Nachrichten-Archiv 2011


Während der Weihnachtsferien findet kein Herren- und Jugendtraining statt. Das Herrentraining beginnt wieder am Montag, den 09.01.12 und das Jugendtraining am Freitag, den 13.01.12 zu den gewohnten Zeiten.
Die Abteilung Tischtennis wünscht allen aktiven und passiven Mitgliedern sowie deren Partnern und Familien ein frohes Weihnachtsfest und ein ebenso gesundes und glückliches neues Jahr.
HJO


TG 1889 Sandhausen V - SGN IV 7:3
Tabellenzweiter zu stark für die SGN

Im letzten Vorrundenspiel gab es zwar schöne Spiele, jedoch für die SGN IV keine Punkte.
Mit dem vorletzen Tabellenplatz kann man nicht zufrieden sein, eine Steigerung ist in der Rückrunde jedoch zu erwarten.
JH


FC Schatthausen - SGN I 9:2
Halbzeit

Auch im letzten Spiel der Vorrunde musste die erste Herrenmannschaft wieder Federn lassen. Lediglich Dehuan Hu konnte punkten, und das gleich zwei Mal. Die weiteren Zähler gingen an die Gastgeber.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Spauschus, Ott/Mohr, Zschau/Wagner
Einzel: Dehuan Hu (2), Frank Spauschus, Hans-Jörg Ott, Harry Mohr, Tobias Wagner, Dietmar Zschau
Tabelle (Am 10.12.11 spielen noch: TTC Hockenheim III - TTC SG St. Ilgen II):
1. ASV Eppelheim 16:0
2. TTG 1947 Walldorf II 14:2
3. TSG 78 Heidelberg 8:8
4. TTG EK Oftersheim 8:8
5. TTC Hockenheim 7:7
6. FC Schatthausen 7:9
7. TTC SG St. Ilgen II 6:8
8. TTC Wiesloch-Baiertal 4:12
9. SG Nußloch 0:16
GS


SGN II - TTG Oftersheim IV 5:9
Knapp vorbei

Um Haaresbreite wurde die Chance verpasst, den Tabellenführer im letzten Spiel der Vorrunde zu schlagen. Es ging heiß her in dieser Begegnung, so dass die ausgefallene Heizung für die Spieler kaum zu spüren war. Anders ging es leider den Zuschauern, die sich mit fortschreitender Stunde immer wärmer einpacken mussten. Leider konnten nur Henry Kellner und Gerd Stachel in den Doppeln punkten. Henry Kellner glänzte daneben in seinen beiden Einzelspielen. Konterspiel erster Güte zeigte Henry, der zu Ende der Runde in Topform aufspielte. Im vorderen und mittleren Paarkreuz wurden daneben leider keine Punkte erzielt. Im hinteren Paarkreuz trugen Wolfram Weber und Thomas Lorenz zu je einem Zähler bei. Das Spiel hätte ganz schnell einen anderen Verlauf nehmen können, wenn die eine oder andere Partie nicht knapp verloren gegangen wäre. So belegt die Mannschaft zu Ende der Vorrunde den dritten Platz.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Kellner/Stachel (1), Bürck/Lorenz, Fertig/ Weber
Einzel: Henry Kellner (2), Marko Bürck, Gerd Stachel, Bernhard Fertig, Wolfram Weber (1), Thomas Lorenz (1)
Tabelle:
1. TTG EK Oftersheim IV 18:0
2. TB 1889 Rohrbach 13:5
3. SG Nußloch II 12:6
4. TV Mauer 11:7
5. TTC 64 Heidelberg 10:8
6. SV Waldhilsbach IV 9:9
7. TV Schwetzingen II 5:13
8. TB Neulussheim 5:13
9. TV Brühl IV 4:14
10. TSG Eintracht Plankstadt IV 3:15
GS


TTC Hockenheim III - SGN I 9:2
Herbststimmung

Nachdem zwischenzeitlich zwei Spieler aus gesundheitlichen Gründen ausgefallen sind, denen baldige Genesung gewünscht wird, führt die 1. Herrenmannschaft einen aussichtslosen Kampf in der Bezirksklasse. In dieser Spielklasse kann weder aus der zweiten, noch aus der dritten oder vierten Herrenmannschaft adäquater Ersatz rekrutiert werden. Die Erste muss nebst den Ersatzspielern durch diese desolate Situation hindurch, auch wenn die ständigen Niederlagen alles andere als motivierend sind. Besserung wird leider erst in der nächsten Saison zu erwarten sein.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Ott/Mohr, Hu/Spauschus (1), Wagner/Lorenz
Einzel: Dehuan Hu (1), Frank Spauschus, Hans-Jörg Ott, Harry Mohr, Tobias Wagner, Thomas Lorenz
GS


TSG Plankstadt IV - SGN II 3:9
Forsch voran

Auch ohne ihren Punkt 1 konnte die zweite Herrenmannschaft in ihrem letzten Auswärtsspiel der Vorrunde einen hohen Sieg einfahren. Bis auf Nuancen lief alles wie am Schnürchen. Erfreulich gestalteten sich die Eingangsdoppel, in denen nur ein Punkt abgegeben wurde. Die beiden Spielverluste in den Einzeln konnten locker weggesteckt werden, nachdem im vorderen Paarkreuz vier und im mittleren Paarkreuz zwei Punkte eingefahren werden konnten. Für den Punkt aus dem hinteren Paarkreuz sorgte Wolfram Weber.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Stachel/Scherer, Bürck/Schuster (1), Fertig/Weber (1)
Einzel: Marko Bürck (2), Gerd Stachel (2), Alexander Scherer (2), Bernhard Fertig, Wolfram Weber (1x), Marcel Schuster
GS


SGN IV - TSG Eintracht Plankstadt VI 4:6
Es sollte ein Sieg werden

für Marcel, der an diesem Tag Geburtstag hatte. Zu Gast waren die in der Tabelle direkt unter Nussloch platzierten Gäste aus Plankstadt. Nach den Doppeln stand es 1:1. In den Einzeln des vorderen Paarkreuzes punktete Marcel, Jürgen fand jedoch gegen die Nr. 1 des Gegners keine Mittel und verlor 1:3. Für den verhinderten Markus rückte Jugendspieler Tobias Hohl ins Team. Leider gingen auch die beiden nächsten Spiele an den Gegner. Beim Stand von 2:4 musste "oben" unbedingt gesiegt werden, um dranzubleiben, was dann auch gelang. Marc hatte anschließend keine Chance, und trotz tollen Topspin-Schlägen verlor Tobias das letzte Match des Spieltages.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Schuster/Hagmann (1), Stolzenberger/Hohl
Einzel: Marcel Schuster (2), Jürgen Hagmann (1), Marc Stolzenberger, Tobias Hohl
Spieler des Spiels: Marcel Schuster
JH


SGN I - TTC SG St. Ilgen II 2:9
Kurz und bündig

gestalteten die Gäste aus der Nachbargemeinde ihren Auftritt in der Festhalle, denn bei Nussloch konnte durch 3 Spielerausfälle nur die halbe Stammmannschaft antreten.Den einzigen Zähler im Doppel erkämpften sich mit einer konzentrierten und starken kämpferischen Leistung Hans-Jörg Ott und Thomas Lorenz. Thomas konnte somit erstmals in der Bezirksklasse einen Punkt erringen - ein großer Wurf für den Nachwuchsspieler, der sonst 4 Klassen tiefer in der 3. Herrenmannschaft eingesetzt ist. Dehuan Hu besiegte daraufhin unspektakulär Volbehr, was aber der letzte Lichtblick auf Seiten der Blau-Weißen war. Sieben mal in Folge setzten sich die Gäste mit jeweils 3:0 in den Einzeln durch - ein klares Zeichen, dass das Team sich auch im Kampf um den vorletzten Tabellenplatz schwertut, wenn keine solide Spielerdecke vorhanden ist.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Mohr, Drais/Weber (kl), Ott/Lorenz (1)
Einzel: Dr. Dehuan Hu (1), Joachim Drais (kl), Hans-Jörg Ott, Harry Mohr, Wolfram Weber, Thomas Lorenz
JRD


Nusslocher Spieler wird Hauptsponsor des TTC St. Ilgen
Ganz im Stile von großen Sponsoren-Firmen, die ein Stadion nach sich benennen lassen, schlägt diese Vorschau-Meldung in der Rathausrundschau ein:

Erinnerungen an einen Roman Abramovitsch, der 2003 den Fußballclub FC Chelsea kaufte, werden wach.
Und wäre heute der 1. April, müsste man nicht erwähnen, dass es sich hierbei nur um einen witzigen Druckfehler handelt :-)
JH


SGN I - TTC Wiesloch-Baiertal 7:9
11.11.11

Vielleicht lag es am närrischen Datum, dass der Ersten Fortuna nicht hold war. Zwar hat die Begegnung erst um 20:15 Uhr begonnen und nicht bereits um 11:11 Uhr. Trotzdem lief nicht alles so, wie es nach normalem Gang der Dinge hätte laufen können. Matthias Carl hatte gerade den richtigen Rhythmus und die richtige Taktik gegen Armin Kuntschik gefunden, als bei einem überrissenen Vorhandspin Schmerzen in der rechten Schulter auftraten. Dies führte leider nicht nur zu einem Punktverlust im Einzel, sondern auch zur Aufgabe des Schlussdoppels, nachdem Bernhard Fertig in einer überzeugenden Begegnung gegen Thorsten Kahlich die Mannschaft zu einem 7:8 herangeführt hatte. Das letzte Doppel hätte noch zu einer Punkteteilung führen können. Die Mannschaft bleibt damit Tabellenletzter. Jetzt hilft nur noch ein Rettungsschirm mit einem gewaltigen Hebel.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (1), Spauschus/Mohr, Ott/Fertig (1)
Einzel: Dr. Dehuan Hu (2), Dr. Matthias Carl, Frank Spauschus (2), Hans-Jörg Ott, Harry Mohr, Bernhard Fertig (1)
GS


1. TTC Ketsch VII - SGN IV 5:5
Ziel erreicht - die Vierte punktet wieder!

Morgens, halb elf (MEZ) in Deutschland - der Knaller! Unser Neuling Marc Stolzenberger kämpft sich zusammen mit Marcel im Doppel in den fünften Satz. Das hungrige Doppel gab sich mit diesem Teilerfolg freilich nicht zufrieden, gewann den Satz mit 11:8 und sorgte damit für Beifallsstürme unter den mitgereisten Schlachtenbummlern sowie für die 1:0 Führung. Nun aber der Reihe nach. Am einzigen Sonntagvormittagsspiel trat die SGN IV beim Tabellennachbarn Ketsch VII an. Nach der ersten Begegnung spielte das Erfolgsdoppel Hagmann/Moser die 2:0 Führung heraus. Bei den nun folgenden Einzeln wurde die Partie auf ausgeglichenem Niveau fortgeführt. Mehrere Spiele gingen in die Verlängerung und wurden teilweise sehr knapp ausgespielt. Marcel, Markus und Jürgen holten im Einzel die Punkte drei, vier und fünf und verdienten sich damit jeweils einen obligatorischen Punktegewinnermüsliriegel. Dadurch hat's zur Punkteteilung nach 5:5 Spielen gereicht.
Fazit: Der frühe Vogel ... ach ... egal! In der Rückrunde wird wieder zu unserer Zeit angepfiffen!
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hagmann/Moser (1), Schuster/Stolzenberger (1!)
Einzel: Marcel Schuster (1), Markus Moser (1), Jürgen Hagmann (1), Marc Stolzenberger
MM


SGN III - TTC 75 Neckarsteinach II 3:7
Gegen den Tabellenführer aus Neckarsteinach

konnte die 3. Mannschaft ihre Siegesserie leider nicht fortsetzen. Nachdem beide Doppel verloren wurden, sprangen in den Einzeln lediglich 3 Siege raus. Hätten Tobias und Jürgen die beiden 5-Satz-Spiele für sich entscheiden können, wäre wenigstens ein Punkt in Nussloch geblieben. Überragend war in der Nusslocher Mannschaft Thomas, der den bis dahin ungeschlagenen Neckarsteinacher Robert Krämer mit 3:0 besiegen konnte. Dieses Duell hätte vom Niveau her auch gut 2 Ligen höher stattfinden können.
Trotz Niederlage bleibt die 3. Mannschaft Tabellenzweiter.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Wagner/Lorenz, Zschau/Hagmann
Einzel: Dietmar Zschau (1), Tobias Wagner, Thomas Lorenz (2), Jürgen Hagmann
JH


TSV Rettigheim - SGN Jugend 7:7
Ein Pünktchen

ist eindeutig zu wenig gegen Rettigheim. Allerdings musste man ohne Tobias, Marcel und auch ohne den verletzten Max anreisen. Pascal und Daniel rückten in die Mannschaft nach.
Das Spiel war von der ersten Begegnung an ein Kopf an Kopf-Rennen. Es stand nach den Doppel 1:1. Ausgeglichen ging es über 2:2 und 3:3 weiter. Durch einen hart erkämpften 5-Satz-Sieg von Mattis ging Nussloch zwischenzeitlich dann mit 5:3 in Führung. Danach kamen die Gastgeber zu ihren Punkten. Durch einen sehr gut aufgelegten Christoph, der alle seine Spiele gewinnen konnte und ein Sieg von Mattis im allerletzten Spiel war der eine Punkt gerettet. In der Stammbesetzung wäre sicher ein klarer Sieg möglich gewesen.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Kazmaier/Hagmann (1), Rensch/Eszterle
Einzel: Christoph Kazmaier (3), Mattis Hagmann (2), Pascal Rensch (1), Daniel Eszterle
MH


TTG 1947 Walldorf II - SGN I 9:5
Initialzündung fehlte

Die Erste war in Walldorf auf gutem Weg, einen oder gar zwei Punkte zu ergattern.
In den Eingangsdoppeln sicherten Dehuen Hu und Matthias Carl einen Punkt. Daneben erzielten Dehuen Hu im vorderen und Frank Spauschus im mittleren Paarkreuz jeweils zwei Punkte. Mehr Treffer blieben der Mannschaft leider nicht vergönnt. Das hintere Paarkreuz ging leer aus. Der eine oder andere Punkt in einem der drei Paarkreuze hätte schnell die Wendung in der Begegnung bedeuten können.
Vielleicht klappt es bei der nächsten Begegnung in St. Ilgen.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (1), Spauschus/ Mohr, Ott/Fertig Einzel: Dehuen Hu (2), Matthias Carl, Frank Spauschus (2), Hans-Jörg Ott, Harry Mohr, Bernhard Fertig
GS


SGN II - TV Mauer 8:8
Weitere Punkteteilung

Die Zweite ist weiterhin ungeschlagen. Sie kann damit den zweiten Tabellenplatz verteidigen. In den Eingangsdoppeln lief es diesmal erfreulich. Dort konnten zwei Punkte erzielt werden. Im vorderen Paarkreuz gab es an Thomas Hald kein Vorbeikommen. Dort wurde lediglich ein Punkt erzielt. Im mittleren Paarkreuz wurden zwei Punkte erzielt und zwei abgegeben. Hinten verteidigte Bernhard Fertig seine 100%-Statistik erfolgreich. Nach dem 8:7 am Ende des zweiten Durchganges sollte das Schlussdoppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Im fünften Satz mussten sich Henry Kellner und Gerd Stachel geschlagen geben.
Aufstellung/ Punkte:
Doppel: Stachel/Kellner (1), Bürck/Scherer, Fertig/Weber (1)
Einzel: Henry Kellner (1), Marko Bürck, Gerd Stachel (1), Alexander Scherer (1), Bernhard Fertig (2), Wolfram Weber (1)
GS


SGN IV - TV Brühl VI 4:6
So knapp war's noch nie

für die vierte Mannschaft der SG. Beim Heimspiel gegen TV Brühl VI waren die Nusslocher auf Augenhöhe mit dem Tabellenvierten. Das bisher ungeschlagene Doppel Moser/Hagmann erntete den ersten Punkt im ersten Fünfsatzspiel. Ebenfalls benötigte Marcel fünf Sätze für seinen ersten Punkt. Er drehte einen 0:2 Rückstand zum verdienten 3:2 Sieg. Unser aktueller Punktekönig Jürgen gewann seinen Zähler im längsten Spiel des Abends ebenfalls nach fünf Sätzen. Und auch Markus konnte eins seiner Einzel in - man reibe die Augen und staune - fünf Sätzen gewinnen. Letztendlich konnten aber nur vier der insgesamt acht engen Partien, die in der Verlängerung entschieden wurden, für die Heimmannschaft erkämpft werden. Dadurch musste "Die Vierte" an diesem Abend den Endstand von 4:6 schlucken.
Fazit: Ab jetzt werden die Fünfsatzspiele einfach schon im vierten Satz gewonnen!
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Moser/Hagmann (1), Schuster/Stolzenberger
Einzel: Marcel Schuster (1), Markus Moser (1), Jürgen Hagmann (1), Marc Stolzenberger
MM


TTC 64 Heidelberg - SGN II 8:8
Ungeschlagen

Die Zweite ist bisher noch ungeschlagen. Erwartungsgemäß wurde das Auswärtsspiel in Heidelberg jedoch kein herbstlich lockerer Spaziergang. In den Doppeln läuft es noch nicht rund. Dort werden noch zu viele Punkte abgegeben. So punkteten in den Eingangsdoppeln lediglich Henry Kellner und Gerd Stachel. Erfreulich kampfeslustig zeigte sich jedoch das vordere Paarkreuz mit Henry Kellner und Marko Bürck. Beide parierten hervorragend gegen die beiden versierten Heidelberger Konterspieler Karl Heinz Keilwerth und Moein Koushehi. Die Nusslocher Akteure konnten im entscheidenden Moment die richtigen Treffer hart platzieren und auf diese Weise punkten. Schlecht lief es dagegen im mittleren Paarkreuz. Dort wurde gegen die ebenfalls konterstarken Spieler kein Punkt erzielt. Im hinteren Paarkreuz zeigte Bernhard Fertig starke Nerven. Mit seinem zweiten Punktgewinn im Einzel ebnete er mit seiner kontinuierlichen Leistung den Weg für das Schlussdoppel. Henry Kellner und Gerd Stachel hatten ebenfalls ein starkes Nervenkostüm und setzten sich in vier Sätzen gegen das Doppel 1 der Gastgeber durch. Durch dieses Unentschieden hat die Zweite den zweiten Tabellenplatz verteidigt. Nur Oftersheim musste bisher keinen Punkt abgeben und führt damit die Tabelle unangefochten an.
Aufstellung/ Punkte:
Doppel: Stachel/Kellner (2), Bürck/Scherer, Fertig/Weber
Einzel: Henry Kellner (2), Marko Bürck (2), Gerd Stachel, Alexander Scherer, Bernhard Fertig (2), Wolfram Weber
GS


SGN Jugend - TV Brühl II 8:5
Unerwartete Hilfe

bekam die Jugendmannschaft beim Spiel gegen Brühl, da diese nur mit drei Spielern antrat.
Mit einem kampflos gewonnenen und einem knapp im 5. Spiel verlorenen Doppel stand es vor den Einzeln 1:1. Neben drei weiteren kampflosen Siegen steuerten Christoph, Tobias und Max die restlichen Punkte zum 8:5-Endstand bei.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hohl/Menges, Kazmeier/Hagmann (1*)
Einzel: Christoph Kazmaier (2), Tobias Hohl (1/1*), Mattis Hagmann (1*), Max Bizenberger (1/1*)
* kampflos
MH


SGN I - TTG Oftersheim III 4:9
Den zweiten Anlauf verpasst

hat die SGN I auf einen Punktgewinn, denn nach Meisterschaftsfavorit Eppelheim war mit Oftersheim diesmal ein machbarer Gegner in der Olympiahalle zu Gast.
Die TTG bekam durch die kampflose Aufstellung des Punkt 2 bereits 3 Zähler geschenkt, und auch Brett 4 der SG war angeschlagen, was den Gästen Siege im Doppel 3 und im mittleren Paarkreuz bescherte. Allein Matthias Carl war an diesem Abend souverän gerüstet. Er lieferte sowohl im Doppel mit Dehuan Hu als auch in seinen beiden Einzeln gegen Masterialspieler Dumont und den Abwehrstrategen Pihale eine einwandfreie Leistung ab, und sorgte im wesentlichen für die Ergebniskorrektur. Ein weiterer Punkt durch Dehuan Hu war aber insgesamt zu wenig, um auch nur in die Nähe der Schlussdoppel zu gelangen.
Fazit: Die Trauben hängen momentan zu hoch für die 1. Mannschaft. Punktgewinne selbst gegen die vermeintlich schwächeren Teams der Staffel werden nur möglich sein, wenn alle der fünf spielbereiten Akteure über sich hinauswachsen, oder wenn der ein oder andere Club ebenfalls mit eklatanten Personalproblemen gegenübersteht.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (1), Drais/Ott (kl), Spauschus/Mohr
Einzel: Dr. Dehuan Hu (1), Joachim Drais (kl), Dr. Matthias Carl (2), Frank Spauschus, Hans-Jörg Ott, Harry Mohr
JRD


SGN II - SV Waldhilsbach IV 9:1
Erfolgsserie geht weiter

Den Gästen, Aufsteiger aus der B-Klasse, blieb nur ein Punkt vergönnt. Mit diesem Spiel endeten jedoch die Begegnungen gegen die Mannschaften, die derzeit das hintere Tabellendrittel bilden. Nach dem Warm-up geht es nun in das eigentliche Rennen. Dort gilt es, den TTC 64 Heidelberg als erste Hürde zu nehmen. Die Mannschaft geht jedenfalls mit Zuversicht in die nächsten Begegnungen.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Stachel/Kellner (1), Bürck/Scherer (1), Fertig/Weber (1)
Einzel: Henry Kellner (2), Marko Bürck, Gerd Stachel (1), Alexander Scherer (1), Bernhard Fertig (1), Wolfram Weber (1)
GS


SGN IV - SG Heidelberg Neuenheim V 2:8
Am 07.10.11 reiste mit der SG Heidelberg Neuenheim V der Tabellenführer an. Und leider reisten die Heidelberger als solcher auch wieder ab. Erst konnte das Nußlocher Doppel 1 einen 1:2 Satzrückstand noch in einen 3:2 Sieg umdrehen. Dann gingen leider das nächste Doppel sowie die Punkte im vorderen Paarkreuz verloren. Marcel und Markus lieferten gute Partien ab und konnten bei zwei Spielen erst in der Verlängerung bezwungen werden. Marc erkämpfte sich so viele Punkte wie noch nie und unser zuverlässiger Punktelieferant Jürgen knöpfte den Heidelbergern den zweiten Zähler ab.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Moser/Hagmann (1), Schuster/Stolzenberger
Einzel: Marcel Schuster, Markus Moser, Jürgen Hagmann (1), Marc Stolzenberger
MM


SGN IV - TG 1899 Sandhausen V 3:4
Die vierte Mannschaft in der 2. Pokalrunde

Nichts weniger, als das Weiterkommen im Abenteuer Kreispokal wurde am 10.10. in der heimischen Olympiahalle gegen die TG 1899 Sandhausen ausgespielt. Die Nusslocher Akteure begannen mit furiosen Einzelauftritten. Marcel gewann den ersten Punkt in einem sehr sehenswerten Fünfsatzspiel. Jürgen zeigte gegen Wolfgang Lehr "wo der Schläger hängt" und nahm die Glückwünsche zum zweiten Punkt nach bereits 3 Sätzen entgegen. Markus konnte in 4 Sätzen auf 3:0 für die Heimmannschaft erhöhen. Dann gingen die drei Heimspieler "nach Hause" ... Der Gegner blieb unglücklicherweise da und gewann die restlichen 4 Spiele. Für die Nusslocher lief n-i-c-h-t-s mehr. Sowohl das Doppel als auch die anderen Einzel mussten abgegeben werden.
Fazit: Der Pokal hat seine eigenen Gesetze
MM


3. Herrenmannschaft (Kreisklasse C Staffel 3)
Nach der einjährigen Stippvisite in der Kreisklasse B startet die 3. Herrenmannschaft in der Saison 2011/12 wieder in der Kreisklasse C. Da in dieser Klasse satt bisher nur noch 4 statt 6 Spieler pro Spiel antreten, sind aus dem Stammkader der Vorsaison nur Dietmar Zschau, Tobias Wagner und Thomas Lorenz übrig geblieben. Auf der 4. Position findet eine regelmäßige Rotation zwischen Patrick Seidler, Marcel Schuster und Lukas Kern statt.
Im ersten Spiel gegen Gaiberg stotterte der Motor noch ein wenig. Tobias und Dietmar mussten jeweils ein Spiel abgeben und auch Marcel, der ansonsten eine hervorragende Saison in der 4. Mannschaft spielt, hatte nicht seinen besten Tag und konnte leider keinen Punkt beisteuern. Wenigstens zeigte Thomas seine ganze Klasse und konnte mit 2 Einzel- und dem Doppelgewinn eine makellose Bilanz an diesem Tag aufweisen und rettete somit den einen Punkt beim 5:5.
Gegen Mauer sah die Sache schon ganz anders aus. Diesmal spielte Patrick auf Position 4 für Marcel. In den Doppeln lieferten sich Tobias und Thomas einen hochklassigen Schlagabtausch, den sie nach 5 langen Sätzen für sich entscheiden konnten. Dietmar und Patrick hatten mit ihren Gegnern wenig Mühe und erhöhten auf 2:0. Im Turbogang erledigten Dietmar, Tobias und Thomas ihre Gegner auch im Einzel. Lediglich Patrick hatte zunächst etwas Ladehemmung und startete erst nach 0:2-Satzrückstand richtig durch und machte das entscheidende 6:0. Danach folgte die Kür zum schlussendlich perfekten Sieg 10:0.
Nur mit einem kleinen Makel konnte auch die folgende Partie erfolgreich gestaltet werden. Diesmal spielte Lukas an vierter Position mit einem Sieg im Einzel sowie im Doppel sehr ordentlich. Der Rest des Teams präsentierte sich mal wieder gnadenlos und fegte die Gegner regelrecht von der Platte. Am Ende hieß es standesgemäß 9:1.
Gegen Bammental rotierte abermals Patrick ins Team. Wieder einmal präsentierte sich die Mannschaft glänzend. Nach wenigen Minuten waren bereits die ersten beiden Punkte aus den Doppeln verbucht. In den kommenden Einzeln folgten 4 weitere Siege, wobei lediglich 1 Satz abgegeben wurde. In der Folge zeigte nur Dietmar Erbarmen und gewährte dem Gast einen Ehrenpunkt. Tobias und Thomas zerlegten ihre Gegner mit ihren gefürchteten Vorhand-Topspin, während Patrick aus der Defensive mit seinen unberechenbaren Rückhandattacken auftrumpfen konnte. Somit konnte auch diese Partie ohne große Probleme mit 9:1 für Nussloch entschieden werden.
Somit stehen aus den ersten 4 Spielen bereits 7:1 Punkte zu Buche, womit das Team souverän auf dem 1. Tabellenplatz rangiert.
Ergebnisse im Überblick:
TSV Gaiberg - SGN III 5:5
Doppel: Wagner/Lorenz (1), Zschau/Schuster
Einzel: Dietmar Zschau (1), Tobias Wagner (1), Thomas Lorenz (2), Marcel Schuster
Spieler des Spiels: Thomas Lorenz
SGN III - TV Mauer IV 10:0
Doppel: Wagner/Lorenz (1), Zschau/Seidler (1)
Einzel: Dietmar Zschau (2), Tobias Wagner (2), Thomas Lorenz (2), Patrick Seidler (2)
Spieler des Spiels: alle :-)
TB 09 Dilsberg - SGN III 1:9
Doppel: Wagner/Lorenz (1), Zschau/Kern (1)
Einzel: Dietmar Zschau (2), Tobias Wagner (2), Thomas Lorenz (2), Lukas Kern (1)
Spieler des Spiels: Tobias Wagner
SGN III - TTC Bammental II 9:1
Doppel: Wagner/Lorenz (1), Zschau/Seidler (1)
Einzel: Dietmar Zschau (1), Tobias Wagner (2), Thomas Lorenz (2), Patrick Seidler (2)
Spieler des Spiels: Patrick Seidler
PS


TTV Mühlhausen II - SGN Jugend 8:0
An Erfahrung gewonnen

hat die Nusslocher Jugend beim Tabellenführer Mühlhausen II. Bei der ersten 0:8-Niederlage konnte lediglich Tobias bei seinen beiden Einzelduellen mit jeweils 2:3 mit dem Niveau des Gegners mithalten.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hagmann/Bizenberger, Hohl/Menges
Einzel: Tobias Hohl, Mattis Hagmann, Max Bizenberger, Marcel Menges
MH


TSG 78 Heidelberg - SGN I 9:4
Andere Schwerpunkte

als eine konzentrierte Saisonvorbereitung hatten die meisten Akteure der 1. Herrenmannschaft in der Sommerpause zu bewältigen: Nachwuchs, Hausbau und Umzug, langwierige Verletzung und schwere Erkrankung waren die bestimmenden Themen. Zu allem Ungemach wird die Mannschaft auf die spielerischen Akzente ihres Punkt 2 verzichten müssen, dessen Einsatz am Tisch aus gesundheitlichen Gründen auf unbestimmte Zeit ausgesetzt ist. Die kampflose Aufstellung von Joachim Drais brachte dann auch nicht den erhofften Bonus der Stärkung des mittleren und hinteren Paarkreuzes, denn die Gastgeber waren gerade in der Mitte und mit ihren zwei Ersatzleuten hinten hochmotiviert und spielstark besetzt. Nur Dehuan Hu sowie Matthias Carl retteten Einzelpunkte für das Nusslocher Konto, nachdem sie auch das Eingangsdoppel gewonnen hatten.
Auch wenn andere Partien knapp umkämpft waren so war deutlich zu sehen, dass die TSG 78 bereits in der Saison angekommen ist, die SGN aber noch etwas neben sich steht. Immerhin gab es an diesem Auftaktabend genügend Anschauungsunterricht, um sich in den nächsten Begegnungen noch steigern zu können.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (1), Drais/Mohr (kl), Spauschus/Ott
Einzel: Dr. Dehuan Hu (2), Joachim Drais (kl), Matthias Carl (1), Frank Spauschus, Hans-Jörg Ott, Harry Mohr
JRD


SGN I - ASV Eppelheim 1:9
Tischtennis pur

... wurde in dieser anspruchsvollen Begegnung geboten. Eppelheim, Absteiger aus der Bezirksliga, wartete mit Akteuren auf, die nicht nur wahre Aufschlagskünstler sind. Die Spieler boten daneben auch modernes, heißt schnelles und aggressives Angriffs- sowie Konterspiel. Dehuen Hu konnte diesem Ansturm gegenhalten und holte in der Begegnung gegen Jürgen Weber den Ehrenpunkt für die Nusslocher Equipe. Nicht weniger sehenswert war sein Spiel gegen Punkt 1 der Gäste, Klaus Vierling. Dehuen musste sich zwar nach vier Sätzen geschlagen geben, wodurch die Partie auch beendet war. Doch was in dieser Begegnung von beiden Seiten an spielerischem Können geboten wurde, war eine wahre Pracht. Hervorzuheben waren auch die Leistungen von Youngster Thomas Lorenz. Sowohl im Doppel mit Frank Spauschus, als auch im Einzel, trotze er dem Gegner jeweils einen Satz ab.
GS


TB Neulußsheim - SGN II 0:9
Weiter gut im Rennen

Obwohl die Zweite in dieser Begegnung auf ihren Punkt 1, Henry Kellner, verzichten musste, gelang in diesem Auswärtsspiel ein Durchmarsch. Die Gastgeber versuchten die Doppel taktisch zu stellen. Dieser Schuss ging jedoch gewaltig nach hinten los. Sie verloren nicht nur das Spiel des schwach gestellten Doppels 1, sie verloren auch die beiden weiteren Eingangsdoppel. In seinem Doppel mit Marko Bürck zeigte Tobias Wagner, wie auch in seinem nachfolgenden Einzelspiel, dass er in der Kreisklasse A gut mithalten kann. Völlig perplex und orientierungslos zeigten sich die Neulußheimer dann auch in den Einzelbegegnungen, wo ebenfalls nichts gelingen wollte. So konnten die Nusslocher Spieler nach kurzem Spiel wieder die Rückfahrt antreten.
GS


SGN Jugend - TTF Wiesloch 8:4
Erster Sieg für die neu formierte Jugendmannschaft der SG

Nachdem im ersten Doppel mit Christoph und Mattis drei Sätze knapp verloren wurden, siegte das zweite Doppel mit Max und Marcel mit 3:0. Nach dem ersten Einzeldurchgang ging unser Team mit 4:2 in Führung. Danach baute es die Führung immer mehr aus, über 7:3 nach dem zweiten Durchgang bis zum Endstand von 8:4. Durch diesen Sieg gelang unserer Mannschaft in der Tabelle der Anschluss an das Mittelfeld, von Platz 10 auf 7!
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hagmann/Katzmeier, Bizenberger/Menges (1)
Einzel: Christoph Katzmeier (2), Mattis Hagmann (1), Max Bizenberger (2), Marcel Manges (2)
MH


TTC Neckarsteinach - SGN Jugend 1:8
Da war nichts zu holen

Gegen den Gruppenersten Neckarsteinach hatte unsere Jugend keine Chance, zumal die Nr. 1 bis Nr. 3 fehlten. Außer Marcel konnte leider keiner punkten.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hagmann/Rensch, Bizenberger/Menges
Einzel: Mattis Hagmann, Max Bizenberger, Marcel Menges (1), Pascal Rensch
MH


TSG Rohrbach 1889 - SGN IV 5:5
Nußloch IV kann auch in Rohrbach punkten

Die neue Nusslocher Mannschaft punktet auch im zweiten Ligaspiel. Wie bereits gewohnt konnte unsere Nummer 1 Marcel ("Vorhandungeheuer!") beide Einzel für sich entscheiden. Zwar musste er jeweils den ersten Satz abgeben, allem Anschein nach hat er diesen aber beides mal gebraucht um sich warmzuballern. Auch der gewohnte Punkt des Doppels Jürgen/Markus ließ nicht auf sich warten. Jürgen war selbstverständlich im Einzel wieder erfolgreich und gewann sein erstes Spiel mit 3:0. Bei der TSG Rohrbach konnte Markus nun auch im Einzel für einen Punkt sorgen. Im Fünfsatzkrimi gegen Markus Woyde zeigte er gute Nerven und erkämpfte, trotz hässlichem Kantenball des Gegners in der Verlängerung des fünften Satzes, den fünften Punkt zum Unentschieden. Zum ersten Mal trat der hoffnungsvolle Neuzugang Marc Stolzenberger für die SG an die Platte. Trotz mehrerer toller Ballwechsel hat er bei seiner Premiere noch nicht gepunktet - noch nicht. Fazit: Unentschieden passt scho!
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Moser/Hagmann (1), Schuster/Stolzenberger
Einzel: Marcel Schuster (2), Markus Moser (1), Jürgen Hagmann (1), Marc Stolzenberger Topspieler: Marcel
MM


TTG Walldorf VII - SGN IV 1:4
Die Vierte im Pokal eine Runde weiter

Im Pokalspiel am 26.09.11 ging es erneut gegen die siebte Mannschaft der TTG Walldorf. Und wieder konnten die Nusslocher als Sieger von den Tischen gehen. Marcel bestätigte mit 2 Siegen im Einzel seine aktuelle Form. Jürgen sorgte im Einzel für den dritten Punkt. Im Doppel errangen Markus und Jürgen im vierten Satz den vierten Punkt. Lediglich Markus musste trotz dreimaliger Verlängerung ein Spiel in Walldorf abgeben.
Fazit: Doppelbelastung ist halb so schlimm!
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hagmann/Moser (1)
Einzel: Marcel Schuster (2), Jürgen Hagmann (1), Markus Moser
Spieler des Spiels: Marcel
MM


SGN II - TV Schwetzingen II 9:5
Zweite weiter am Ball

In der zweiten Begegnung der Vorrunde konnte die zweite Herrenmannschaft mit kompletter Formation aufwarten. Auch in diesem Spiel lief es in den Doppeln noch nicht rund. Wiederum wurden zwei Punkte vergeben. Jedoch spielten die Akteure in den Einzeln ihre Stärken aus. Henry Kellner ließ im vorderen Paarkreuz nichts anbrennen und fuhr mit konsequentem Konterspiel und Rückhandschuss zwei Punkte ein. Marko Bürck wähnte sich in der Begegnung gegen Franco Gualtieri einer Betonwand gegenüber. Bessere Karten hatte er dann aber im zweiten Durchgang gegen Gerald Mues, den er souverain in drei Sätzen schlug. Gerd Stachel hatte im mittleren keine Probleme gegen Karl-Heinz Borho und Wolfgang Seitz, die er jeweils in drei Sätzen schlug, wobei insbesondere Karl-Heinz Borho an den langen Noppen des Nusslocher Akteurs schier verzweifelte. Alexander Scherer hatte gegen Seitz ebenfalls keine Probleme, musste sich dann aber gegen Borho geschlagen geben, der mit starkem Unterschnitt das Angriffsspiel seines Kontrahenten torpedierte. Im hinteren Paarkreuz ließ Bernhard Fertig, der ebenfalls beide Spiele gewann, nichts anbrennen. Damit konnte die Begegnung nach ca. 2,5 Stunden Spielzeit erfolgreich beendet werden.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Stachel/Kellner (1), Bürck/Scherer, Fertig/Weber
Einzel: Henry Kellner (2), Marko Bürck (1), Gerd Stachel (2), Alexander Scherer (1), Bernhard Fertig (2) und Wolfram Weber
GS


SGN II - TV Brühl IV 9:4
Auftaktspiel gelungen

Da die Mannschaft aus Brühl Hallenprobleme hatte, wurde das Heimrecht getauscht und demgemäß die Begegnung von Freitag auf Montag vorverlegt. Dies tat der Partie keinen Abbruch. Im Gegenteil. Das Auftaktspiel vor eigener Kulisse konnte so mit Punkt 1 bestritten werden, der bei einem Freitagsspiel gefehlt hätte. Dass dies bitter nötig war zeigt der Umstand, dass im vorderen Paarkreuz zwei Einzelspiele gegen Vinzenz Buchta verloren gingen. Hätte die Mannschaft aufrücken müssen, hätte dies fatale Folgen haben können. Im mittleren Paarkreuz räumten Gerd Stachel und Alexander Scherer insgesamt vier Punkte ab. Auch das hintere Paarkreuz mit Wolfram Weber und Dietmar Zschau ließ keinen Gegentreffer zu. Für Marko Bürck, der zusammen mit Henry Kellner das vordere Paarrkeuz bildete, war diese Begegnung ein Debut in der zweiten Herrenmannschaft. Mit seinem Einzel- und Doppelerfolg hat er die Feuertaufe bestanden. Aufstellung/Punkte:
Doppel: Gerd Stachel/Henry Kellner, Marko Bürck/Alexander Scherer (1) und Wolfram Weber/Dietmar Zschau
Einzel: Henry Kellner (1), Marko Bürck (1), Gerd Stachel (2), Alexander Scherer (2), Wolfram Weber (1) und Dietmar Zschau (1)
GS


SGN IV - TTG Walldorf VII 7:3
Premiere bei der TT-Abteilung

Zum ersten Mal nehmen in Nussloch vier Mannschaften am Ligabetrieb teil. "Die Vierte" griff mit einem bravourösen Start vor heimischem Publikum gegen die TTG Walldorf 7 ins Ligageschehen ein. Jürgen und Markus ließen als Doppel 1 nichts anbrennen und machten den ersten Zähler klar. Astrein auch der Einsatz von Marcel, der von der Jugend als Punkt 1 in die neue Herrenmannschaft aufrückte. Er hat seine Gegner konsequent attackiert und beide Einzel gewinnen können. Jürgen fuhr souverän zwei weitere Punkte ein, er musste lediglich einen Satz abgeben. Das Spiel des Tages lieferte Jugendersatzspieler Tobias ab. Nach einem 0:2 Rückstand konnte er ab dem dritten Satz die Schwächen seines Gegners ausnutzen, gleichzeitig seine eigenen Stärken an der Platte beweisen und das Spiel noch zum 3:2 umbiegen. In seinem zweiten Einzel überließ er seinem Gegner gerade mal noch einen Satz.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Moser/Hagmann (1), Schuster/Hohl
Einzel: Marcel Schuster (2), Markus Moser, Jürgen Hagmann (2), Tobias Hohl (2)
Spieler des Spiels: Jürgen Hagmann
MM


Jahreshauptversammlung 2011
Am Freitag, den 6. Mai 2011 fand um 19.30 Uhr die Hauptversammlung mit Neuwahlen der Abteilung Tischtennis in einem Nebenraum der Gaststätte "La Cantina" in der Olympiahalle statt.
Abteilungsleiter Hans-Jörg Ott eröffnete die diesjährige Hauptversammlung durch die Begrüßung der zahlreich erschienenen aktiven und passiven Mitglieder. Insgesamt erschienen 22 Teilnehmer. Unter diesen befanden sich die Ehrenmitglieder Klaus Ott und Horst Kapitzke sowie der Vorsitzende der SG Nußloch - ebenfalls Mitglied der Tischtennisabteilung - Wolfgang Schneider.
Danach folgte der Bericht des Abteilungsleiters. Er hob zunächst den Klassenerhalt der 1. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse hervor. Als Höhepunkte der Runde 2010/11 nannte er die Pokalspiele, in denen es die erste Herrenmannschaft in die Endrunde des B-Pokals schaffte. Dort bezwang die Mannschaft im Halbfinale die TSG Heidelberg. Im Finale gewann man nur denkbar knapp mit 4:3 gegen Mühlhausen. Im eine Klasse höheren Regionspokal unterlag die Equipe allerdings der DJK Käfertal mit 4:2.
Die 2. Herrenmannschaft belegte einen Platz im Mittelfeld der Kreisklasse A. Hans-Jörg Ott hob den Sieg gegen die TSG Heidelberg in der Rückrunde hervor. Denn dies war die einzige Niederlage des Tabellenführers.
Die 3. Herrenmannschaft konnte nur einen Spielgewinn gegen Hirschhorn erzielen. In der nächsten Runde wird die Mannschaft wieder in der C-Klasse antreten.
Die Jugendmannschaft belegte den 3. Platz in der Kreisklasse Jugend.
Die Saison, so der Vorsitzende weiter, habe ganz im Zeichen des Umzuges von der Festhalle in den Anbau der Olympiahalle gestanden. Dieser habe am 23.10.2010 stattgefunden. Hans-Jörg Ott bedankte sich bei den Helfern.
Anschließend erstattete Patrick Seidler unter TOP 3 den Abschlussbericht der Jugend.
Unter TOP 4 berichtete Kassenwart Bernhard Fertig von der Finanzlage der Kleinsten aller Sportabteilungen.
Die Kassenprüfer Harry Mohr und Bernd Weber bescheinigten eine solide Kassenführung. Auf Antrag erfolgte sodann die einstimmige Entlastung der gesamten Vorstandschaft der Abteilung Tischtennis.
Anschließend führte Wolfgang Schneider die Neuwahlen als Wahlleiter durch. Folgende Ämter wurden jeweils durch einstimmigen Wahlentscheid an folgende Mitglieder vergeben, die wiederum jeweils die Wahl angenommen haben:
Abteilungsleiter: Hans-Jörg Ott
Stellv. Abteilungsleiter: Wolfram Weber
Kassenwart: Bernhard Fertig
Schriftführer: Gerd Stachel
Beisitzer und Kassenprüfer: Harry Mohr und Bernd Weber
Webmaster (diese Funktion wurde erstmals vergeben): Jürgen Hagmann
Nächster Tagesordnungspunkt waren die Mannschaftsaufstellungen für die Saison 2011/12. Erstmals in ihrer Geschichte wird die Tischtennisabteilung mit vier Herrenmannschaften antreten. Jeweils eine Mannschaft in der Bezirksklasse sowie in der Kreisklasse A. Daneben werden zwei Mannschaften in der C-Klasse spielen. Hierzu begrüßten die Anwesenden das neue aktive Mitglied Marc Stolzenberger ganz herzlich.
Im Rahmen der Aufstellungen waren folgende Neuerungen zu berücksichtigen: Der Sportausschuss und anschließend auch der erweiterte Vorstand des Badischen Tischtennis-Verbandes haben beschlossen, dass ab der Saison 2011/2012 ausschließlich der TTRL-Wert für die Aufstellung der Mannschaften maßgebend ist. Hierbei handelt es sich um einen Schlüssel, der sich an der Spielstärke des jeweiligen Spielers orientiert. Für jeden Spieler wurde, bzw. wird ein Profil hinsichtlich der Spielstärke in Form einer Rangliste erstellt. Unter Berücksichtigung der dort aufgestellten Kriterien wurden folgende Mannschaftsaufstellungen festgelegt:
Herren I Bezirksklasse: 1. Dr. Dehuan Hu, 2. Joachim Drais, 3. Mathias Carl, 4. Frank Spauschus, 5. Hans-Jörg Ott und 6. Harry Mohr (MF). Spieltag: Freitag, 20:15 Uhr.
Herren II Kreisklasse A: 1. Henry Kellner, 2. Marko Bürck, 3. Gerd Stachel, 4. Alexander Scherer 5. Bernhard Fertig 6. Wolfram Weber und 7. Bernd Weber. Spieltag: Montag, 20:00 Uhr.
Herren III Kreisklasse C: 1. Dietmar Zschau, 2. Tobias Wagner, 3. Thomas Lorenz, 4. Patrick Seidler. Spieltag: Freitag, 20:15 Uhr.
Herren IV Kreisklasse C: 1. Marcel Schuster, 2. Lukas Kern, 3. Jürgen Hagmann, 4. Markus Moser, 5. Marc Stolzenberger, 6.Tobias Hohl und 7. Marcel Menges. Spieltag: Montag, 20:00 Uhr.
Unter dem letzten TOP Verschiedenes wurden die anstehenden Ehrungen von Aktiven erörtert sowie die 125-Jahrfeier der SG. Allgemeinen Zuspruch fand der Vorschlag, in diesem Jahr wieder eine Feier bei Wimmer in Wiesloch zu veranstalten.
Sodann leitete der alte und neue Vorsitzende in den gemütlichen Teil des Abends über.
GS


Jugendversammlung 2011
Patrick Seidler wurde in seinem Amt als Jugendwart einstimmig wiedergewählt. Marcel Schuster übernimmt zukünftig das Amt von Thomas Lorenz als stellvertretender Jugendwart.
Mannschaftsaufstellung für die kommende Runde:
Auch in der kommenden Saison wird eine Jugendmannschaft in der Kreisklasse auf Punktejagd gehen. Marcel Schuster wird die Mannschaft in Richtung vierte Herrenmannschaft verlassen. Dafür dürfen wir Marcel Menges als neues Teammitglied begrüßen.
Zum Rundenabschluss wird dieses Jahr wieder ein gemütlicher Pizza-Abend stattfinden.
Im September wird die Tischtennisjugendabteilung am diesjährigen Ferienprogramm teilnehmen und freut sich auf viele junge Talente, die Lust auf Tischtennis haben.
PS


SGN I - TG Sandhausen II 9:4
Einen gelungenen Saisonabschluss

durfte die SGN am letzten Verbandsspieltag der Meisterschaftsrunde feiern, denn mit einem deutlichen Sieg im Derby zeigte die Mannschaft nochmals eindrucksvoll, was in ihr steckt.
Zunächst ging Nussloch durch Hu/Carl und Drais/Spauschus mit 2:1 in Führung. TG-Spitzenspieler Ruby zeigte dann gegen Dehuan Hu eine beeinduckende Leistung und sicherte den ersten Einzelpunkt für die Gäste.
Die Blau-Weißen hielten aber wacker dagegen: im vorderen und mittleren Paarkreuz wurden durch Joachim Drais, Matthias Carl und Frank Spauschus in beiden Durchgängen mit teils hervorragender Leistung 6 Punkte erzielt. Im Spiel Hu gegen Maxelon entschied sich dann quasi das Match; der Nusslocher Routinier konnte das dynamische Topspin-Spiel des jungen Sandhäusers in der Verlängerung des fünften Satzes überwältigen.
Das gefährliche hintere Paarkreuz der TG konnte somit nicht mehr ins Geschehen eingreifen, und die SGN besiegelte die Saison mit einem erfreulichen 9:4.
Aufstellung/Punkte: Dr. Dehuan Hu (1), Joachim Drais (2), Dr. Matthias Carl (2), Frank Spauschus (2), Marko Bürck, Gerd Stachel.
Doppel: Hu/Carl (1), Drais/Spauschus (1), Bürck/Stachel
JRD


SGN II - TSG 78 Heidelberg II 9:7
Einen krönenden Abschluss

der Spielsaison 2010/11 feierte die 2. Herrenmannschaft in der Kreisklasse A gegen den Tabellenführer aus Heidelberg. Dieser kann die Niederlage aufgrund seines satten Punktepolsters allerdings leicht verschmerzen. Beide Mannschaften hatten Spielerausfälle zu verkraften. Die Gastgeber stellten jedoch das stärkere Team und ließen sich auch nicht davon beeindrucken, dass die Equipe aus Heidelberg in der gesamten Runde noch kein Spiel verloren hatte.
Aufstellung/Punkte: Henry Kellner (1), Alexander Scherer, Gerd Stachel (2), Bernhard Fertig (2), Wolfram Weber (1) und Dietmar Zschau (1).
Doppel: Henry Kellner/Gerd Stachel (2), Alexander Scherer/Dietmar Zschau und Bernhard Fertig/Wolfram Weber
Tabelle:
Rang, Mannschaft, Punkte
1. TSG 78 Heidelberg 29:3 (Aufsteiger)
2. TTV Mühlhausen VI 24:8 (Aufsteiger)
3. TG 1889 Sandhausen IV 21:11
4. SG Nussloch II 21:11
5. TB 1889 Rohrbach 12:20
6. TV Schwetzingen II 12:20
7. TB Neulussheim 12:20
8. 1. TTC Ketsch V 7:25
9. TTG EK Oftersheim V 6:26 (Absteiger)
10. TTC SG St. Ilgen IV zurückgezogen (Absteiger)
GS


TSG Ziegelhausen - SGN I 3:9
Klassenerhalt geschafft

Wie auch im Hinspiel (9:1) gelang Nussloch ein hoher Sieg gegen den Tabellennachbarn und hat mit diesem Erfolg für Klarheit in der Abstiegszone gesorgt. Die TSG wurde in den Eingangsdoppeln durch Hu/Carl, Drais/Spauschus und Bürck/Stachel mit 0:3 überrollt und sie erholte sich auch in den folgenden Einzeln nicht von diesem Rückstand. Dehuan Hu und Joachim Drais setzten den Punktereigen zunächst fort und Matthias Carl und Frank Spauschus erhöhten auf 0:7, ehe TSG-Routinier D. Schwarz den ersten Zähler für Ziegelhausen heimbrachte. Als sich Marko Bürck gegen Wagner durchgesetzt hatte, glaubten alle an ein schnelles Ende, doch dann setzten sich die Gastgeber mit Ludwig und Castor nochmals zur Wehr und bewiesen mit ihren zwei Siegen, dass sie zu Recht das spielstarke Aushängeschild des Vereins darstellen. Funke musste dann das letzte Einzel des Abends verletzungsbedingt abschenken. Der 3:9-Endstand schaffte Klarheit im letzten Tabellenviertel: Ziegelhausen und Rettigheim verbleiben auf den Abstiegsplätzen, die SGN wird als 8. die Saison abschließen.
Aufstellung/Punkte: Dr. Dehuan Hu (1), Joachim Drais (1), Dr. Matthias Carl (2), Frank Spauschus (1), Marko Bürck (1), Gerd Stachel
Doppel: Hu/Carl (1), Drais/Spauschus (1), Bürck/Stachel (1)
JRD


TB 1889 Rohrbach - SGN II 9:3
Eine Niederlage

musste die 2. Herrenmannschaft einstecken. In der Rückrunde zeigt sich Rohrbach bestens aufgestellt. So hatten die Blau-Weißen heftige Probleme, in dieser Auswärtsbegegnung Fuß zu fassen. Rohrbach hat sich inzwischen aus der Abstiegszone brüderlegleicht herauskatapultiert. Die Zweite, die zu keiner Zeit Abstiegsprobleme hatte, kann trotz der Niederlage dem Saisonende gelassen entgegengesehen.
Aufstellung/Doppel: Henry Kellner/Dietmar Zschau, Hans-Jörg Ott/Alexander Scherer, Bernhard Fertig/WolframWeber (1)
Einzel: Henry Kellner (1), Hans-Jörg Ott (1), Alexander Scherer, Bernhard Fertig, Wolfram Weber und Dietmar Zschau
GS


Jugend
TSG 78 Heidelberg - SGN 0:8*
SG Nussloch - TSV Wiesblingen 8:5

Die Spielstärke der Nusslocher Jugendmannschaft in dieser Saison hat sich anscheinend bereits bis nach Heidelberg herumgesprochen. Das wäre zumindest eine mögliche Erklärung für das unentschuldigte Nichtantreten des Gegners aus Heidelberg. Das Spiel endete somit kampflos mit 8:0 für Nussloch.
Im letzten Spiel der Saison trauten sich immerhin 3 von 4 Spieler aus Wieblingen in die Nußlocher Olympiahalle. Diese 3 zeigten sich aber zunächst bärenstark und konnten sowohl das Doppel, als auch die 3 Einzel gewinnen. Dabei war Max so nah an einem Sieg dran gewesen. Doch leider konnte er seine 2:1-Führung nicht in einen Sieg ummünzen. Danach nahm aber Leitwolf Marcel das Heft in die Hand, fegte den 1er mit 3:1 von der Platte und läutete damit die Aufholjagd ein. Adrien brauchte sogar nur 3 Sätze, Tobias siegte in 4. Im Anschluss setzte Marcel schließlich den Endpunkt dieser Saison und machte den 8:5-Erfolg wasserdicht.
Mit diesen beiden Erfolgen beenden unsere Jungs die Saison mit einem hervorragenden 3. Tabellenplatz! Glückwunsch!!!
Spiel gegen TSV Wiesblingen, Ergebnisse im Überblick:
Doppel: Schuster/Winter, Hohl/Bizenberger (1*)
Einzel: Marcel Schuster (2), Adrien Winter (1+1*), Tobias Hohl (1+1*), Max Bizenberger (1*)
Spieler des Spiels: Marcel Schuster
* kampflos
PS


SGN III - VfL Heiligkreuzsteinach II 6:9
TTC Hirschhorn II - SG Nussloch III 8:2

In den beiden Partien gegen Heiligkreuzsteinach und Hirschhorn versuchte man, sich noch einmal so teuer wie möglich zu verkaufen.
Gegen Heiligkreuzsteinach gelang das zunächst auch sehr gut! Dietmar und Patrick sowie Markus und Jürgen konnten in den Doppeln jeweils die ersten Punkte beisteuern.
Dietmar und Patrick machten auch in den Einzeln erfolgreich weiter und konnten beide ihre 5-Satz-Krimis erfolgreich für sich gestalten. Danach wurde der Gast aber wieder stärker und holte Punkt um Punkt, ehe Thomas mit seiner kompromisslosen Spielweise die Siegesserie der Gäste stoppte und den Abschluss zum 5:7 schaffte. Als dann auch noch Patrick seinen zweiten Sieg an diesem Abend ergatterte, keimte wieder etwas Hoffnung auf. Markus kämpfte beherzt und fightete sich trotz 0:2-Rückstand wieder zurück in die Partie. Leider ging ihm im 5. Satz etwas die Luft aus und er musste sein Spiel abgeben.
Am "Boxing-Day", an dem alle 3 Nusslocher Mannschaften antreten mussten, sprangen Michael und Marcel für Dietmar und Jürgen gegen Hirschhorn in die Bresche. Leider erwischte man in den Doppeln einen kompletten Kaltstart. Erst Tobias konnte den Lauf der Gastgeber unterbrechen und zum 1:4 verkürzen. Mit seinem Sieg im mittleren Paarkreuz konnte Patrick seine Serie auf 4 siegreiche Spiele in Folge ausbauen. Besonders motiviert zeigte sich auch Michael. Nach langer Einsatzpause in der Herrenmannschaft zeigte er eine engagierte Leistung und ließ sich die fehlende Matchpraxis kaum anmerken. Leider reichte es bei ihm an diesem Tag zu keinem Sieg. Bezeichnend für den glücklosen Abend war auch das zweite Duell von Thomas. In einer hochklassigen Partie bis in den 5. Satz hatte er bereits Matchbälle. Beim Stand vom 10:11 beendet aber ein Netzroller-"Suckout" des Gegners das Spiel auf sehr unrühmliche Weise ...
Spiel gegen Heiligkreuzsteinach, Ergebnisse im Überblick:
Doppel: Wagner/Lorenz, Seidler/Zschau (1), Hagmann/Moser (1) Einzel: Dietmar Zschau (1), Tobias Wagner, Thomas Lorenz (1), Patrick Seidler (2), Markus Moser, Jürgen Hagmann
Spieler des Spiels: Patrick Seidler
Spiel gegen TTC Hirschhorn II, Ergebnisse im Überblick:
Doppel: Wagner/Seidler, Lorenz/Moser, Hessenauer/Schuster
Einzel: Tobias Wagner (1), Thomas Lorenz, Patrick Seidler (1), Markus Moser, Michael Hessenauer, Marcel Schuster
Spieler des Spiels: Michael Hessenauer
PS


SGN I - TTC SG St. Ilgen II 8:8
Eine wahre Energieleistung

erbrachte die SGN im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten. Während die Gäste mit Debowski ihre Nr. 1 der Jugendmannschaft als Ersatz nominiert hatten, musste Nussloch mit dem Fehlen von Punkt 2 und 6 gleich zwei Lücken schließen. Dietmar Zschau und Tobias Wagner bekamen somit Gelegenheit in das Niveau der Bezirksklasse hineinzuschnuppern. Der TTC stellte seine Doppel massiv in der 1. und 3. Paarung, konnte aber trotzdem nur einen Zähler aus der Eröffnung mitnehmen. Hu/Carl setzten sich zunächst durch, und die Überraschung gelang dann Spauschus/Bürck gegen das Spitzendoppel Volbehr/Henneberg. Mit einem taktischen Meisterstück brachten sie Nussloch mit 2:1 in Führung. Dehuan Hu baute den Vorsprung gegen Sauerborn aus, und Matthias Carl zeigte eine absolute Spitzenleistung gegen die Nr. 1 des TTC, die mit einem 3:2 Sieg belohnt wurde. In der Mitte gelang St.Ilgen dann der Anschluss zum 4:3, ehe Dietmar Zschau mit einem 3:0 gegen Debowski Nussloch wieder nach vorne brachte. Fast etwas unerwartet punktete dann Domdey gegen Hu aber Matthias Carl dämpfte wiederum die Erwartungen der Gäste mit seinem zweiten sehenswerten Sieg des Abends gegen Sauerborn. Frank Spauschus konnte diesmal Konterspieler Volbehr mit 3:1 niederhalten, aber die Schwarz-Goldenen sicherten sich die letzten drei Einzel des Abends.
Im Schlussdoppel war die Motivation von Hu/Carl auch nicht mehr durch das beherzt kämpfende Doppel 1 des TTC zu bremsen, und die Blau-Weißen erkämpften sich mit einem 3:1 den hochverdienten 8. Zähler zum Unentschieden.
Ein Spitzenspiel, das an Qualität und Spannung in der Rückrunde bislang seinesgleichen sucht, und mit Matthias Carl einen Matchwinner hervorbrachte, der allein 4 Punkte zu diesem Erfolg beisteuerte.
Aufstellung/Punkte: Dehuan Hu (1), Dr. Matthias Carl (2), Frank Spauschus (1), Marko Bürck, Dietmar Zschau (1), Tobias Wagner
Doppel: Hu/Carl (2), Spauschus/Bürck (1), Zschau/Wagner
JRD


TTG 1947 Walldorf - SGN I 9:6
Pech und trotzdem gekämpft

hatte die SGN in diesem Auswärtsspiel, in dem sie nahe dran war, das Schlussdoppel zu erreichen. Der Mannschaftsführer der Blau-Weißen hatte sich beim Einspielen so schwer am Schlagarm verletzt, dass er sein Eingangsdoppel und seine beiden Einzel kampflos an Walldorf abgeben musste. Hu/Carl und Drais/Spauschus spielten jedoch sehr konzentriert in der Doppeleröffnung und brachten Nussloch mit 1:2 in Führung. In den Einzeln konnten dann die Gastgeber insbesondere mit einem starken mittleren und hinteren Paarkreuz die klareren Akzente setzen. Die 2 Punkte von Dehuan Hu sowie jeweils ein Zähler durch Joachim Drais und Frank Spauschus brachten der SGN nochmals Rückenwind, aber die knapp verlorenen Matches Pelikan gegen Drais und R. Maier gegen Carl gaben den Ausschlag für die TTG zu diesem knappen Sieg.
Wieder einmal wurde deutlich, dass Großvereine wie Walldorf in ihrer Ersatzgestellung erfolgreich aus dem Vollen schöpfen können, während es für die SGN in der diesjährigen Konstellation ungelöst bleibt, das Spielerfeld für die erste Mannschaft sinnvoll aufzufüllen.
Aufstellung/Punkte: Dr. Dehuan Hu (2), Joachim Drais (1), Dr. Matthias Carl, Frank Spauschus (1), Marko Bürck, Harry Mohr (kl)
Doppel: Hu/Carl (1), Drais/Spauschus (1), Bürck/Mohr (kl)
JRD


SGN II - TTG Oftersheim V 9:1
En passant

nahm die zweite Herrenmannschaft zwei weitere Punkte mit, bevor sie in die Faschingspause ging. Oftersheim hatte Personalprobleme und konnte deswegen nur mit fünf Akteuren antreten. Dadurch hatten die Gastgeber leichtes Spiel.
Doppel: Stachel/Kellner (1), Ott/Scherer, Fertig/Zschau (1)
Einzel: Henry Kellner (2), Hans-Jörg Ott (1), Alexander Scherer (1), Gerd Stachel (1), Bernhard Fertig (1), Dietmar Zschau (1).
GS


SGN I - TSV Rettigheim 9:1
Der Neuanlauf

in der Rückrunde ist endlich geglückt - kein Wunder, denn erstmals waren die Positionen 1 bis 4 komplett im Nusslocher Team anwesend. Gerd Stachel vertrat den verhinderten Mannschaftsführer im hinteren Paarkreuz hervorragend. Gemeinsam mit Marko Bürck erkämpfte sich der Konterspieler in einer harten Doppelkonkurrenz im fünften Satz den Sieg, ebenso wie in seinem Einzel gegen Östringer. Den einzigen Punkt entführten die Gäste mit ihrem Doppel 1 Lackner/Pohl, an denen die neu zusammengestellte Paarung Drais/Spauschus denkbar knapp mit 10:12 im Entscheidungssatz scheiterte.
Ansonsten spulten auch Joachim Drais, Matthias Carl, Frank Spauschus und Marko Bürck ihre Einzel souverän ab, und den Schlusspunkt setzte Dehuan Hu mit seinem 2. Tagessieg gegen die Nr. 1 des TSV. Ein hoher Sieg, der wieder Hoffnung auf den Klassenerhalt macht, insbesondere bei einem Restprogramm, in dem die SGN durchaus noch 4 bis 5 Punkte einsammeln könnte, wenn sie weiterhin mit solch konzentrierter Leistung an den Tisch geht.
Doppel: Hu/Carl (1), Drais/Spauschus, Bürck/Stachel (1)
Einzel: Dr, Dehuan Hu (2), Joachim Drais (1), Dr. Matthias Carl (1), Frank Spauschus (1), Marko Bürck (1), Gerd Stachel (1)
JRD


TTV Mühlhausen VI - SGN II 9:2
Einen Rückschlag

musste die 2. Herrenmannschaft hinnehmen. Ohne Punkt 3 und 4 hatte die Mannschaft einen schweren Stand. Im vorderen Paarkreuz rettete Henry Kellner und im hinteren Bernhard Fertig die Ehre. Aufgrund der bisherigen guten Positionierung stellt diese Niederlage keinen Beinbruch dar.
Doppel: Ott/Wagner, Kellner/Zschau, Fertig/Weber
Einzel: Henry Kellner (1), Hans-Jörg Ott, Bernhard Fertig (1), Wolfram Weber, Dietmar Zschau, Tobias Wagner
GS


Jugend:
SGN - TTV Mühlhausen III 8:0

Nach der ruhmreichen Dekade des legendären Quartetts Thomas/Tobias/Patrick/Lukas scheint nun eine neue "Goldene Generation" in der Nusslocher Tischtennisjugend heranzuwachsen. Mit 8:0 fegten sie den Erzrivalen Mühlhausen aus der Halle. Nach etwas mehr als einer Stunde war die Partie zu Ende. Damit festigten sie ihren Platz unter den Top 3 der Liga.
Ergebnisse im Überblick:
Doppel: Schuster/Winter (1), Hohl/Stephan (1)
Einzel: Marcel Schuster (2), Adrien Winter (2), Tobias Hohl (1), Simon Stephan (1)
MVP: Simon Stephan (2)
PS


SGN III - TTC Lobbach II 5:9
Nach 3 Partien ohne unsere Nr. 1 und ohne Sieg, konnten wir gegen Lobbach endlich wieder mit Dietmar antreten.
In den Doppel erkämpften Tobias und Thomas den ersten Punkt für Nussloch. Leider gingen die anderen beiden leer aus. Dietmar hatte in seinem ersten Einzel viel Pech. Trotz 2:0-Führung konnte er seinen Gegner nicht besiegen. Ganz im Gegenteil zu Tobias und Thomas. Wie bereits im Doppel gingen sie auch im Einzel bis in die "Final Round" und konnten dort triumphieren. Markus konnte schließlich mit einem souveränen 3:0-Sieg die Partie wieder zum 4:4 ausgleichen. Leider riss danach wieder einmal der Faden. Nur noch Patrick gelang es, einen weiteren Punkt zu ergattern. Der erste Rückrundensieg lässt weiter auf sich warten.
Ergebnisse im Überblick:
Doppel: Wagner/Lorenz (1), Seidler/Zschau, Hagmann/Moser
Einzel: Dietmar Zschau, Tobias Wagner(1), Thomas Lorenz(1), Patrick Seidler (1), Markus Moser(1), Jürgen Hagmann
Spieler des Spiels: Thomas Lorenz
PS


TSG Oftersheim III - SGN I 9:3
Ohne Chance

war Nussloch in diesem schweren Auswärtsspiel, denn Spitzenspieler Dehuan Hu befand sich noch auf der Rückreise aus China, und somit musste die Aufstellung der SGN wieder komplett neu geordnet werden. In den Doppeln konnten nur die Gastgeber überzeugen, und gingen sogleich mit 3:0 in Führung. In den Einzeln war auch nach den erfreulichen Gegenpunkten von Joachim Drais, Matthias Carl und Frank Spauschus überwiegend die Luft raus. Alle vier Rückrundenspiele mussten die Nusslocher nun schon mit einem unkompletten vorderen Paarkreuz bewältigen, und dies hat zwangsläufig seinen Tribut in den Doppeln und auch viel Kraft von den aufgerückten Spielern abverlangt. Nach einer Woche Spielpause sollten zumindest Punkt 1 bis 5 wieder geschlossen verfügbar sein, und somit besteht große Hoffnung, gegen den Tabellenletzten am kommenden Freitag im Heimspiel zu punkten.
Aufstellung/Punkte:
Einzel: Joachim Drais (1), Dr. Matthias Carl (1), Frank Spauschus (1), Marko Bürck, Harry Mohr, Wolfram Weber.
Doppel: Carl/Spauschus, Drais/Mohr, Bürck/W.Weber
JRD


SGN II - TV Schwetzingen II 9:3
In Siegerlaune

befindet sich die 2. Herrenmannschaft. Weiter auf Erfolgskurs positioniert sie sich immer stärker im vorderen Feld. Musste sich die Mannschaft in der Vorrunde noch mit 9:4 geschlagen geben, gelang die Revenge in der Rückrunde mit einem ebenso klaren Ergebnis. Zwar konnten die Gäste zwei Doppelerfolge erzielen. Für Nussloch waren lediglich Bernhard Fertig und Wolfram Weber erfolgreich. In den Einzeln hatte jedoch Schwetzingen das Nachsehen. Dort konnten die Gäste nur einen Punkt erzielen.
Aufstellung/Doppel: Henry Kellner/Gerd Stachel, Hans-Jörg Ott/Alexander Scherer, Bernhard Fertig/Wolfram Weber (1).
Einzel: Henry Kellner (2) ,Hans-Jörg Ott (2), Alexander Scherer (1), Gerd Stachel (1), Bernhard Fertig (1), Wolfram Weber (1).
GS



SGN I - 1. TTC Ketsch II 4:9
Sehr ordentlich

hat sich die SGN in diesem Spiel aus der Affäre gezogen, denn ohne Punkt 1 gegen den Tabellenführer zu bestehen, war so gut wie ausgeschlossen.
In den Doppeln agierten die Gäste stabiler und ausgeglichener und gingen mit 3:0 in Führung.
In den Einzeln konnten die Blau-Weißen dann nur vorne und in der Mitte Akzente setzen. Berger ging mit ganzen 8 Zählern aus drei Sätzen gegen Joachim Drais etwas demoralisiert vom Tisch. Er legte in der 2. Runde eine Schippe drauf, aber auch Matthias Carl bezwang den begabten Nachwuchsspieler in einem äußerst spannenden 5-Satz Match.
Besser aufgelegt als in den vergangenen Begegnungen zeigte sich Frank Spauschus, der mit Konzentration und Souveränität gleich beide Spiele im mittleren Paarkreuz gegen Faulhaber und Siegmund gewinnen konnte.
In den restlichen Einzeln sicherte sich der TTC alle weiteren Zähler. Immerhin ging die ersatzgeschwächte Nußlocher Mannschaft in diesem Match nicht unter, und der Materialwechsel zweier Nusslocher Akteure brachte die ersten positiven Erkenntnisse.
Aufstellung/Punkte:
Joachim Drais (1), Dr. Matthias Carl (1), Frank Spauschus (2), Marko Bürck, Harry Mohr, Gerd Stachel.
Doppel: Carl/Spauschus, Drais/Bürck, Mohr/Stachel.
JRD



TB Neulussheim I - SGN II 2:9
TTC Ketsch V - SG Nussloch II 4:9
Sieg im Doppelpack

In ihren beiden letzten Auswärtsbegegnungen war die 2. Herrenmannschaft weiterhin erfolgreich. Die Mannschaft ist damit punktgleich (15:7) mit Sandhausen. Letztere verfügen jedoch über ein besseres Spielverhältnis. Beide Spiele konnten in kompletter Formation absolviert werden. Mit dieser Aufstellung kann die Mannschaft, wie die Rückrunde zeigt, ohne weiteres im vorderen Tabellendrittel mithalten. Die Punkte wurden wie folgt erzielt:
Aufstellung/Doppel gegen Neulussheim: Henry Kellner/Gerd Stachel (1), Hans-Jörg Ott/Alexander Scherer (1), Bernhard Fertig/Wolfram Weber.
Einzel: Henry Kellner (2), Hans-Jörg Ott (2), Alexander Scherer, Gerd Stachel (1), Bernhard Fertig (1), Wolfram Weber (1).
Aufstellung/Doppel gegen Ketsch: Henry Kellner/Gerd Stachel (1), Hans-Jörg Ott/Alexander Scherer (1), Bernhard Fertig/Wolfram Weber (1).
Einzel: Henry Kellner,Hans-Jörg Ott, Alexander Scherer (2), Gerd Stachel (2), Bernhard Fertig (1), Wolfram Weber (1).
GS


Jugend:
TV Brühl - SGN 7:7
Gegen den Tabellenzweiten aus Brühl lieferte man sich eine wahre Tischtennis-Schlacht. Mit gleich 2 Doppelsiegen legten unsere Jungs einen super Start hin. Marcel und Adrien (trotz dicken Kopfes) bauten den Vorsprung weiter aus. Leider mussten Tobias (knapp in 5 Sätzen) und Max den Kürzeren ziehen. Das gleiche Szenario spielte sich auch in der zweiten Einzelrunde ab. Damit lag man weiterhin mit 2 Spielen vorne (6:4). Doch plötzlich begann das große Nervenflattern. Der bisher souveräne Marcel musste sein 3. Einzel abgeben und auch die anderen beiden konnten den Sack nicht zu machen. Nur einer blieb eiskalt: Adrien. Mit seinem 3. Einzelerfolg konnte er noch einen Punkt für das Team retten.
Ergebnisse im Überblick:
Einzel: Marcel Schuster (2), Adrien Winter (3), Tobias Hohl, Max Bizenberger
Doppel: Schuster/Winter (1), Hohl/Bizenberger (1)
MVP: Adrien Winter (4)
HJO


TSG Ziegelhausen III - SGN III 9:7
Nach einem durchwachsenen Rückrundenstart

versuchte man in Ziegelhausen die ersten Punkte zu ergattern. Die Partie begann verheißungsvoll. Tobias und Thomas sowie Markus im Duett mit Jürgen holten 2 von 3 möglichen Punkten in den Doppeln.
In den Einzeln lieferten sich Thomas, Tobias und Markus enge Gefechte. Tobias sah nach 2:0-Führung schon wie der sichere Sieger aus, am Ende musste er aber, wie die anderen beiden auch, leider als Verlierer die Platte verlassen. Patrick und Jürgen konnte zeigten dagegen Nerven aus Stahl. Beide blieben bis zum Ende cool und rangen ihre Gegner jeweils in 5 Sätzen nieder. Lukas schließlich brachte Nussloch wieder mit 5:4 in Führung.
Danach nahmen aber wieder die Gastgeber das Heft in die Hand und entschieden die nächsten 3 Spiele für sich. Doch man rappelte sich wieder auf. Jürgen (abermals in 5 Sätzen) und Lukas konnten auf 7:8 verkürzen und erzwangen somit das Entscheidungsdoppel. Tobias und Thomas gaben alles und spielten Tischtennis vom allerfeinsten. Doch die Gegner wehrten auch nahezu unerreichbare Schläge erfolgreich ab und erwiesen sich an diesem Tag als zu stark für unser Top-Doppel.
Ergebnis im Überblick:
Einzel: Tobias Wagner, Thomas Lorenz, Patrick Seidler (1), Markus Moser, Jürgen Hagmann (2), Lukas Kern (2)
Doppel: Wagner/Lorenz (1), Seidler/Kern, Hagmann/Moser (1)
Spieler des Spiels: Jürgen Hagmann
PS


SGN I - TSG 78 Heidelberg 5:9
Nicht zu kompensieren

war das Fehlen des Punkt 1 für die Blau-Weißen, und so musste die SGN wie auch schon im Hinspiel gegen die TSG mit verändertem Kader antreten. Das Doppel 1 bildeten Carl/Spauschus, die keine große Mühe hatten, den ersten Zähler einzufahren. Ganz eng wurde es im Doppel 2, aber leider musste dort den Gästen nach einem äußerst unglücklich verlaufenen 5. Satz gratuliert werden, während auch die dritte Nusslocher Paarung das Nachsehen hatte.
In den Einzeln gab es zahlreiche knappe Begegnungen, jedoch überwiegend zum Nachteil für die SGN-Akteure, die im mittleren und hinteren Paarkreuz durchaus Chancen hatten, das Spiel noch zu kippen. Somit blieb es lediglich Joachim Drais, Matthias Carl und Frank Spauschus vorbehalten, für Nussloch auch in den Einzeln zu punkten. Das 5:9 erscheint als Endergebnis etwas zu hoch, aber insgesamt muss man anerkennen, dass die TSG die geschlossenere Mannschaftsleistung an den Tag legte.
Aufstellung/Punkte:
Einzel: Joachim Drais (2), Dr. Matthias Carl (1), Frank Spauschus (1), Marko Bürck, Harry Mohr, Gerd Stachel.
Doppel: Carl/Spauschus (1), Drais/Bürck, Mohr/Stachel
JRD


SGN II - TG 1889 Sandhausen IV 9:7
Gelungener Rückrundenauftakt

Die Zweite hatte den Tabellenzweiten und Aufstiegskandidaten Sandhausen zu Gast. Da die heimische Equipe in kompletter Formation antreten konnte, konnte die Begegnung gelassen in Angriff genommen werden. Höchste Konzentration auf das Spiel brachte in den Eingangsdoppeln zwei Punktgewinne durch Henry Kellner/Gerd Stachel sowie Bernhard Fertig und Wolfram Weber. In den Einzeln war Henry Kellner durch sein neues, aber nicht ausreichend trainiertes Spielmaterial gehandikapt und musste beide Punkte an die Gäste abgeben. Hans-Jörg Ott war im vorderen Paarkreuz gegen Christian Decker in fünf Sätzen erfolgreich. Während im mittleren Paarkreuz Alexander Scherer beide Punkte abgeben musste, war Gerd Stachel sowohl gegen Wolfgang Jany, als auch gegen Rudi Scheffel erfolgreich. Die Kohlen holte in dieser spannenden Begegnung aber das hintere Paarkreuz und dort insbesondere Wofram Weber aus dem Feuer, der gegen Philipp Frey und Nikolaj Strätz als Sieger hervorging. Bernhard Fertig punktete gegen Philipp Frey. Beim nunmehrigen Stand von 8:7 entschied das Schlussdoppel über Sieg oder Unentschieden. Wie bereits im Eingangsdoppel gingen Henry Kellner und Gerd Stachel auch im Schlussdoppel konzentriert ins Spiel. Wie sich zeigte, hatte Sandhausen seine Doppel taktisch gestellt. Das heißt, dass das schwächere Doppel das Doppel 1 war. Diese Taktik rächte sich in der Schlussbegegnung, die klar in drei Sätzen an die Gastgeber ging.
Aufstellung/Punkte:
Einzel: Henry Kellner, Hans-Jörg Ott (1), Alexander Scherer, Gerd Stachel (2), Bernhard Fertig (1), Wolfram Weber (2)
Doppel: Henry Kellner/Gerd Stachel (2), Hans-Jörg Ott/Alexander Scherer, Bernhard Fertig/Wolfram Weber (1)
GS


SGN III - TV Mauer II 3:9
Im Kellerduell

gegen Mauer hoffte man, endlich den Befreiungsschlag aus der Abstiegszone zu schaffen. Leider mussten wir ohne unseren beiden Topspieler Dietmar und Tobias antreten. Letzterer musste kurzfristig krankheitsbedingt absagen. In den Doppeln erwischte man einen kompletten Fehlstart und lag sogleich mit 0:3 hinten. Immerhin konnten Lukas und Markus mit jeweils einem Sieg im Einzel das Team noch im Spiel halten. Thomas rackerte sich in seinem zweiten Spiel bis in den fünften Satz, dort verließ ihn aber leider wieder einmal das nötige Glück. Patrick konnte immerhin noch einen Prestigeerfolg gegen der 2er aus Mauer feiern, danach war aber Feierabend.
Ergebnis im Überblick:
Doppel: Kern/Lorenz, Hagmann/Moser, Seidler/Schuster
Einzel: Thomas Lorenz, Patrick Seidler (1), Markus Moser (1), Jürgen Hagmann, Lukas Kern (1), Marcel Schuster
Spieler des Spiels: Patrick Seidler
PS


Jugend:
TTC Edingen - SGN 8:2
SG Nussloch - TSV Rettigheim 8:0
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge startete unsere Jugendmannschaft in das Jahr 2011. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Edingen versuchten unsere Jungs nach den Sternen zu greifen. In den Doppeln hielten unsere Jungs noch ausgezeichnet mit. Tobias und Simon konnten in 5 umkämpften Sätzen ein Doppel für sich entscheiden.Danach übernahmen aber die Tabellenführer das Kommando. Immerhin konnte Marcel dem bisher unbesiegbaren 1er der Edinger die erste Saisonniederlage beibringen.
Im Heimspiel gegen Rettigheim folgte darauf aber eine wahre Gala. Ohne Satzverlust fertigte man in gut einer Stunde den Gast aus Rettigheim mit 8:0 ab. Das nächste Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Brühl wird wohl ein härterer Brocken werden. Ergebnisse im Überblick:
TTC Edingen - SG Nussloch
Doppel: Schuster/Winter, Hohl/Stephan (1)
Einzel: Marcel Schuster (1), Adrien Winter, Simon Stephan, Tobias Hohl
MVP: Marcel Schuster (4)
SG Nussloch - TSV Rettigheim
Doppel: Schuster/Winter (1), Hohl/Stephan (1)
Einzel: Marcel Schuster (2), Adrien Winter (2), Simon Stephan (1), Tobias Hohl (1) MVP: Adrien Winter (3)
PS


FC Schatthausen - SGN I 9:4
Einen schwierigen Rückrundenstart

hatte die erste Herrenmannschaft in Schatthausen ohne Punkt 2. Zwar hätten in den Eingangsdoppeln durchaus zwei Punkte kommen können, nachdem Frank Spauschus und Gerd Stachel mit 2:0 in Führung gingen. Es fehlte jedoch in drei der fünf Sätze das erforderliche Quäntchen Glück, um den gleichen Erfolg zu erzielen wie Dehuan Hu und Matthias Carl. Sie holten den Punkt in vier Sätzen. In den Einzeln zeigten sich die Gastgeber äußerst kämpferisch und mussten lediglich gegen Dehuan zwei und gegen Frank Spauschus einen Punkt abgeben. Den Rest kassierte Schatthausen, so dass eine Punkteteilung wie in der Vorrunde nicht in Betracht kam.
Aufstellung/Punkte:
Einzel: Dr. Dehuan Hu (2), Matthias Carl, Frank Spauschus (1), Marko Bürck, Harry Mohr und Gerd Stachel.
Doppel: Hu/Carl (1), Spauschus/Stachel, Bürck/Mohr.
GS


SV Waldhilsbach 4 - SGN III 9:1
Das erste Spiel im neuen Jahr

musste man gleich beim Tabellenführer in Waldhilsbach antreten. Ohne Dietmar und Markus ging man dazu etwas "gerupft" in die Partie. Das Ergebnis war wie zu erwarten ernüchternd. Doch als schon alle fest mit einer 0:9-Klatsche rechneten, schaffte unser Jüngster, Marcel, doch noch eine kleine Überraschung und konnte neben dem Ehrenpunkt auch seinen ersten Erfolg im Herrenbereich feiern. Glückwunsch!
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hagmann/Schuster, Wagner/Lorenz, Seidler/Kern
Einzel: Tobias Wagner, Thomas Lorenz, Patrick Seidler, Jürgen Hagmann, Lukas Kern, Marcel Schuster (1)
Spieler des Spiels: Marcel Schuster
PS