGN II 2:9
Bereit für die Rückrunde

zeigte sich an diesem ersten Spieltag beim Tabellenvorletzten die 2. Mannschaft aus Nußloch. Zur Halbzeit stand man auf einem dritten Platz, welcher Relegation bedeutet. Die ersten beiden steigen direkt auf. Somit ist klar, dass gegen die unteren Mannschaften in der Tabelle nichts anbrennen darf, was an diesem Tag schon mal gelang. Zum ersten mal dieses Jahr gelang es, alle drei Doppel für sich zu entscheiden. Zweimal 3:1 und einmal 3:2, bei dem Harry und Werner nach einem 1:2 ein 3:8 in Punkten aufholten und dieses Spiel noch bemerkenswert drehten.
Die anschließenden Einzel laufen ebenfalls ganz gut. Zwar muss die Mitte mit Marco und Harry ein bisschen kämpfen (3:2 und 3:1), unten jedoch fegen Werner und Jürgen ihre beiden Gegner glatt mit 3:0 von der Platte.
Die beiden verlorenen Spiele finden im oberen Paar statt. Dort spielt zum ersten Mal seit diesem Jahr auch Alex wieder mit, sowie Kapitän Mattis. Beide verlieren gegen den Bilanz-betrachtet besten Spieler der Liga, welcher früher Mal auf Bezirksebene gespielt hat, mit je 1:3.
Das spannendste Spiel aber ist das letzte Einzel von Alex gegen den 2er der Gastgeber. Es ist ein sehr knappes Spiel. Die ersten beiden Sätze gehen beide mit 9:11 für den Schatthäuser aus. Dann kommt der dritte Satz, genauso ausgeglichen und knapp. Irgendwann steht es 10:10, 15:15, 18:18, 19:19. Und am Ende gewinnt Alex diesen Satz nach 5 vergebenen Satzbällen und 5 verteidigten Matchbällen gegen sich diesen Satz. Und dreht das Spiel. Gewinnt zwei weitere Sätze mit 11:8 und 11:8 zum 3:2. Nußloch gewinnt 9:2!
Doppel: Mohr/Fischer (1), Scherer/Bürck (1), Hagmann/Hagmann (1)
Einzel: Mattis Hagmann (1), Alexander Scherer (1), Marko Bürck (1), Harry Mohr (1), Werner Fischer (1), Jürgen Hagmann (1)
MH






Rückblick auf die Vorrunde der 1. Mannschaft:
Die Vorrunde der Saison 2017/2018 kann als schwierig beschrieben werden.
Nach dem Weggang von Matthias und dem krankheitsbedingten Fehlen von Dehuen war das Ziel den Abstieg zu vermeiden. Trotz großen kämpferischen Einsatzes fehlte manchmal in entscheidenden Momenten das nötige Glück. So konnten bei 11 Spielen nur 2 Siege eingefahren werden. Man belegt den zehnten von 11 Tabellenplätzen. Die Liga ist insgesamt sehr stark, auch wenn man gut spielte konnte man sich oft nicht belohnen. Im Pokal tankte man dagegen Selbstbewusstsein, es konnten einige Ligakonkurrenten besiegt werden und man schaffte es bis ins Final Four nach St. Leon-Rot. Es gilt nun den Schwung aus dem Pokal mitzunehmen und den Klassenerhalt zu erreichen.
Die einzelnen Partien im Überblick:
SG Nußloch - TTC Wiesloch-Baiertal 1:9
SG Nußloch - TSV Rettigheim 6:9
SG Nußloch - TTC Hockenheim IV 3:9
SG Nußloch - TTV Mühlhausen 9:7
SG Nußloch - TV Dielheim 1:9
SG Nußloch - TTC St. Leon-Rot 2013 e.V. 5:9
SG Nußloch - FC Schatthausen 1:9
SG Nußloch - RSV Leimen 9:7
SG Nußloch - TG 1889 Sandhausen 7:9
SG Nußloch - TTC Schwatz-Gold St. Ilgen 1:9
MS


Link zum TiBo-Magazin 5/2017 (Tischtennis in Baden online) des BaTTV:



SG-TT-Lußheim - SGN II 9:5
Doch kein Herbstmeister

Ein wenig hatte man darauf geschielt, mit einem Sieg gegen den aktuellen Tabellenersten an diesem vorbei sich auf Platz eins zu schieben. Doch die Gastgeber waren top aufgestellt und so war klar, dass es schwer werden würde. Aber zumindest konnten die Nußlocher es lange offen halten und den Zuschauern einen spannenden Fight in der engen Halle von Neulußheim bieten.
Doppel: Hagmann Mi./Hagmann Ma., Bürck/Philipp Jon., Fischer/Hagmann J. (1)
Einzel: Marko Bürck (1), Mika Hagmann (1), Mattis Hagmann (1), Werner Fischer, Jürgen Hagmann (1), Jonathan Philipp
MH


SGN II - TTC Reilingen III 9:3
Eine Erholung

war diese Begegnung in der sonst so heißen Schlussphase. Nur mit fünf Spielern und ersatzgeschwächt reiste die Mittelfeldmannschaft aus Reilingen an. Zwei der drei Punkte der Gäste holte deren 1er, der in der gesamten Vorrunde kein einziges Spiel verloren hatte. Fast gewann Josua in seinem dritten Einsatz überhaupt sein erstes Einzel. 2:3 stand es zum Ende, jedoch sehr viel versprechend für die Rückrunde!
Doppel: Mohr/Fischer (1), Hagmann Mi./Hagmann Ma. (1), kampflos (1)
Einzel: Marko Bürck (1), Mattis Hagmann (1), Harry Mohr (2), Werner Fischer (1), Josua Philipp, kampflos (1)
MH


SGN II - TTG Walldorf V 9:6
Wichtiger Sieg

gegen direkten Konkurrenten gelungen! In einem enorm spannendem Spiel mit der kompletten A-Mannschaft konnte die 2. ihren direkten Tabellennachbarn Walldorf knapp in die Knie zwingen.
Besonders überzeugte mal wieder Mika, der im oberen Paar beide Spiele gewinnen konnte, sowie Werner, der heute im unteren Paar spielend zwei wichtige Einzel-Punkte beisteuerte.
Doppel: Hagmann Mi./Hagmann Ma. (1), Bürck/Hagmann J., Mohr/Fischer (1)
Einzel: Marko Bürck (1), Mika Hagmann (2), Mattis Hagmann (1), Harry Mohr, Werner Fischer (2), Jürgen Hagmann (1)
MH


TV Schwetzingen - SGN Jugend 8:4
Die Punkte erzielten im Doppel Christoph Hellebrand/Nico Steinmann (1) und im Einzel Christoph Hellebrand (3). Philipp Strein und Lennard Abele kamen zu Ihrem ersten Jugendeinsatz.

SGN Jugend - TSG Plankstadt II 8:4
Im letzten Verbandsspiel der Vorrunde ist endgültig der Knoten geplatzt und es wurde der erste Saisonsieg der Jugendmannschaft eingefahren. Jeder Spieler war am Sieg beteiligt.
Die Punkte zum Sieg trugen bei:
Doppel: Christoph Hellebrand/Nico Steinmann (1)
Einzel: Christoph Hellebrand (3), Nico Steinmann (1), Ludwig Marx (2), Simon Walter (1)
HJO


TV Dielheim - SGN II 8:8
Punkteteilung

ist selten im Tischtennis-Sport. Nur wenn von insgesamt 16 Spielen beide Teams je exakt 8 Spiele gewinnen, kommt es hierzu und an diesem Abend zum ersten Mal wieder für die 2. Mannschaft nach über einem Jahr.
Dass es überhaupt ein Punkt wurde, war zunächst nicht erwartet worden, da man sehr ersatzgeschwächt war und die Gegner stark. Doch dann fehlten bei den Gastgebern ebenfalls zwei gute Leute und man schöpfte Hoffnung.
Aus den Doppeln konnte man bereits etwas Schwung mitnehmen. Sowohl die Vater/Sohn-Hagmänner gewannen, als auch die Lang-Noppen-Spieler Marko und Harry, diese knapp im 5. Satz.
Die Einzel waren bis zum Ende durchwachsener. Während Mattis und Harry mal wieder auftrumpften, ging im unteren Paar und bei Jürgen nichts. Marko holte nach misslungenem ersten Einzel hart erkämpft doch noch einen Punkt gegen den 1er der Dielheimer. Sogar Jörg war kurz davor, musste aber im 5. Satz sich dem ebenfalls Ü70-Spieler der Gastgeber geschlagen geben.
Schließlich stand es 7:8. Und das bedeutet:Schlussdoppel, welches dann über Remis oder Niederlage bzw Sieg für den in Führung liegenden entscheidet. Zum ersten Mal hatten Mattis und Jürgen diese Ehre. Aber sie sind gut aufeinander eingespielt und rockten das 1er-Doppel der Gegner mit einem klaren 3:0 von der Platte!
Doppel: Hagmann/Hagmann (2), Bürck/Mohr (1), Pfister/Philipp
Einzel: Marko Bürck (1), Mattis Hagmann (2), Harry Mohr (2), Jürgen Hagmann, Jörg Pfister, Josua Phillip
MH


TTC Wiesloch-Baiertal IV - SGN II 7:9
Hauchdünn

kann die Zweite an diesem Abend gegen den bisher punktlosen Tabellenletzten den Sieg über die Zeit retten. Im 5. Satz gewinnt das Schlussdoppel bestehend aus Harry und Werner um 23:40 Uhr (nach 3h 25 min) dieses Spiel. Im Grunde war man kaum geschwächt - nur der 15-Jährige Mika fehlte - und man erwartete einen sicheren Sieg. Dass dies vielleicht doch nicht ganz so leicht gelingen würde merkte man bereits in den Doppeln, von denen nur eines der drei gewonnen werden konnte.
In den Einzeln hatte besonders das untere Paar Schwierigkeiten, auch da dort ein ehemals sehr guter 6er bei den Gastgebern spielte, der dieses Jahr bisher alles gewonnen hatte. So konnte unten nicht ein einziger Punkt geholt werden.
Dafür lief es in der Mitte umso besser. Zwar nicht haushoch aber am Ende verdient holen Harry und Werner alle vier Punkte und gleichen so die Verluste unten wieder aus.
Auch oben läuft es gar nicht so schlecht, Mattis spielt unbeeindruckt seines 2. Einsatzes im oberen Paar und gewinnt beide Spiele souverän. Marko muss sich jedoch mit einem Sieg begnügen. 3:1 im oberen Paar.
Insgesamt sind es viele lange Spiele. Fünf mal geht es in den 5. Satz. Schließlich ist es 23:15 Uhr, als ein letztes Mal Harry und Werner, heute ein unzertrennliches Paar, an den Tisch gehen. Es dauert ganze fünf Sätze, dann endlich fliegt der letzte Ball der Gegner hinten wenige Zentimeter zu weit. Geschafft!
Doppel: Mohr/Fischer (2), Bürck/Weber, Hagmann/Hagmann
Einzel: Marko Bürck (1), Mattis Hagmann (2), Harry Mohr (2), Werner Fischer (2), Jürgen Hagmann, Wolfram Weber
MH


Link zum TiBo-Magazin 4/2017 (Tischtennis in Baden online) des BaTTV:



SGN I - TV Dielheim I 1:9
Keinen guten Tag erwischt

Gegen eine ausgeglichene Dielheimer Mannschaft erwischte man keinen guten Tag, so dass nur ein Spiel gewonnen werden konnte. Tim konnte mit seiner Noppenabwehr als einziger gegen den starken Dielheimer 1er gewinnen. Der Gegner war einfach abgezockter und konnte sich insgesamt souverän durchsetzen.
Doppel: Lorenz/Schuster, Kaiser/Fertig, Ott/Hagmann
Einzel: Thomas Lorenz, Tim Kaiser (1), Marcel Schuster, Hans-Jörg Ott, Bernhard Fertig, Mattis Hagmann
MS


SGN I - TTC St. Leon-Rot 2013 e.V. 5:9
Chance nicht genutzt

St. Leon-Rot steckt genauso wie die Nußlocher Männer im Abstiegskampf fest, daher wollte man einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt machen und einen Sieg einfahren. Leider kam man nur sehr schwer ins Spiel und musste immer einem Rückstand hinterherlaufen. In der zweiten Hälfte startete man eine Aufholjagd und konnte einige knappe Spiele für sich entscheiden. Doch durch den großen Rückstand konnte man sich nicht mehr ins entscheidende Doppel retten. Die Nußlocher Männer verloren mit 5:9 und müssen nun in den nächsten Spielen punkten, um den Anschluss an das sichere Ufer nicht zu verlieren.
Doppel: Lorenz/Schuster, Kaiser/Fertig, Ott/Hagmann
Einzel: Thomas Lorenz (1), Tim Kaiser (1), Marcel Schuster (1), Hans-Jörg Ott (2), Bernhard Fertig, Jürgen Hagmann
MS


SGN II - TTC Hockenheim VII 9:2
Mit Sicherheit

war es eine gute Entscheidung, bei diesem Spiel auf Nummer-Sicher zu gehen gegen eigentlich nicht schlechte Gegner. Denn wegen eines Parallel-Spiels mit der ersten Mannschaft musste man einen Spieler hoch schicken, gerade beim ersten Spiel, bei dem man komplett vollständig aufgestellt war. Schließlich entschied man sich für den Stamm-6er Jürgen, für den Josua seinen ersten Einsatz spielen durfte.
Dass es dann so gut lief, war etwas überraschend. Alle drei Doppel konnten gewonnen werden. Marko und Josua gewannen beeindruckend deutlich gegen das Gast-1er-Doppel, Harry und Werner siegten im D3 zum ersten Mal zusammen spielend. Nur ausgerechnet das Brüder-D1 von Mika und Mattis wurde knapp, 3:2.
Die Einzel liefen insgesamt ähnlich gut. Marko holte im oberen Paar zwei Siege, Werner und Mattis gewannen ihre Einzel souverän. Auch Harry konnte sein erstes Einzel nach einigen Monaten Spielpause für sich entscheiden.
Am Ende wurde es nochmal spannend. Es stand 8:2, die Brüder spielten gleichzeitig. Der angeschlagene Mika, nun gegen die Nr. 2, hatte sein erstes Einzel knapp verloren und wollte dieses unbedingt gewinnen. Lag erst 0:1, dann 1:2 zurück, schließlich stand es 2:2. In diesem Moment beendete Mattis siegreich sein Einzel, so dass klar war, würde Mika verlieren, würde es 9:3 ausgehen, siegt er, 9:2.
Der 5. Satz läuft schlecht, schnell liegt er hinten. 1:5, 2:7, 4:9. Er will schon abhaken, doch dann packt er den Turbo aus, spielt und schießt ohne Rücksicht auf Verluste los gegen seinen ähnlich alten und spielenden jungen Gegner. So kämpft er sich ran - 5:9, 7:9, 9:9, 10:10, 11:10, 12:10 - und gewinnt!
Doppel: Hagmann/Hagmann (1), Bürck/Phillip (1), Mohr/Fischer (1)
Einzel: Marko Bürck (2), Mika Hagmann (1), Mattis Hagmann (1), Harry Mohr (1), Werner Fischer (1), Josua Phillip
MH


SGN I - TTC Edingen-Neckarhausen III 4:1
Weiter im Pokalrennen

Nach dem ersten Saisionsieg in der Liga gegen Mühlhausen hatten die Nußlocher Männer Blut geleckt und wollten auch im Pokal gewinnen und ins Achtelfinale einziehen. Das erste Spiel sollte auch das schönste Spiel des Abends werden. Thomas zeigte gegen den starken Edinger Zweier eine beeindruckende Partie mit spektakulären Ballwechseln. Topspins, Ballonabwehr, tischnahes Blocken - diese Partie hatte alles zu bieten. Am Ende setzte sich aber der Edinger Spieler durch. Tim und Marcel konnten in der Folge zwei ungefährdete Einzelsiege verbuchen. Im Doppel wollte man sich den Matchpunkt erarbeiten und legte gut los. Das Edinger Doppel stellte sich aber immer besser ein und lieferte ebenfalls eine starke Leistung ab. Im Entscheidungssatz musste die Verlängerung her, um sich mit 16:14 denkbar knapp durchzusetzen und mit 3:1 in Führung zu gehen. Thomas zeigte im abschließenden Einzel nochmal seine Klasse und konnte sich mit 3:1 durchsetzen. Damit hatte man den Sieg in der Tasche und zieht in das Achtelfinale des Pokals sein, wo höherklassige Gegner lauern könnten.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Lorenz/Schuster (1)
Einzel: Lorenz (1), Kaiser (1), Schuster (1)
MS


SGN I - TTV Mühlhausen VI 9:7
Erster Saisonsieg

Im ersten Spiel in dem Nußloch mit der vollständigen Mannschaft antrat, sprang auch der erste hart umkämpfte Sieg heraus. Nach den Doppeln ging man mit einer 2:1-Führung in die Einzelspiele. Thomas und Tim konnten im oberen Paarkreuz 3 aus 4 Punkten holen und die Führung ausbauen. Die beiden Mannschaften waren sehr ausgeglichen und der Punktestand schwankte hin und her. Als Alexander sein zweites Einzel gewinnen hatte, wusste man, dass man heute nicht als Verlierer von der Platte gehen würde. Bernhard konnte in seinem letzten Einzel den Deckel noch nicht drauf machen, so dass es zum alles entscheidenden Schluss-Doppel kam. Thomas und Marcel spielten eine klasse Partie und konnten sich im vierten Satz durchsetzen und damit den ersten Saisonsieg feiern. Die Mission Klassenerhalt lebt und in jedem Spiel wird bis zum letzten Punkt gekämpft.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Lorenz/Schuster (2), Kaiser/Fertig (1), Ott/Scherer
Einzel: Lorenz (1), Kaiser (2), Schuster, Ott (1), Scherer (1), Fertig (1)
MS


Pokal Herren C II: SGN II - SG-TSG Ziegelhausen III 0:4
Gegen starke Gegner aus Ziegelhausen

hat es leider nicht gereicht, in die 3. Pokalrunde einzuziehen. Für Nußloch traten die 3 Hagmänner in den 3 Einzelspielen und im Doppel an.
Mika hatte mit der offensiven Spielweise von Akil Ismail zu kämpfen. Er gewann den dritten Satz mit 11:5, der die Wende des Spielverlaufes hätte sein können. Der 4. Satz ging jedoch dann unglücklich mit 10:12 verloren. Bei Mattis lief es andersherum. Er gewann die ersten beiden Sätze und alle dachten, es ginge so weiter. Karl-Heinz Keilwerth ist jedoch ein Spieler mit 50 Jahren TT-Erfahrung und wusste das Spiel zu drehen. Jürgen spielte zwar gut mit gegen Porn Gassert, war jedoch etwas zu passiv, was der Gegner gnadenlos mit platzierten Angriffsbällen ausnutzte.
Vielleicht war die Nußlocher Mannschaft die erste "Familienmannschaft", eine Fortsetzung wurde ihnen für diese Pokalrunde leider verwehrt.


JH


TG 1889 Sandhausen II - SGN II 9:6
Erster kleiner Rückschlag

im dritten Saisonspiel. Mit deutlich ersatzgeschwächter Mannschaft muss Nußloch II punktlos wieder aus Sandhausen nach Hause fahren. Mit dieser ersten Niederlage hält sich die Mannschaft jedoch weiter nahe der Tabellenspitze - auch da dieses Jahr alle Mannschaften überraschend ausgeglichen sind und so kaum eine Mannschaft ohne Niederlage durch die Vorrunde kommen wird. Von 10 Mannschaften steigen 2 auf und der Dritte darf in die Relegation. Einen dieser drei Plätze zu ergattern ist das konkrete Ziel dieses Jahr.
Zu erwähnen wäre noch, dass Jonathan Philipp an diesem Tag sein Tischtennis-Debüt gegeben hat, und auf Anhieb zwei Sätze im Doppel gewann!
Doppel: Fischer/Hagmann J. (1), Bürck/Weber, Hagmann M./Philipp
Einzel: Marko Bürck (2), Mattis Hagmann (1), Werner Fischer (1), Jürgen Hagmann (1), Wolfram Weber, Jonathan Philipp
MH


SGN II - TTC St.Leon-Rot II 9:4
Weiter geht die Fahrt

Mit einem klaren Sieg bleibt Nußloch an der Tabellenspitze. Immernoch leicht geschwächt durch den krankheitsbedingten Ausfall der Nr. 4 Harry Mohr lässt der Rest der Mannschft jedoch nichts anbrennen gegen murrige Gäste. Zunächst gewinnt Nußloch wieder 2 der 3 Doppel, identisch wie im ersten Spiel. Auch die Einzel rollen sehr gut an. Mika gewinnt im oberen Paar beide Einzel souverän, Mattis und Werner tun dies im mittleren Paar. So reicht ein weiterer Sieg von Marko zum vorzeitigen Spieltagsieg.
Nächsten Montag wird zuhause Pokal gegen starke Ziegelhäuser gespielt. Kann Nußloch auch hier gewinnen, steht man bereits im Achtelfinale. Das Ziel, wie vor zwei Jahren unter die Top 4 zu kommen, rückt dann immer näher!
Doppel: Hagmann M./Hagmann M. (1), Bürck/Weber, Fischer/Hagmann J. (1)
Einzel: Marko Bürck (1), Mika Hagmann (2), Mattis Hagmann (2), Werner Fischer (2), Jürgen Hagmann, Wolfram Weber
MH


Dran bleiben und weiter kämpfen
Die ersten drei Spiele der neuen Saison sind für die erste Mannschaft der Tischtennis-Abteilung abgeschlossen. Zum ersten Mal seit vielen Jahren ist Dehuen Hu nicht mehr dabei, da er für mindestens eine Saison aussetzen wird. Da aber nur mit ihm als beinahe unschlagbarer Nr. 1 der Abstieg von der A in die B-Klasse verhindert werden konnte, ist allen klar, dies wird wahrscheinlich vorerst die letzte Saison in dieser Liga werden. Trotzdem sind alle Spieler hoch motiviert, weiter ihr Bestes zu geben und sich möglichst gut zu verkaufen, was besonders Thomas, der neuen Nr. 1 in diesen Spielen phänomenal gelang.
Los ging es zuhause gegen die starke erste Mannschaft von Wiesloch-Baiertal. Da Bernhard, der diese Saison auf Nr. 6 steht, die ersten drei Spiele fehlt, springt Mattis für ihn ein und spielt zum dritten Mal überhaupt in der Ersten mit. Auch Hans-Jörg ist nach 3 Jahren in der Zweiten wieder mit dabei, ebenso Alex und Marcel. Tim darf zum ersten Mal im oberen Paar als Nr. 2 spielen.
Beim Spiel gegen Baiertal gelingt wenig, nur Thomas kann eines seiner beiden Einzel gewinnen und holt so einen Ehrenpunkt zum 1:9.
In der selben Woche geht es dann nach Rettigheim. Zum ersten Mal überhaupt hilft Jürgen in der Ersten aus. Dieses Spiel könnte spannender werden. Doch alle drei Doppel gehen knapp verloren. Die Einzel laufen besser! Besonders beeindrucken Thomas und Hans-Jörg, die beide Spiele toll für sich entscheiden können. Auch Tim und Mattis können je ein Spiel gewinnen, was zu einem Endstand von 6:9 führt.
Das dritte Spiel sollte wieder schwerer werden, zwar zuhause, aber gegen eine sehr konstante 4. Mannschaft aus Hockenheim (!). Auch hier gibt es ein Debüt für den jungen 15-jährigen Mika, Nußlochs Aushängeschild in der Jugend. Und wieder ist es Thomas, der beeindruckt, als einziger überhaupt ein Einzel gewinnt und dann auch noch gleich beide. Auch im Doppel mit Tim ist er erfolgreich. So geht es zum Schluss 3:9 aus.
Die Erwartungen haben sich bestätigt. Doch noch ist nichts verloren und Nußloch wird weiter kämpfen und versuchen die Klasse zu halten. Dran bleiben Jungs!
Doppel:
Lorenz/Kaiser (1), Kaiser/Hagmann Ma, Ott/Scherer, Lorenz/Schuster, Hagmann Ma/Hagmann Mi, Ott/Hagmann J
Einzel:
Thomas Lorenz (5:1), Tim Kaiser (1:4), Marcel Schuster (0:3), Hans-Jörg Ott (2:3), Alexander Scherer (0:2), Bernhard Fertig (0:0), Mika Hagmann (0:1), Mattis Hagmann (1:3), Jürgen Hagmann (0:2)
MH


SGN II - FC Schatthausen II 9:4
Gelungener Saisonauftakt

Mit einigen Veränderungen in der Mannschaft startete Nußloch II in die neue Runde. Zum einen gab Werner Fischer, der zuvor bei Post Heidelberg spielte, sein Debüt in Nußloch. Des weiteren wechselte Marco Bürck von der ersten in die zweite Mannschaft, während Bernhard Fertig und Hans-Jörg Ott nun Teil der ersten Mannschaft sind. Außerdem spielt Mika Hagmann aus der Nußlocher Jugend ab dieser Saison bei den Herren mit.
Da man in den letzten Jahren in unterschiedlichen Staffeln spielte, wusste man die Gäste aus Schatthausen lediglich von ihren TTR-Werten einzuschätzen. Nach 2:1 Siegen in den Doppelspielen und 4:2 Siegen in den Einzeln war der Tagessieg schon absehbar.
Bemerkenswert waren die ersten Spiele von Mika in der Herrenliga, in der nicht so lehrbuchmäßig wie bei der Jugend und oftmals auch mit schwierig zu spielenden Belägen gespielt wird. Gegen die Nummer 1 von Schatthausen zeigte Mika viel Geduld und Konzentration und gewann in 3:2 Sätzen. Sein zweites Spiel bot ebenfalls Spannung, hier siegte er nach einem 3:11 im ersten Satz zum Schluss mit 3:1.
Mattis war ebenfalls gut drauf und gewann seine beiden Spiele. Die restlichen 3 Punkte steuerten Marko, Werner und Jürgen zum 9:4 Endstand bei.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hagmann Mi./Hagmann Ma. (1), Bürck/Weber, Fischer/Hagmann J. (1)
Einzel: Marko Bürck (1), Mika Hagmann (2), Mattis Hagmann (2), Werner Fischer (1), Jürgen Hagmann (1), Wolfram Weber
JH


Link zum ersten Newsletter von TTBW: TTBW-Newsletter
Dirk Lion (Referent TTBW) hat diesen Newsletter zusammengestellt, er beinhaltet hautsächlich INFOS über den Stand der Fusionsverhandlungen.




Gerd-Stachel-Gedächtnisturnier / Warm-Up zur Saison 2017/2018

ERGEBNISSE:










MH (Foto: HJO)


Tischtennisspieler der SGN beim 3. Nußlocher Wiesenlauf
Thomas zeigte seine Fitness auf der 10 km- und Mika auf der 5,3 km-Strecke, wo er 2. seiner Altersklasse wurde.
Mattis war Helfer beim Wiesenlauf und führte die Spitze der Kurzdistanz als Führungsradfahrer ins Ziel.






JH


Link zum TiBo-Magazin 3/2017 (Tischtennis in Baden online) des BaTTV: TiBo


Sportlerehrung der SG Nußloch - 9.7.2017 im Foyer der Olympiahalle




Ehrung der 1. Mannschaft für den Aufstieg 2016 in die A-Klasse.


Ehrung Mika für eine Saison mit 34:0 Siegen.


JH


Ernennung von Bernhard Fertig zum Ehrenmitglied nach rund 40 Jahren als Kassenwart der TT-Abteilung



Von links nach rechts: Wolfgang Schneider, Vorstand, Bernhard Fertig, Michael Kirschner, Vorstand, und Christa Kirschner, Schriftführerin der SG Nußloch



TT-Turniere im Mai 2017
Einige Spieler der SGN nahmen zuletzt an 3 Turnieren teil.
In Mühlhausen fand Anfang Mai ein Zweierturnier statt, an dem Marcel und Mattis teilnahmen. Nach insgesamt 2:4 Siegen in den Einzeln war nach der Vorrunde leider Schluss.
Eine Woche später spielte Jürgen beim Turnier in Neustadt an der Weinstraße mit. Gegen die 3 Gegner mit > 1400 TTR konnte Jürgen lediglich einen Satz gewinnen. Mit einem Sieg im letzten Spiel und einem im Doppel war der Ausflug in die Pfalz dann doch noch gelungen.
Wieder eine Woche später fand ein Badeni-Turnier in Edingen-Neckarhausen statt, zu dem Mattis und Jürgen fuhren. Bei dieser Turnierform hat jeder Spieler 7 Spiele. In jeder Runde spielt man gegen einen Gegner, der gleichviele Siege bzw. Niederlagen hat. Am Anfang lief es bei Jürgen besser, gegen Ende bei Mattis. Trotz eines 2:5 bei Jürgen und eines 3:4 bei Mattis gab es reichlich TTR-Punkte, da das Spielerfeld gut aufgestellt war. Den Turniersieg in dieser C-Klasse bis 1450 TTR holte ein Trainingskollege von Jürgen mit 7:0 Siegen. Reinhard, herzlichen Glückwunsch!


JH


Protokoll Jahreshauptversammlung SG Nußloch, Abt. Tischtennis am 19.5.2017, 19:30 Uhr

TOP 1: Zu Beginn der Jahreshauptversammlung begrüßte Abteilungsleiter Hans-Jörg Ott die Vereinsmitglieder, insbesondere die Ehrenmitglieder Helmut Stephan und Wolfram Weber, sowie den 1. Vorstand der SG Wolfgang Schneider, der auch Mitglied in der Tischtennisabteilung ist.
Die Mannschaftsführer Thomas Lorenz und Mattis Hagmann bekamen ein Präsent überreicht.

Hans-Jörg Ott berichtete in TOP 2 über den Spielbetrieb der Spielsaison 2016/17, in dem zwei Herrenmannschaften und eine Jugendmannschaft der SG Nußloch teilnahmen.
Er wies auf die spannenden letzten Spiele der ersten Mannschaft hin, die sich mit etwas Schützenhilfe auf den ersten Nichtabstiegsplatz in der Kreisklasse A retten konnten. Die zweite Mannschaft belegte Platz 6 in der Kreisklasse C, eine gute Platzierung in Anbetracht dessen, dass in dieser Saison unsere Jugendlichen mit eingebunden wurden.

Unter TOP 3 berichtete Mattis Hagmann in Vertretung von Marcel Schuster über die Saison und die anstehenden personellen Wechsel. Die vergangene Saison schloss unsere Jugend mit einem sehr guten 3. Platz in der Kreisliga ab.

Kassenwart Bernhard Fertig gab unter TOP 4 die Kassenaufstellung bekannt und erläuterte die einzelnen Positionen.
Die Kassenprüfer Bernd Weber und Harry Mohr bescheinigten nach Überprüfung aller Belege, Kontoauszüge und Überträge vom Vorjahr, dass alles ordnungsgemäß erledigt wurde. Sie baten deshalb um Entlastung der Kasse bzw. des Kassenwarts.

Webmaster Jürgen Hagmann erläuterte unter TOP 5 das Geschehen auf der Homepage der TT-Abteilung. Er wies auf die Verlinkungen zur TT-Zeitschrift TiBo (Tischtennis in Baden online) hin. Die knapp 20.000 Aufrufe seit Bestehen der Homepage sind ein Beleg der regelmäßigen Nutzung unseres Internetauftrittes.

Wolfgang Schneider leitete unter TOP 6 die Entlastung der gesamten Vorstandschaft, die einstimmig erfolgte.

TOP 7 Neuwahlen:
Folgende Ämter wurden jeweils nach einstimmiger Wahl wie folgt vergeben:
Abteilungsleiter: Hans-Jörg Ott
Stellvertretender Abteilungsleiter: Wolfram Weber
Kassenwart: Bernhard Fertig
Schriftführer: Jürgen Hagmann
Kassenprüfer und Beisitzer: Harry Mohr und Bernd Weber
Webmaster: Jürgen Hagmann

In TOP 8 wurde eine Erhöhung des Abteilungsbeitrages für passive Mitglieder von 10,- auf 12,- Euro einstimmig beschlossen. Hintergrund dieser Erhöhung ist die Anpassung an den vereinseinheitlichen Jahresbeitrag für passive Mitglieder.

Thema von TOP 9 war der Beschluss einer Abteilungsordnung. Gründe dieses Beschlusses sind die Absicherung des Vorstands und die bessere Regelung von abteilungsinternen Belangen. Außerdem war dies der Wunsch der Betriebsprüfung. In die Abteilungsordnung wurden die Vorschläge des Sportbundes integriert.

In TOP 10 wurde die Anschaffung von Trainingsanzügen einstimmig beschlossen. Die letzte Anschaffung dieser Art liegt 11 Jahre zurück. Geplant ist diese Aktion für September diesen Jahres.

In TOP 11 wurden die Mannschaftsaufstellungen für die kommende Runde besprochen und festgelegt:
Herren I, Kreisklasse A:
1. Thomas Lorenz (MF)
2. Tim Kaiser
3. Marcel Schuster
4. Hans-Jörg Ott
5. Alexander Scherer
6. Bernhard Fertig
Spieltag: Montag, 20:00 Uhr.
Dr. Dehuan Hu wird aus gesundheitlichen Gründen eine Spielpause einlegen.

Herren II, Kreisklasse C:
1. Marko Bürck
2. Mika Hagmann
3. Mattis Hagmann (MF)
4. Harry Mohr
5. Werner Fischer
6. Jürgen Hagmann
7. Wolfram Weber
8. Christoph Hellebrand (JES)
9. Andreas Ott
10. Markus Hellebrand
11. Jörg Pfister
12. Josua Philipp
13. Jonathan Philipp
Spieltag: Freitag, 20:15 Uhr.

Unter TOP 12 wurde besprochen, das im vergangenen Jahr erfolgreiche Warm-Up-Turnier nach der Sommerpause wieder durchzuführen. Das Turnier wird den Namen "Gerd-Stachel-Gedächtnisturnier" tragen.

Am Sonntag, den 9.7.2017 wird es eine SG-Ehrungsveranstaltung geben. Aus der Tischtennisabteilung werden die erste Mannschaft für die Meisterschaft 2016 und Mika Hagmann, der mit 34:0 Siegen die letzte Saison überragend gespielt hat, geehrt.

Ein herzliches Dankeschön geht an Brigitte Ott, die belegte Brötchen sowie Wurst- und Käsevariationen und einen fantastischen Wurstsalat vorbereitete.
Um 21:12 Uhr endete der offizielle Teil der Jahreshauptversammlung.
JH

Jugendversammlung
Bei der Jugendversammlung wurden Marcel Schuster als Jugendwart und Mattis Hagmann als sein Stellvertreter für zwei Jahre einstimmung gewählt.
Es wurde beschlossen, eine Jugendmannschaft zu melden. Die Spieler Markus Hellebrand und Andreas Ott wurden aufgrund des Wechsels in den Herrenbereich verabschiedet. Mika Hagmann wird aufgrund seiner Spielstärke voraussichtlich für einen anderen Verein im Jugendbereich spielen.
Die Mannschaftsaufstellung für die kommende Saison in der Jugend-Kreisklasse wurde wie folgt besprochen:
1. Christoph Hellebrand
2. Pascal Rensch
3. Nico Steinmann
4. Simon Walter
5. Ludwig Marx
6. Daniela Ott
7. Lara Isik
8. Leonie Huber
9. Philipp Strein
10. Lennard Abele
11. Nils Abele
Christoph Hellebrand erklärte sich bereit, das Amt des Mannschaftsführers zu übernehmen.
Am letzten Trainingstag vor den Sommerferien ist ein Abschlusstunier mit anschließendem Pizzaessen geplant.
Bei den zukünftigen Verbandsheimspielen sollen die Jugendspieler bereits um 17:30 Uhr beim Aufbau der Tischtennisplatten und der Spielabgrenzungen helfen.
Die Versammlung schloss um 18:40 Uhr.
HJO


Link zum TiBo-Magazin 2/2017 (Tischtennis in Baden online) des BaTTV: TiBo


Jugendversammlung
Am Freitag, den 19.05.2017 findet um 18:00 Uhr unsere Jugendversammlung im Anbau der Olympiahalle Geräteraum statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Jugenwarts und seines Stellvertreters
3. Mannschaftsmeldung für die kommende Runde
4. Verschiedenes
Marcel Schuster
Jugendwart


Jahreshauptversammlung
Zu unserer Jahreshauptversammlung am Freitag, den 19.05.2017, um 19:30 Uhr im Anbau der Olympiahalle Geräteraum, lade ich hiermit alle unsere Mitglieder ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Abteilungsleiters
3. Bericht des Jugendwarts
4. Bericht des Kassenwarts
5. Bericht des Webmasters
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Neuwahlen
8. Erhöhung des Abteilungsbeitrages für passive Mitglieder von 10,- auf 12,- Euro
9. Beschluss einer Abteilungsordnung
10. Kauf von Trainingsanzügen
11. Mannschaftsaufstellungen für die kommende Runde
12. Verschiedenes
Die Merheit der anwesenden Mitglieder entscheidet.
An diesem Abend werden die Mannschaften für die kommende Runde aufgestellt. Wer an diesem Abend verhindert ist, sollte mir telefonisch (16756) oder persönlich beim Training Bescheid geben, inwieweit er die Saison 2017/18 spielen kann. Dies ist für eine sinnvolle Planung erforderlich.
Hans-Jörg Ott
Abteilungsleiter



SGN I - TV Dielheim I 4:9
Das Entscheidungsspiel verloren, aber ...

Im letzten Spiel der Saison gegen den TV Dielheim musste ein Punkt her, um den Abstieg aus eigener Kraft noch zu verhindern. Gegen die starken Dielheimer tat man sich von Anfang an schwer. In 6 Spielen verlor man mit 2:3-Sätzen und insgesamt konnte mit 533:531 gespielten Punkten zwar von einem ausgeglichenen Spiel gesprochen werden, bei dem die Siege aber deutlich zu Gunsten der Gäste ausfielen. Mit 9:4 stand man am Ende mit leeren Händen da und brauchte Schützenhilfe aus Plankstadt ...
Plankstadt hatte in dieser Rückrunde noch keinen einzigen Punkt geholt, konnte sich aber in einem äußert knappen Spiel den Sieg mit 9:7 gegen den Tabellenvorletzten aus Neuenheim sichern und somit den Nußlocher Männern den Klassenerhalt sichern. Der Tischtennisgott hat die Aufholjagd der Nußlocher in der Rückrunde belohnt.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Scherer, Lorenz/Schuster (1), Kaiser/Fertig
Einzel: Hu (2), Lorenz, Kaiser (1), Schuster, Scherer, Bürck
MS


TTC SG St. Ilgen I - SGN I 9:6
Im Derby kein Erfolg

Gegen die Zweitplatzierten aus St. Ilgen rechnete man trotz der eigentlich klaren Tabellenkonstellation mit einem knappen Spiel. Nach den Doppeln lag man mit 2:1 zurück. Dehuen und Thomas konnten mit ihren Siegen aber das Ergebnis erstmals drehen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Messers Schneide. Dehuen konnte gegen seinen persönlichen "Angstgegner" Joachim David keine Revanche für die Vorrundenniederlage nehmen und verlor damit sein zweites Spiel in dieser Saison. Das war besonders ärgerlich, weil mit einem Sieg mehr das abschließende Doppel die Entscheidung gebracht hätte, indem noch alles drin gewesen wäre. So musste man sich mit 9:6 geschlagen geben und wurde von den freundlichen Gastgebern nach dem Spiel noch zu Bier und einer Stärkung eingeladen.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Lorenz (1), Kaiser/Bürck, Schuster/Scherer
Einzel: Hu (1), Lorenz (2), Kaiser (1), Schuster, Scherer (1), Bürck
MS


SGN I - SG Heidelberg-Neuenheim III 9:3
Sieg im Abstiegskampf

Gegen den Mitabstiegskandidaten Heidelberg-Neuenheim konnte ein deutlicher Sieg eingefahren werden. Mit 9:3 setzten sich die Nußlocher souverän gegen eine ersatzgeschwächte Neuenheimer Mannschaft durch.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Scherer (1), Lorenz/Schuster (1), Kaiser/Bürck (1)
Einzel: Hu (2), Lorenz (1), Kaiser (2), Schuster (1), Scherer, Bürck
MS


SGN II - TTC Hockenheim VI 9:4
Versöhnlicher Abschluss einer turbulenten Saison

Die Saison 2016/17 erlebte einen der spannendsten letzten Spieltage: Die punktgleichen ersten und zweiten Leimen und Brühl spielten in einem Endspiel um die Meisterschaft. Die Mannschaften auf den Plätzen 4 bis 7 trafen aufeinander und machten dort ihre Reihenfolge unter sich aus. Und zuletzt spielten Baiertal und Sandhausen um Platz 8.
Im Spiel um den Meistertitel gelang Brühl ein 9:5-Sieg in Leimen. Unsere Gratulation geht an die Brühler Spieler! Im Tabellenkeller siegte zwar Sandhausen in Baiertal, jedoch nicht hoch genug, um in der Tabelle vorbeizuziehen.
In der Vierergruppe der Tabellenmitte waren unsere Nußlocher Spieler bis unter die Haarspitzen motiviert, erstens um die Hinrundenniederlage in Hockenheim mit einem Sieg wieder gutzumachen, zweitens deutlich zu gewinnen, um mit Hockenheim den Platz in der Tabelle zu tauschen. Mit 2 Doppelsiegen ging die Partie wie gewünscht los. Danach führte man nach Siegen von Bernhard, Hans-Jörg, Harry und Jürgen mit 6:3. Nachdem Bernhard und Hans-Jörg auch ihr zweites Einzel erfolgreich zu Ende brachten, lag es an Mattis, den 9. Punkt zu erspielen. Nach 2:0 Sätzen wurde es im dritten Satz noch einmal kurz spannend; letztendlich war das 3:1 dann doch souverän und Nußloch gelang die Revanche.
Mit diesem 9:4 zog Nußloch nach Punkten und Spielen mit Hockenheim gleich. Da im Tischtennis die mehr erzielten Spielpunkte nicht besser bewertet werden (wie z. B. im Fußball), steht Nußloch nun doch auf Platz 6 hinter Hockenheim. Trotzdem ein großes Lob allen Spielern der zweiten Mannschaft für ihren Einsatz, ihr Durchhaltevermögen und ein gutes und spannendes Saisonende!
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Fertig/Ott (1), Mohr/Weber, Hagmann/Hagmann (1)
Einzel: Bernhard Fertig (2), Hans-Jörg Ott (2), Harry Mohr (1), Mattis Hagmann (1), Jürgen Hagmann (1), Wolfram Weber


JH


TV Dielheim - SGN Jugend 0:8
Kantersieg in Dielheim

Wie schon in der Vorrunde in Nußloch spielte die Jugendmannschaft ohne ihre Nummer 1 in Dielheim. Das Doppel 1 musste daher umgestellt werden - es spielten Christoph und Markus Hellebrand. Pascal Rensch und Andreas Ott stellten das zweite Doppelpaar. Beide Spiele wurden gewonnen und Nußloch ging mit einer 2:0-Führung in die Einzelspiele. In den Einzeln siegten Christoph und Pascal je zweimal und Markus und Andreas je einmal zum 8:0-Endstand. Dadurch wurde der dritte Tabellenplatz in der Kreisklasse Jugend erreicht.


HJO


TTC Wiesloch-Baiertal III - SGN II 3:9
Hausaufgaben gemacht

Um beim großen "Showdown" am letzten Spieltag dabeisein zu können um möglicherweise noch Platz 5 oder 6 in der Tabelle zu erreichen, musste die SG Nußloch gegen Baiertal gewinnen, und das möglichst hoch.
Dies ist mit einem 9:3 gelungen. Wichtig waren neben den eindeutigen Siegen die zwei 5-Satz-Siege des Hagmann-Doppels und von Harry Moor. An diesem Abend stimmte die Nußlocher Leistung!
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Fertig/Ott (1), Mohr/Pfister, Hagmann/Hagmann (1)
Einzel: Bernhard Fertig (2), Hans-Jörg Ott (2), Harry Mohr (1), Mattis Hagmann (1), Jürgen Hagmann (1), Jörg Pfister
JH


SGN Jugend - TTC Wiesloch-Baiertal 3:8
Gegen den Tabellenführer

war unsere Jugendmannschaft stark gefordert. Schon nach zwei verlorenen Doppel war zu erahnen, dass die Gastmannschaft an diesem Tag gewinnen wird.
Mika und Christoph holten die 3 Punkte für Nußloch. Erwähnenswert ist, dass Mika mit einer 34:0-Bilanz in dieser Saison ungeschlagen ist und somit an erster Stelle der Liga-Bilanzübersicht steht.
Doppel: Hagmann/C. Hellebrand, Rensch/M. Hellebrand
Einzel: Mika Hagmann (2), Christoph Hellebrand (1), Pascal Rensch, Markus Hellebrand


MH


SGN Jugend - TV Schwetzingen 8:4
Solide Leistung

Wie schon in der Vorrunde ließen die Nußlocher Spieler nichts anbrennen und vor allem im zweiten Durchgang mit 4:0 Siegen entschieden sie das Spiel für sich.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hagmann/C. Hellebrand (1), Rensch/M. Hellebrand
Einzel: Mika Hagmann (3), Christoph Hellebrand (1), Pascal Rensch (2), Markus Hellebrand (1)
MH


TV Dielheim IV - SGN II 2:9
Ohne Stress gewinnen

war das Motto des heutigen Spieltages gegen den aktuell Tabelleletzten Dielheim.
Mit dem Umstellen der Doppelpositionen versuchte Nußloch, dort 3 Punkte zu holen. Dies hatte nicht ganz funktioniert, dennoch ging man mit 2:1 in Führung.
Lediglich bei Harry war es etwas spannend. Diesesmal behielt er im 5. Satz die Oberhand und gewann diesen mit 11:5. Die anderen Einzel-Spiele gingen recht klar an die Spieler von Nußloch. Nur Jörg wartet noch auf seinen ersten Sieg.
Gelingt im nächsten Spiel gegen Baiertal ein Sieg, entscheiden sich die Tabellenplätze 4-7 am letzten Spieltag, wenn diese vier Mittelfeldmannschaften direkt aufeinander treffen. Platz 7 von 10 ist für Nußloch bereits nach unten abgesichert.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hagmann/Hagmann (1), Fertig/Ott (1), Mohr/Pfister
Einzel: Bernhard Fertig (2), Hans-Jörg Ott (2), Harry Mohr (1), Mattis Hagmann (1), Jürgen Hagmann (1), Jörg Pfister


JH


SGN II - TG Sandhausen II 9:4
Endlich

wieder ein Sieg für die 2. Mannschaft. Nach 5 sieglosen Begegnungen gelingt im 6. Spiel der Rückrunde ein verdienter Sieg gegen den Tabellenkonkurrenten Sandhausen, gegen den man in der Vorrunde noch Unentschieden spielte.
Diesmal jedoch zuhause, beinahe top-aufgestellt, ließ die SGN wenig anbrennen. Nach Doppel schon mal 2:1 vorne, wie erwartet. Die Sandhäuser reisten leicht geschwächt an. Jedoch fehlten weder die Nummer 1, noch die 2, welche im Gegensatz zu den anderen Spieler der TGS positive Bilanzen aufweisen konnten und schon in der Vorrunde das obere Paar mit 3:1 für sich entschieden hatten. Und wieder waren sie stark, jedoch konnten Bernhard und Hans-Jörg mit je einem Sieg und einer Niederlage ein 2:2 oben erreichen.
Entschieden wurde die Partie im mittleren Paar, wo Mattis und Harry in 4 Spielen keinen Satz abgaben. Auch Jürgen holte mal wieder einen Sieg im unteren Paar, wodurch es am Ende 9:4 stand.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Fertig/Ott (1), Mohr/Pfister, Hagmann/Hagmann (1)
Einzel: Bernhard Fertig (1), Hans-Jörg Ott (1), Harry Mohr (2), Mattis Hagmann (2), Jürgen Hagmann (1), Jörg Pfister
MH


SGN I - TTC Edingen-Neckarhausen II 8:8
Sieg vergeben, Überraschung gelungen

Als klarer Außenseiter hatte man sich gegen die starken Edinger wenig ausgerechnet. Mit einer starken Teamleistung und einem sensationellen oberen Paarkreuz verdiente man sich aber das Unentschieden. Thomas erwischte einen Sahnetag und zeigte sein stärkstes Tischtennis, indem er die Gegner schwindelig spielte und alle seine Spiele gewinnen konnte. Nach dieser Überraschung bleibt der Abstiegskampf spannend und die Nußlocher werden alles in die Waagschale werfen, um die Klasse zu halten.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Scherer (2), Lorenz/Schuster (1), Kaiser/Bürck
Einzel: Hu (2), Lorenz (2), Kaiser, Schuster, Scherer, Bürck (1)
MS


SGN I - TV Schwetzingen I 8:8
Spannendes Duell auf Augenhöhe

Gegen den Mitabstiegskandidaten aus Schwetzingen kamen die Nußlocher gut ins Spiel und konnten mit 4:2 in Führung gehen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Messers Schneide. Am Ende gelang es nicht den Sieg einzufahren, und man musste sich mit dem Unentschieden zufriedengeben.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Lorenz (2), Kaiser/Schuster, Scherer/Ott
Einzel: Hu (2), Lorenz (1), Kaiser (1), Schuster, Scherer (1), Bürck (1)
MS


TTC Hockenheim IV - SGN I 9:4
Zu stark für Nußloch

Die Hockenheimer waren an diesem Abend einfach zu gut für unsere Nußlocher Truppe. Dehuen konnte wie gewohnt in beeindruckender Manier drei Punkte aus Doppel und den Einzeln beisteuern. Ansonsten konnte nur noch Tim punkten.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Scherer (1), Lorenz/Schuster, Kaiser/Ott
Einzel: Hu (2), Lorenz, Kaiser (1), Schuster, Scherer, Ott
MS


Link zum TiBo-Magazin 1/2017 (Tischtennis in Baden online) des BaTTV: TiBo


TTC Reilingen III - SGN II 9:3
Zu wenig Spieler, zu wenig Power

Das Nußlocher Team reiste nur zu fünft und ohne den an Nummer 1 gesetzten Bernhard nach Reilingen. In der Vorrunde waren die Reilinger zu fünft angetreten und Nußloch gewann damals mit 9:3.
Bei der Reilinger Revanche konnte nur das Doppel mit Hans-Jörg und Harry gewinnen, sowie Hans-Jörg und Mattis je einmal im Einzelspiel. Der wiedergenesene Harry hatte bei Matchbällen in seinem zweiten Spiel Schusspech und musste sich knapp im 5. Satz geschlagen geben.
Gegen die nächsten 3 Gegner, die noch unter Nußloch in der Tabelle platziert sind, müssen nun dringend Punkte gemacht werden, um das Saisonziel Tabellenmitte zu erreichen.
Aufstellung/Punke:
Doppel: Ott/Mohr (1), Hagmann/Hagmann
Einzel: Hans-Jörg Ott (1), Harry Mohr, Mattis Hagmann (1), Jürgen Hagmann, Jörg Pfister
JH


zum Nachrichten-Archiv

Spielplan

  • Relegationsspiel um den Aufstieg in die Kreisklasse B:
    Fr 20.04. 20:15 Uhr
    SGN II - TV Brühl III

  • Sa 21.04. 11:00 Uhr
    TSG Plankstadt II - SGN Jugend

  • INTERN: Ankündigung Jahreshauptversammlung

    Jugendversammlung:
    Fr - 4. Mai - 18:00 Uhr

    Jahreshauptversammlung:
    Fr - 4. Mai - 19:30 Uhr

    Beide Versammlungen finden im Geräteraum des Olympiahallen-Anbaus statt.

Heute ist der




SGN damals ...




Trainingszeiten

MONTAG:
Herren/Damen ab 19:30 Uhr

FREITAG:
Schüler/Jugend ab 18:00 Uhr
Herren/Damen ab 19:30 Uhr

Lust auf Tischtennis? Freude am Spiel?
Wir suchen Spieler/innen, die unsere Mannschaften verstärken bzw. für ein Newcomer-Team zur Verfügung stehen. Infos/Anfragen: mattisson@web.de.




Links





Sonstiges

Suche auf dieser Seite

(funktioniert nicht im IE 8)


Routenplaner zur
Olympiahalle Nußloch


Besucherzahl



Gästebuch


QR-Code



Impressum/Disclaimer


Copyright © 2010-2017
SG Nußloch Tischtennis.
Alle Rechte vorbehalten.
Hinweis: Die Seitendarstellung mit Mozilla Firefox kann unvollständig sein.