Nachrichten-Archiv 2013





Vereinsmeisterschaft 2013
Nach vielen, vielen Jahren fand wieder eine Vereinsmeisterschaft statt. Die Organisation und Leitung übernahm Mattis. Als Sponsorin fungierte Ute. Hans-Jörg achtete als Oberschiedsrichter auf die Einhaltung der Regeln. Modernste Computertechnik koordinierte die zu absolvierenden Begegnungen.
Die Jugendlichen agierten ab 18:00 Uhr. Ab 19:45 Uhr waren die Herren an der Reihe. 16 Teilnehmer waren dort im Feld. Entsprechend der QTTR-Werte erfolgte die Einteilung der Gruppenersten. Erfreulich war die Anzahl der jungen Teilnehmer in der Herrenabteilung. Sie sollten letztlich auch die Gewinner des spannenden Spielabends sein. Die vielen fleißigen Trainingsstunden mit systematischen Übungen sollten hier ihre Früchte tragen. Dies zeigten eindrucksvoll Thomas und Marcel, die im anspruchsvollen Teilnehmerfeld Platz zwei und drei belegten. Platz eins belegte Matthias Carl. An ihn, Gratulation zur Vereinsmeisterschaft 2013!
Die spannenden Begegnungen mit vielfach überraschenden Ergebnissen bildeten einen schönen und harmonischen Abschluss der Vorrunde der Saison 2013/14. Folgende Teilnehmer erreichten folgende Platzierungen:

1. Matthias
2. Thomas
3. Marcel
4. Gerd und Bernhard
6. Hans-Jörg und Marco
8. Dietmar
9. Mattis
10. Salih
11. Jürgen
12. Tobias
13. Mika
14. Mark
15. Jörg
16. Markus H.

Alle Teilnehmer waren sich ob der angenehmen Spielatmosphäre und dem anschließenden gemütlichen Zusammensein darüber einig, dass dieses Turnier nunmehr wieder regelmäßig stattfinden sollte.
GS


Abschlusstabellen, Vorrunde 2013/14











SGN - TTC Reilingen II 5:9
Bedauerliche Niederlage

Die Gäste hatten in dieser letzten Vorrundenbegegnung Personalprobleme. Punkt 1 (Jürgen Kief) und Punkt 3 (Adrian Sowa) standen der Mannschaft nicht zur Verfügung. Leider war die Mannschaft der Gastgeber ebenfalls nicht komplett. Es fehlte Frank Spauschus. Dadurch waren das mittlere und das hintere Paarkreuz geschwächt. Dort wurde auch kein Punkt erzielt. Spielgewinner waren leider nur Dehuan Hu und Matthias Carl, die beide Einzel und zusammen das Doppel gewannen. Mit Frank in der Mitte und Marko im hinteren Paarkreuz wäre in der gegebenen Ausnahmesituation auch ein Sieg gegen den Tabellenführer drin gewesen. So musste aber eine weitere Niederlage eingesteckt werden. Die Mannschaft ließ sich aber nicht verdrießen. Trotz dieses Debakels saßen die Akteure bei einem Fässchen Gerstensaft in geselliger Runde harmonisch zusammen und ließen die holperige Vorrunde – ohne Erfolgs- und lästigen Leistungsdruck - gemütlich ausklingen.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (1), Stachel/Bürck, Ott/Lorenz
Einzel: Dehuen Hu (2), Matthias Carl (2), Gerd Stachel, Marko Bürck, Hans-Jörg Ott, Thomas Lorenz
GS


TV Altlussheim II - SGN II 4:9
Aufstiegsambitionen

In dieser Staffel steigen zwei Mannschaften auf. Ketsch führt die Tabelle mit 16:0 an. Es folgt Mühlhausen mit 14:2 Punkten. Nussloch hat mit 12:6 bereits alle Spiele der Vorrunde absolviert, während die beiden Vorgenannten jeweils noch ein Spiel vor sich haben. Ketsch wird gegen Wieblingen keine Probleme haben und die Vorrunde mit 18:0 Punkten abschließen. Mühlhausen hat es gegen den Vierten Eppelheim schwerer. Sollte Eppelheim gewinnen, betrüge die Differenz zum zweiten Aufstiegsplatz zwei Punkte. Würde die Rückrunde mit Vollgas gespielt werden, stünde einem Aufstieg nichts im Wege. Doch wie sagt unser allseits geliebter Kaiser immer (nicht der Hohenzoller, sondern der Bayer): "Schaun mer mal". Diese Worte werden wir im kommenden Jahr in Brasilien ebenso häufig hören wie: "Wir erinnern uns ...".
Doch zurück zur aktuellen Begegnung im Tischtennis: Drei gewonnene Doppel machten den Einstieg in die Einzelbegegnungen leichter. Im vorderen Paarkreuz wurden zwar zunächst beide Punkte abgegeben. Doch in der Mitte und hinten prasselte es serienhaft Punkte. Im zweiten Durchlauf wurde dann klar Schiff gemacht. Dietmar Zschau fackelte da - anders als unsere potentiellen Koalitionäre in Berlin - nicht lange rum und machte mit seinem zweiten Einzelsieg den Sack zu.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Lorenz/Mohr (1), Fertig/Zschau (1), Schuster/Hagmann (1)
Einzel: Thomas Lorenz, Harry Mohr (1), Bernhard Fertig (1), Dietmar Zschau (2), Marcel Schuster (1), Jürgen Hagmann (1)
GS


SGN Jugend - TSV Rettigheim 1:8
TTC St. Ilgen II - SGN Jugend 8:4
Leider erfolglos

spielte das Nusslocher Jugendteam in den letzten beiden Spielen der Vorrunde.
Mika, unsere Nr. 2, konnte wegen Krankheit einmal nicht spielen und im unteren Paarkreuz scheiterten Markus und Mark mehrmals knapp. "Kapitän" Mattis konnte zwar 4 von 5 Spiele für sich entscheiden, insgesamt reichte es aber nicht für ein Spieltag-Sieg.
Vereinsneuling Felix zeigte ein gutes Spiel bei seinem allerersten Ligaeinsatz.
Aufstellung/Punkte gegen Rettigheim:
Doppel: Ma. Hagmann/Martin, M. Hellebrand/Lopez
Einzel: Mattis Hagmann (1), Markus Hellebrand, Mark Martin, Felix Lopez
Aufstellung/Punkte gegen St. Ilgen:
Doppel: Ma. Hagmann/Martin (1), Mi. Hagmann/M. Hellebrand
Einzel: Mattis Hagmann (3), Mika Hagmann, Markus Hellebrand, Mark Martin


MH


SGN I - SV Waldhilsbach II 9:6
Vierter Sieg in Folge

Siege und Niederlagen halten sich nun die Waage, nachdem die Erste Herrenmannschaft vier Spiele in Folge gewonnen hat. Damit konnte die Mannschaft zumindest einen kleinen Abstand zur Abstiegszone schaffen. Am 06.12.2013 findet das letzte Spiel der Vorrunde zuhause gegen den Tabellenführer Reilingen statt. Bei diesem Nikolaus ist jedoch eher mit einer Rute zu rechnen. Doch selbst wenn dies so sein sollte, hat der Mannschaftsführer für Gäste und Akteure für dieses Ereignis bereits ein kleines Fässchen Freibier versprochen.
In den Doppeln der jetzigen Begegnung waren zwar lediglich Dehuan Hu und Matthias Carl erfolgreich. In den Einzeln konnte den Gästen dann aber mehr entgegengesetzt werden. Sowohl gegen den ehemaligen Bezirksligaspieler Michael Sauter, als auch gegen das junge Talent Vincent Kappenberger kam Dehuan Hu leicht ins Straucheln, konnte letztlich aber beide Spiele jeweils im fünften Satz für sich entscheiden. Sehenswertes Tischtennis zeigte auch Matthias Carl in seinem Spielgewinn gegen den dynamisch aufspielenden Vincent Kappenberger. Im mittleren Paarkreuz waren Gerd Stachel und Marko Bürck gegen Hans-Christian Müller erfolgreich. Im hinteren Paarkreuz glänzte Hans-Jörg Ott mit zwei Spielgewinnen sowie Thomas Lorenz mit seinem Erfolg gegen Ottmar Rittmeier, der das Spiel beendete.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (1), Stachel/Bürck, Ott/Lorenz
Einzel: Dehuen Hu (2), Matthias Carl (1), Gerd Stachel (1), Marko Bürck (1), Hans-Jörg Ott (2), Thomas Lorenz (1)
GS


SGN II - TTC Edingen Neckarhausen IV 9:2
Hochgearbeitet

Bei den Gästen handelte es sich um eine unbekannte Größe. Gegen diese Mannschaft stand man nämlich bisher noch nicht an der Platte. Ein Schreckgespenst sollte es aber nicht werden, wie sich im Nachhinein herausgestellt hat. Souverän ging die Zweite ans Werk und gab lediglich ein Spiel im Doppel sowie im Einzel ab. Thomas Lorenz und Harry Mohr heizten im vorderen Paarkreuz mächtig ein und holten dort zusammen vier Punkte, nachdem beide auch das Doppel für sich entschieden. Mehr als die Hälfte der Punkte ging also bereits auf ihr Konto. Damit erreichte die Mannschaft nunmehr Platz vier, punktgleich mit dem Tabellendritten ASV Eppelheim III. Zum Zweitplatzierten und zweiten Aufstiegsplatz fehlen nur zwei Punkte.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Lorenz/Mohr (1), Fertig/Weber, Zschau/Schuster (1)
Einzel: Thomas Lorenz (2), Harry Mohr (2), Bernhard Fertig (1), Wolfram Weber (1), Dietmar Zschau (1), Marcel Schuster
GS


SGN III - TG Sandhausen III 5:5
Gerechte Punkteteilung

Zu Gast in der Olympiahalle war an diesem Spieltag die 3. Mannschaft aus Sandhausen. Bei Nussloch sprangen Mattis und Tobias H. ein, da Dietmar und Patrick verhindert waren.
Im Doppel Marcel/Jürgen lief in den ersten beiden Sätzen alles nach Plan. Im 3. Satz gab es ein mysteriöses 0:11, bevor der anschließende Satz und somit der Spielgewinn an Nussloch ging. Mattis und Tobias siegten in ihrem 1. Satz, konnten die Niederlage dann jedoch nicht verhindern.
In den Einzeln gewann jeder Nusslocher Spieler ein Spiel. Vor allem Mattis und Tobias machten ihre Sache sehr gut - mit ihren zwei Punkten legten sie den Grundstein zum Unentschieden.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Schuster/J. Hagmann (1), M. Hagmann/Hohl
Einzel: Marcel Schuster (1), Jürgen Hagmann (1), Mattis Hagmann (1), Tobias Hohl (1)
JH


TTC Wiesloch-Baiertal II - SGN I 7:9
Der Sonne entgegen

Die Erste konnte in diesem Auswärtsspiel einen weiteren Sieg erringen. Erst trug die Mannschaft die Rote Laterne, jetzt hat sie sich punktgleich mit Dielheim und Altlußheim auf den sechsten Platz vorgearbeitet; eben der Sonne entgegen. Zu diesem erfreulichen Spielergebnis haben Dehuan Hu und Matthias Carl maßgebend beigetragen. Sie erzielten alleine sechs der neun Punkte durch den Gewinn sämtlicher Einzel und beider Doppel. Ob dieser Leistung fiel der Rest Mannschaft deutlich ab. Um die Neune voll zu kriegen, wirkten noch Gerd Stachel und Marko Bürck durch einen weiteren Doppelsieg mit. Daneben waren Frank Spauschus und Marko Bürck je einmal im Einzel erfolgreich. Baiertal schlug sich unter Berücksichtigung seines Tabellenplatzes wacker. Die Sache hätte für die Blau-Weißen locker auch schief laufen können. In der Vorrunde stehen noch zwei Begegnungen an. Zunächst das Spiel gegen Waldhilsbach. Sodann tritt der Tabellenführer Reilingen in Nußloch an. Dank Heimvorteils und hoffentlich kompletter Formation in beiden Partien gehen die Akteure die Sache entspannt an.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (2), Spauschus/Ott, Stachel/Bürck (1)
Einzel: Dehuen Hu (2), Matthias Carl (2), Frank Spauschus (1), Gerd Stachel, Marko Bürck (1), Hans-Jörg Ott
GS


SG Wiesenbach II - SGN II 5:9
Erfolgskonto ausgebaut

Im ersten Spieldurchgang erzielte die Zweite sechs Punkte. Im zweiten war die Ausbeute spärlicher, reichte jedoch, um einen weiteren Sieg heim zu fahren. Sowohl im Doppel, als auch in beiden Einzeln zeigten Alexander Scherer und Bernhard Fertig, dass sie gut in Form sind. Mit 8:6 Punkten belegt die Mannschaft derzeit den fünften von zehn Plätzen. Der Abstand zum zweiten Aufstigsplatz beläuft sich nur auf zwei Punkte. In den letzten beiden Begegnungen gegen Edingen-Neckarhausen (Platz 8) und Altlußheim (Platz 10) ist alles drin. Die beiden Tabellenführer haben demgegenüber noch härtere Nüsse zu knacken, nicht jedoch Nussloch.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Scherer/Mohr (1), Lorenz/Schuster, Fertig/W. Weber (1)
Einzel: Thomas Lorenz (1), Alexander Scherer (2), Harry Mohr (1), Bernhard Fertig (1), Wolfram Weber (1), Marcel Schuster (1)
GS


TV Mauer IV - SGN III 7:3
Unglücklicher Punkteverlust

Ohne die beiden Stammspieler Marcel und Patrick, reiste die 3. Mannschaft mit den Jugendspielern Mattis und Mark nach Mauer. Für Mark war es das allererste Spiel bei den Herren; dafür schlug er sich tapfer mit einem sehr konzentrierten Spiel. Jürgen erwischte einen rabenschwarzen Tag und bei Mattis fehlte lediglich etwas Glück. Dietmar gewann seine Spiele souverän.
Fazit: Es kann nur besser werden.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Zschau/J. Hagmann (1), M. Hagmann/Martin
Einzel: Dietmar Zschau (2), Jürgen Hagmann, Mattis Hagmann, Mark Martin
Spieler des Spiels: Dietmar Zschau
JH


TTC 1982 Lobbach - SGN Jugend 1:8
Mit einem Sieg in Lobbach

hält unsere Jugendmannschaft Anschluss an das Tabellenmittelfeld.
Die Lobbacher Jugend trat mit nur 3 Spielern an und gab somit 2 Spiele kampflos ab. Die restlichen 6 Nusslocher Siege wurden an diesem Tag aber bravorös erkämpft. Mika, Markus und Mark zeigten in ihren 5-Satz-Siegen starke Nerven, während Mattis als ruhender Pol der Mannschaft nicht lange fackelte und seine Spiele 3:0 gewann. Er knackte mit diesen Siegen in der TTR-Liste die 1100er Marke. Herzlichen Glückwunsch!
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Ma. Hagmann/Martin (1), Mi. Hagmann/M. Hellebrand (1 kampflos)
Einzel: Mattis Hagmann (2), Mika Hagmann (1), Markus Hellebrand (1), Mark Martin (1)
(plus 1 Einzel kampflos)
JH


Bezirksmeisterschaft Heidelberg 2013 in Baiertal
Unser Nachwuchsspieler Felix Lopez erreichte bei seinem allerersten BaTTV-Tischtennis-Turnier einen hervorragenden 5. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch Felix!
UK


SGN III - TTC 1982 Lobbach III 10:0
Lobbach tritt nicht an und schenkt der SGN III den Sieg


TTC 1982 Lobbach - SGN I 1:9
Erste auf Erfolgsspur

Nach dem ersten Heimsieg gegen Altlußheim konnte die erste Herrenmannschaft nun auch ihren ersten Auswärtssieg erringen. Alles lief wie am Schnürchen. Zunächst wurden sämtliche Eingangsdoppel gewonnen. Diese Serie setzte sich in den Einzeln nahezu ausnahmslos fort. Dabei hatte Marko Bürck mit seiner 9:2-Führung gegen Dariusz Drag im fünften Satz den Sieg schon fast in der Tasche. Drag kämpfte trotz der ausweglos erscheinenden Situation weiter und arbeitete sich zunächst zum 9:9 heran. Ein anschließender Netzball des Kontrahenden brachte die Führung, die mit dem anschließenden Spiel- und Satzball zementiert wurde. So gab es doch noch einen gnädigen Ehrenpunkt für die Gastgeber. Da das Spiel vergleichsweise schnell beendet war, bestand ausreichend Zeit für ein gemütliches gemeinsames Essen mit asiatischer Küche und anregenden Gesprächen über Gott, den Euro und die Welt im Lobbacher Rathauskeller.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (1), Spauschus/Ott (1), Stachel/Bürck (1)
Einzel: Dehuen Hu (2), Matthias Carl (1), Frank Spauschus (1), Gerd Stachel (1), Marko Bürck, Hans-Jörg Ott (1)
GS


SGN I - TV Altlußheim 9:6
Endlich

hat die Erste in dieser Saison ihr erstes Spiel gewonnen. Sowohl bei den Gästen, als auch bei den Gastgebern fehlte jeweils Punkt 2. Nussloch tat sich dabei schwerer, dies in den Doppeln zu kompensieren. Hier punkteten lediglich Dehuan Hu und Frank Spauschus gegen Alexander Schneider und Michael Rauchholz. In den Einzelnen kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Im vorderen Paarkreuz punkteten sowohl Dehuan Hu und Frank Spauschus jeweils zweimal. Im mittleren Paarkreuz überzeugte Marko Bürck mit zwei Erfolgen. Im hinteren Paarkreuz erwies sich Ersatzmann Harry Mohr als Joker. Harry gewann beide Einzelspiele. Mit seinem zweiten Spielgewinn holte er den entscheidenden Punkt zum 9:6. Am Freitag, den 8.11. wird sich im Auswärtsspiel gegen Lobbach erweisen, ob insgesamt ein Aufwärtstrend zu verzeichnen ist und zur Abstiegszone Abstand gewonnen werden kann.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Spauschus (1), Stachel/Bürck, Ott/Mohr
Einzel: Dehuen Hu (2), Frank Spauschus (2), Gerd Stachel, Marko Bürck (2), Hans-Jörg Ott, Harry Mohr (2)
GS


RSV Leimen II- SGN II 6:9
Ausgeglichenes Punktekonto

Mit ihrem Auswärtssieg gegen Leimen hat die zweite Herrenmannschaft nunmehr ein ausgeglichenes Punktekonto. Mit 6:6 Punkten belegt sie jetzt den fünften von zehn Plätzen. Größter Widerpart der Gastgeber war Werner Roos, der in früheren Jahren einmal für Nussloch gespielt hat. In gewohnter Manier zeigte sich Werner kampfstark und gab weder im Doppel, noch im Einzel einen Punkt ab. Glücklicherweise waren das mittlere und das hintere Paarkreuz der Gastgeber nicht so stark wie das vordere, so dass dort die spielentscheidenden Punkte erzielt werden konnten.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Scherer/Mohr, Lorenz/Zschau (1), Fertig/Weber (1)
Einzel: Thomas Lorenz (1), Alexander Scherer, Harry Mohr, Bernhard Fertig (2), Wolfram Weber (2), Dietmar Zschau (2)
GS


TV Dielheim - SGN I 9:6
Im freien Fall

befindet sich die 1. Herrenmannschaft. Vier Niederlagen in Folge kündigen nichts Gutes an. In lediglich einer Begegnung trat die Mannschaft bisher komplett an. Diesmal fehlte Matthias Carl. Deshalb zeichneten sich schon in den Doppeln die Probleme ab. Sämtliche drei Spiele gingen verloren. Dies war in den Einzeln letztlich nicht mehr aufzuholen, wenn auch dort noch sechs Punkte erzielt werden konnten.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Spauschus, Stachel/Bürck, Ott/Lorenz
Dehuan Hu (2), Frank Spauschus (2), Gerd Stachel, Marko Bürck (1), Hans-Jörg Ott (1), Thomas Lorenz
GS


SGN II - ASV Eppelheim III 9:4
Zweite im Aufwind

Die 2. Herrenmannschaft kommt langsam in den Tritt. Eppelheim war kein leichter Gegner. Dies bestätigt die Tabelle. Dort befinden sich die Gäste trotz der Niederlage immer noch auf dem vierten Platz. Es galt, sich gegen eine Menge "alter Hasen" durchzusetzen, was den Blau-Weißen gut gelungen ist. Zwar wurden zwei Doppel abgegeben. Nur Alexander Scherer und Harry Mohr konnten sich gegen Steve Grohmann und Michaela Günther durchsetzen. In den Einzeln fanden die Gastgeber gut ins Spiel. Eine Serie von sieben Punkten konnten die Gäste beim besten Willen nicht mehr ausgleichen.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Scherer/Mohr (1), Lorenz/Zschau, Fertig/Weber
Einzel: Thomas Lorenz (1), Alexander Scherer (2), Harry Mohr (1), Bernhard Fertig (2), Wolfram Weber (1), Dietmar Zschau (1)
GS


SGN III - VfL Heiligkreuzsteinach III 8:2
TTC Wiesloch/Baiertal IV - SGN III 0:10
Doppelschlag nach Auftaktniederlage

Nach einer langen Spielpause stand nun mit dem Heimspiel gegen den weit gereisten Gast aus Heiligkreuzsteinach sowie der Auswärtspartie gegen Wiesloch/Baiertal eine englische Woche an. Diesmal konnte man in beiden Partien in Bestbesetzung antreten.
Gegen Heiligkreuzsteinach konnten Marcel und Dietmar gleich den ersten Big-Point machen. Nach Rückstand konnten sie ihr Doppel noch drehen und gleich den psychischen Vorteil auf die Nusslocher Seite bringen. Jürgen und Patrick zogen nach und brachten das Team mit 2:0 in Front. In einem hart umkämpften Match sicherte Dietmar den dritten Punkt, während sich Marcel geschlagen geben musste. Jürgen und Patrick konnten den Vorsprung weiter auf 5:1 ausbauen und Dietmar schließlich gegen seinen entnervten Gegner den Sack zumachen. Marcel und Jürgen, der an diesem Tag wie Dietmar ohne Tadel blieb, konnten das Ergebnis weiter veredeln. Nur Singapur-Rückkehrer Patrick war die fehlende Spielpraxis noch anzumerken, sodass die Partie schließlich 8:2 für Nussloch endete.
Das Spiel gegen Wiesloch/Baiertal nahm einen ähnlichen Verlauf. Während Jürgen und Patrick gegen das Doppel 2 kaum Probleme hatten, lieferten sich Marcel und Dietmar wieder eine packende Partie, die sie am Ende wieder knapp für sich entscheiden konnten. Doch die Gastgeber gaben noch nicht auf! Marcel musste gegen die starken Topspinns des 1ers aus Baiertal alles geben um am Ende den 0:1 Rückstand noch in einen Sieg umzubiegen. Noch enger ging es bei Dietmar zu. Gegen seinen jungen Gegner mit starken Aufschlägen und schnellem Angriffsspiel musste er seine ganze Erfahrung auspacken, um aus dem 0:2 noch einen 3:2-Sieg zu machen. Danach war der Wille des Gegners gebrochen. Marcel, Dietmar, Patrick und Jürgen nutzen das gnadenlos aus und konnten mit 10:0 einen perfekten Sieg feiern. Und am Ende reichte die Zeit sogar noch, um 3 Tore des letzten Fußball-WM-Quali-Spiels Schweden - Deutschland gemeinsam zu bejubeln!
Aufstellung/Punkte:
Spiel gegen Heiligkreuzsteinach III:
Doppel: Zschau/Schuster (1), Seidler/Hagmann J. (1)
Einzel: Dietmar Zschau (2), Marcel Schuster (1), Patrick Seidler (1), Jürgen Hagmann (2)
Spieler des Spiels: Dietmar Zschau
Spiel gegen TTC Wiesloch/Baiertal IV:
Doppel: Zschau/Schuster (1), Seidler/Hagmann J. (1)
Einzel: Dietmar Zschau (2), Marcel Schuster (2), Patrick Seidler (2), Jürgen Hagmann (2)
Spieler des Spiels: Marcel Schuster
PS


TTC Hockenheim III - SGN I 9:5
Weiterhin kein Punkt

Reilingen, Walldorf, Hockenheim, Brühl. So lautet derzeit die Reihenfolge der Erstplatzierten in der Staffel. Das Spiel gegen Reilingen steht noch aus. Gegen die anderen drei Favoriten hat Nussloch bereits verloren. Bleibt zu hoffen, dass sich das Blatt in den nächsten Begegnungen wendet. Hockenheim war jedenfalls nicht zu schlagen. Von Punkt eins bis Punkt sechs waren die Gastgeber gut aufgestellt. In den Doppeln waren nur Dehuan Hu und Matthias Carl gegen Rainer Hoch und Mathias Baumann erfolgreich. Im Einzel war Dehuan Hu wiederum eine Klasse für sich. Gegen Mark Bühler gewann er in vier Sätzen und gegen Roland Wolff ganz überzeugend und klar in drei Sätzen. Im mittleren Paarkreuz überzeugte Frank Spauschus mit zwei Punktgewinnen gegen Mathias Baumann und Rainer Hoch. Mag der Herbstwind dafür sorgen, dass sich das Blatt in der nächsten Begegnung tatsächlich wendet.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (1), Spauschus/Ott, Stachel/Bürck
Einzel: Dehuen Hu (2), Matthias Carl, Frank Spauschus (2), Gerd Stachel, Marko Bürck, Hans-Jörg Ott
GS


TSV Wieblingen - SGN II 3:9
Knoten geplatzt

Eine überzeugende Leistung lieferte die zweite Herrenmanschaft ab. Sie machte kein langes Federlesen und gab nur drei Spiele ab. Alexander Scherer und Harry Mohr sowie Bernhard Fertig und Wolfram Weber punkteten zunächst in den Doppeln. Sodann waren sämtliche Spieler auch in den Einzelbegegnungen erfolgreich; Harry Mohr sogar zweimal. Die Heimreise ließ nach diesem klaren Spielergebnis nicht lange auf sich warten.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Scherer/Mohr (1), Lorenz/Schuster, Fertig/Weber (1)
Einzel: Thomas Lorenz (1), Alexander Scherer (1), Harry Mohr (2), Bernhard Fertig (1), Wolfram Weber (1), Marcel Schuster (1)
GS


SGN Jugend - TV Dielheim 7:7
SG Jugend holt den ersten Saisonpunkt für den Verein

Zu diesem Spiel trat Nussloch mit einer besonderen Spielerkonstellation an - im oberen Paarkreuz spielten die Brüder Mattis und Mika, im unteren die Brüder Markus und Christoph.
Die Spiele waren von Anfang an ausgeglichen; im oberen Paar war unser Team unbesiegbar, im unteren Paar gewannen die Spieler des Gästeteams. Der logische Endstand war ein 7:7.
Dieser Punkt war gut für die Moral - im nächsten Spiel gegen St. Ilgen wird weitergefightet!
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Ma. Hagmann/Mi. Hagmann (1), M. Hellebrand/C. Hellebrand
Einzel: Mattis Hagmann (3), Mika Hagmann (3), Markus Hellebrand, Christoph Hellebrand


MH


SGN II - TTC Hockenheim VI 7:9
Ärgerliche Niederlage

Der erste Durchgang in diesem Heimspiel ließ Hoffnung auf einen Sieg keimen.
Thomas Lorenz und Alexander Scherer sowie Harry Mohr und Marcel Schuster waren jeweils in den Doppelspielen erfolgreich. Alexander Scherer, Harry Mohr und Wolfram Weber setzten diese Serie in den Einzeln fort. Aber im zweiten Spieldurchlauf wollte nichts mehr gelingen. Bernhard Fertig war zwar in vier Sätzen gegen Ludwig Becker und Marcel Schuster gegen Wilfried Kesselring in drei Sätzen erfolgreich. Im Schlussdoppel fehlte jedoch das letzte Quäntchen Glück, um zumindest noch einen Punkt in Nussloch zu behalten. Leider ging der fünfte und entscheidende Satz mit 2:11 an die Gäste. Thomas Lorenz und Alexander Scherer mussten sich Martin Simon und die Dirk Morano geschlagen geben.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Lorenz/Scherer (1), Mohr/Schuster (1), Fertig/W. Weber
Einzel: Thomas Lorenz, Alexander Scherer (1),Harry Mohr (1), Bernhard Fertig (1) Wolfram Weber (1), Marcel Schuster (1)
GS


1. TTC Ketsch V - SGN II 9:1
Schwieriger Start

In der zweiten Begegnung der Vorrunde musste die Zweite in Ketsch eine hohe Niederlage einstecken. Lediglich einen Zähler konnte die Mannschaft für sich verbuchen. Diesen Ehrenpunkt erzielte Marcel Schuster in seinem Einzel gegen Jürgen Slavik.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Lorenz/Mohr, Weber/Hagmann, Zschau/Schuster
Einzel: Thomas Lorenz, Harry Mohr, Wolfram Weber, Dietmar Zschau, Marcel Schuster (1), Jürgen Hagmann
GS


TTC Wiesloch-Baiertal II - SGN Jugend 8:5
Langes Match

In diesem spiel hatte sicherlich nicht das Nusslocher Team die Favoritenrolle. So war es nicht sehr verwunderlich, dass zu Beginn beide Doppel verloren wurden.
Im ersten Durchgang siegten allerdings Mattis und Mika. Mika machte ein perfektes Spiel gegen die Baiertaler Nr. 1 und drehte das Spiel nach 1:2 Sätzen noch zum 3:2.
Mit 2:4 ging es in den zweiten Durchgang, in dem dann Mika und Mark die Nusslocher Punkte holten. Nach 4:6 und in der letzten Runde 5:8 wurde dieses Spiel nach einer Spielzeit von 2:35 Stunden beendet. Mit insgesamt 24 gewonnenen Sätzen kann die Nusslocher Jugendmannschaft zufrieden sein - sicher ist demnächst auch ein Sieg drin.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Ma. Hagmann/Martin, Mi. Hagmann/Hellebrand
Einzel: Mattis Hagmann (2), Mika Hagmann (2), Mark Martin (1), Markus Hellebrand

Erstes Spiel der Jugend:
SGN Jugend - SG Heidelberg-Neuenheim 6:8
MH


SGN I - TTG Walldorf III 4:9
Weiterer Schuss vor den Bug

Auch im ersten Heimspiel der neuen Saison musste die Erste Federn lassen. Bei Walldorf handelt es sich zwar um einen potentiellen Aufstiegskandidaten. Dennoch wirkt diese weitere Niederlage eher traumatisierend, als aufbauend. Der Mannschaft werden deutlich Grenzen aufgezeigt. Sie kann nur hoffen, dass es ihr nicht so ergeht wie der FDP bei der Bundestagswahl. Noch besteht Hoffnung, wenn man berücksichtigt, dass die Mannschaft bisher bei keinem Spiel komplett angetreten ist. In den nächsten Spielen wird dies hoffentlich der Fall sein. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Dann wird sich erweisen, ob in der Kreisliga mitgehalten werden kann. In dieser Begegnung war jedenfalls nur das vordere Paarkreuz dazu in der Lage zu punkten. So gewannen Dehuan Hu und Matthias Carl ihr Doppel. Dehuan Hu war sodann zwei Mal und Matthias Carl ein Mal im Einzel erfolgreich. Das wars dann leider schon.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (1), Stachel/Bürck, Ott/Lorenz
Einzel: Dehuen Hu (2), Matthias Carl (1), Gerd Stachel, Marko Bürck, Hans-Jörg Ott, Thomas Lorenz
GS


SGN II - TTV Mühlhausen VIII 6:9
Dämpfer im Eingangsspiel

Die Zweite musste bereits in der ersten Begegnung der neuen Spielklasse feststellen, dass auch in der B-Klasse Haifische unterwegs sind. Neben Mühlhausen bildet auch Ketsch einen schwierigen Part, den es zu überwinden gilt. In dieser Begegnung waren zwar Lorenz und Scherer sowie Zschau und Schuster im Doppel erfolgreich. In den Einzeln punkteten Alexander Scherer, Wolfram Weber und Dietmar Zschau. Dies war für einen Punktgewinn aber zu wenig. In den nächsten Begegnungen müssen also andere Geschütze aufgestellt werden, und nicht nur das, sie müssen auch, frei nach Carl von Clausewitz, gezielt abgefeuert werden.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Lorenz/Scherer (1), Weber/Hagmann, Zschau/Schuster (1)
Einzel: Thomas Lorenz, Alexander Scherer (1), Wolfram Weber (2), Dietmar Zschau (1), Marcel Schuster, Jürgen Hagmann
GS


TV Brühl II - SGN I 9:6
Fehlstart

Im ersten Auswärtsspiel der neuen Runde hatte es zu Beginn der Partie den Anschein, als könnten zwei wichtige Punkte entführt werden. So wurden im Doppel von Dehuen Hu und Frank Spauschus sowie von Hans-Jörg Ott und Alexander Scherer zwei Spiele gewonnen. In den nachfolgenden Einzeln gab es ein Patt. Dehuen Hu punktete im vorderen Paarkreuz und Gerd Stachel und Marko Bürck im mittleren. So stand es nach dem ersten Durchgang 4:5 für Nußloch. Den zweiten Durchgang läutete Dehuan Hu wiederum mit einem Punktgewinn ein. Mit gewohnter Routine und einem unglaublichen Ballgefühl bezwang er den aufschlag- und angriffsstarken Punkt 1, Jakob Kuxhausen. Danach verließ die Erste das Glück. Mit fünf Punkten in Serie setzten sich die Gastgeber durch und gewannen 9:6. Diese Begegnung spiegelt wider, was in dieser Runde in dieser schwierigen Staffel auf die Mannschaft zukommt.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Spauschus (1), Stachel/Bürck, Ott/Scherer (1)
Einzel: Dehuen Hu (2), Frank Spauschus, Gerd Stachel (1), Marko Bürck (1), Hans-Jörg Ott, Alexander Scherer
GS


TTG Walldorf V - SGN III 8:2
Gegen eine starke Walldorfer Mannschaft

hatte die Dritte der SG wenig Chancen. Zwar siegte das Nr. 1-Doppel nach spannendem Verlauf, danach konnte aber nur noch Dietmar gegen die Walldorfer Nr. 1 einen Punkt holen. Für Patrick spielte Mattis, der mit einem Satzgewinn im zweiten Einzel einen guten Einstand als SBE-Spieler (Spielberechtigung für Jugendliche in der Herrenliga) hatte. Die Form aller Nusslocher Spieler war durchaus ansprechend, so dass an den nächsten Spieltagen mit einigen Punkten gerechnet werden darf.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Zschau/Schuster (1), J. Hagmann/M. Hagmann
Einzel: Dietmar Zschau (1), Marcel Schuster, Jürgen Hagmann, Mattis Hagmann
JH


SG-Schülermannschaft wurde zurückgezogen
Aufgrund sehr kurzfristiger Ausstiege zweier Schüler aus unserer Schülermannschaft U13 musste diese vom Ligabetrieb zurückgezogen werden.
Da der Meldeschlusstermin bereits verstrichen war, konnte auch nicht umdisponiert und ein U15-Team zusammen mit Spieler/innen der U18-Mannschaft gebildet werden.
Es tut uns sehr leid für diejenigen, die gerne spielen und sich weiterentwickeln wollten.
JH


Saisonstart
In der Spielsaison 2013/14 treten für die Herren drei Mannschaften an.
Die Erste spielt in der Staffel 2 der Kreisliga. Dies wird eine große Herausforderung werden, denn von den insgesamt zehn Mannschaften steigen drei ab. Der Siebtplatzierte muss sich zudem in der Relegation bewähren. Schafft er dies nicht, steigen sogar vier Mannschaften ab. Ungeachtet dieser Misslichkeiten hat es Nußloch mit einer durchgängig starken Konkurrenz zu tun. Der Erstplatzierte steigt auf und der Vize muss wiederum in die Relegation. Folgende Akteure stellen sich diesen Widrigkeiten:
1. Dr. Dehuan Hu, 2. Mathias Carl, 3. Frank Spauschus, 4. Gerd Stachel (MF), 5. Marko Bürck und 6. Hans-Jörg Ott. Spieltag: Freitag, 20:15 Uhr.
Die zweite Herrenmannschaft tritt in der Kreisklasse B Staffel 2 an. Dort wäre Platz 1 oder Platz 2 zu belegen, um den Wiederaufstieg in die Kreisklasse A zu schaffen. Folgende Spieler haben sich dies zum Ziel gesetzt:
1. Thomas Lorenz (MF), 2. Alexander Scherer, 3. Harry Mohr 4. Bernd Weber 5. Bernhard Fertig und 6. Wolfram Weber. Spieltag: Montag, 20:00 Uhr.
Die Dritte spielt in der Staffel 3 der Kreisklasse C und wird dort mit folgenden Akteuren ihr Bestes geben:
1. Dietmar Zschau, 2. Marcel Schuster (MF), 3. Patrick Seidler und 4. Jürgen Hagmann. Ersatz: Markus Moser, Mattis Hagmann, Mark Martin und Florian Claas. Spieltag: Freitag, 20:15 Uhr
GS


Tischtennisabteilung nimmt am Ferienprogramm teil
Aufgrund des sonnigen Wetters nahmen leider nur 12 Kinder am Ferienprogrammbeitrag der Tischtennisabteilung teil. Unsere Trainerin Ute Kretzschmer zeigte anhand einiger Übungen die Faszination des Tischtennissportes. In der Pause gab es Capri Sonne und Butterbrezeln und zum Abschluss noch eine Packung Gummibären.




HJO


SG-Jugend-Ranglisten-Turnier 2013
Am 12. Juli trafen sich 16 Kinder und Jugendliche der SG Nussloch, darunter ein Gastspieler aus Mühlhausen, zu einem Vereins-Ranglisten-Turnier. Mattis, stellv. Jugendleiter, arbeitete einen Turnierplan aus, der TT-Anfängern wie auch Fortgeschrittenen interessante Spiele versprach.
Kurz nach 18 Uhr wurden nach einer Begrüßung in Vierergruppen die Teilnehmer für die zweite Runde ausgespielt. So kämpften die beiden Erstplatzierten anschließend um die Plätze 1-8, die Dritt- und Viertplatzierten um die Plätze 9-16.
Nach vielen spannenden Matches in dieser Runde standen dann die Paarungen der Platzierungsspiele fest, nach deren Ausspielung folgender Endstand resultierte:

1. Max Bizenberger 9. Felix
2. Mika Hagmann 10. Pascal Rensch
3. Bastian Stadter 11. Andreas Ott
4. Mattis Hagmann 12. Ben Lütke
5. Mark Martin 13. Amanda Eszterle
6. Markus Hellebrand 14. Daniel Eszterle
7. Christoph Hellebrand 15. Daniela Ott
8. Florian Claas 16. Simon

Die drei Erstplatzierten erhielten Pokale - jeder Teilnehmer bekam eine Medaille und etwas Süßes. Zum Abschluss der Saison waren dann noch alle zum Pizzaessen eingeladen.
Fazit: Ein rundum gelungenes Turnier!


JH


Mika vertrat den BaTTV beim Bundesentscheid der 30. mini-Meisterschaften
Vor einigen Wochen hatte sich Mika durch den Sieg beim Verbandsentscheid für das Endturnier in Bad Marienberg qualifiziert. Dort traten vom 14.-16. Juni jeweils ein Mädchen und ein Junge der 20 deutschen Tischtennisverbände zu einem Endturnier an. Bei den Vorentscheiden waren seit September 2012 bundesweit insgesamt 30.000 "Minis" am Start.
Nach der Anreise am Freitagnachmittag lernten sich die jungen Tischtennis-Spielerinnen und -Spieler kennen, während sich die mitgereisten Betreuer und Familienangehörigen in der Sporthalle mit Tischtennisspielen die Beine nach zum Teil sehr langen Autofahrten "vertreten" durften.
Am Samstag stand zuerst ein gemeinsamer Besuch des Wildparks inkl. Greifvogel-Flugshow auf dem Programm, bevor dann nach dem Mittagessen die Vorrunde des Turniers begann. Mika startete in seiner Fünfergruppe mit zwei Siegen, musste sich dann aber gegen den späteren Sieger und Drittplatzierten jeweils mit 1:3 geschlagen geben. Als Dritter der Gruppe kam er in die Zwischenrunde für die Plätze 9-16. Der Tag endete mit einer lustigen Vorführung zweier Clowns, bei der die Kinder nach vielen angespannten Matches durch viel Lachen wieder richtig locker wurden.
In der Zwischenrunde am Sonntagmorgen zeigte Mika wieder tolles Tischtennis und qualifizierte sich mit 2:1 Siegen für das Spiel um Platz 11, das er dann glatt mit 3:0 für sich entschied.
Nach der Siegerehrung und einem klasse Schaukampf zweier Topspieler klang mit einem gemeinsamen Grillen bei wunderschönem Sommerwetter dieses tolle Event aus, das allen Teilnehmern sicher noch sehr lange in Erinnerung bleiben wird.
Berichte, Fotos und die Steckbriefe der Teilnehmer sind unter diesem Link zu finden:
Minimeisterschaft




JH



SGN Jugend




SGN Schüler




Henrik und Mika bei den Badischen Einzelmeisterschaften in Langensteinbach
Nach Saisonabschluss finden immer wieder Turniere statt, so auch die Badischen Einzelmeisterschaften in Langensteinbach. Henrik und Mika vertraten die Nusslocher Fahnen. Trotz gutem Spiel und mit jeweils 1:2 Punkten in der Gruppenphase verpassten beide nur knapp das anschließende KO-System. Im Doppel war leider nicht mehr möglich als ein paar schöne Konterpunkte.
Possitiv zu sehen sind die Leistungssteigerungen und die Erfahrungen an der Platte bei einem gut organisiertem Turnier.


JH


Mika wird Verbandssieger bei der mini-Meisterschaft in Eisingen
Am 1. Sonntag im Mai fand der Verbandsentscheid der 30. mini-Meisterschaften in Eisingen statt. Henrik und Mika starteten für die SG Nussloch in der Jahrgangsgruppe 2002/03.
Beide qualifizierten sich in den Gruppenspielen für das Viertelfinale, wo sie dann aufeinandertrafen. In einem Spiel mit vielen guten Topspin-Ballwechseln gewann Mika. Auch im Halbfinale und Finale setzte er sich durch und holte den Siegerpokal.
Im Juni wird Mika beim Bundesfinale der mini-Meisterschaften in Bad Marienberg antreten.


JH


Jahreshauptversammlung 2013

Am Freitag, den 3. Mai 2013 fand um 19.45 Uhr die Hauptversammlung mit Neuwahlen der Abteilung Tischtennis im Geräteraum des neuen Anbaus der Olympiahalle statt.

Abteilungsleiter Hans-Jörg Ott eröffnete die Hauptversammlung und begrüßte die erschienenen aktiven und passiven Mitglieder. Unter diesen befanden sich die Ehrenmitglieder Horst Kapitzke, Klaus Ott und Helmut Stephan sowie der Vorsitzende der SG Nussloch, Wolfgang Schneider.
Anschließend ehrte Hans-Jörg Ott folgende Spieler für ihre aktive Spielertätigkeit:
Dr. Dehuan Hu für 20 Jahre mit der Spielernadel in Bronze,
Dietmar Zschau für 30 Jahre mit der Spielernadel in Gold und
Wolfram Weber für 45 Jahre mit der Spielernadel in Gold mit Kranz
des Badischen Tischtennisverbandes.
Daneben bedankte er sich bei den Mannschaftsführern der drei Herrenmannschaften, Harry Mohr, Gerd Stachel und Marcel Schuster für deren Tätigkeit und bei Ute Kretzschmer für ihr hervorragendes Engagement in der Jugendarbeit ganz besonders. Derzeit würden regelmäßig zwischen 15 und 18 Spielerinnen und Spieler am Jugendtraining teilnehmen.
Nach den Berichten des Abteilungsleiters, des Jugendwarts, des Kassenwarts und der Kassenprüfer erfolgten die Neuwahlen.

Bevor Wolfgang Schneider die Wahlleitung übernahm, stellte er fest, dass neben ihm sämtliche seit 1958 aktiven Abteilungsleiter der Abteilung Tischtennis, nämlich Horst Kapitzke, Klaus Ott und Hans-Jörg Ott an dieser Hauptversammlung teilnehmen. Er dankte den Vorstandsmitgliedern und allen, die daneben in der Abteilung Verantwortung tragen.

Anschließend führte Wolfgang Schneider die Neuwahlen mit folgenden Besetzungen durch:
Abteilungsleiter: Hans-Jörg Ott
Stellv. Abteilungsleiter: Wolfram Weber
Kassenwart: Bernhard Fertig
Schriftführer: Gerd Stachel
Beisitzer: Harry Mohr und Bernd Weber
Kassenprüfer: Harry Mohr und Bernd Weber
Webmaster: Jürgen Hagmann

Nachdem die Anschaffung von weiteren Tischtennispatten beschlossen wurde, erfolgten die Mannschaftsaufstellungen für die kommende Runde 2013/14:

Herren I Kreisliga: 1. Dr. Dehuan Hu, 2. Mathias Carl, 3. Frank Spauschus, 4. Gerd Stachel (MF), 5. Marko Bürck und 6. Hans-Jörg Ott. Spieltag: Freitag, 20:15 Uhr.

Herren II Kreisklasse B: 1. Thomas Lorenz (MF), 2. Alexander Scherer, 3. Harry Mohr, 4. Bernd Weber, 5. Bernhard Fertig und 6. Wolfram Weber. Spieltag: Montag, 20:00 Uhr.

Herren III Kreisklasse C: 1. Dietmar Zschau, 2. Marcel Schuster (MF), 3. Patrick Seidler und 4. Jürgen Hagmann. Ersatz: Markus Moser, Mattis Hagmann, Mark Martin und Florian Claas. Spieltag: Freitag, 20:15 Uhr.

Mit einem von Brigitte und Hans-Jörg Ott wunderschön gerichteten Kalten Buffet klang die Versammlung gemütlich aus.
GS


Jugendversammlung
Am Freitag, den 10.05.13 um 18.00 Uhr findet unsere Jugendversammlung in der Olympiahalle Anbau Geräteraum statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Wahl des Jugendwartes und seines Stellvertreters
3. Mannschaftsaufstellungen für die kommende Runde
4. Verschiedenes
Patrick Seidler, Jugendwart



Ziehung des Gewinners der Homepage-Umfrage:


JH


ASV Eppelheim II - SGN I 5:9
Goldene Mitte

Die erste Herrenmannschaft war in der letzten Begegnung der Spielsaison 2012/2013 nochmals erfolgreich. In den Doppeln setzten sich Dehuen/Carl sowie Spauschu/Ott in 3 bzw. 4 Sätzen gegen ihre Kontrahenten durch. Sodann wurden vier Punkte in Folge in den Einzelspielen erzielt. Diese klare Führung ließen sich die Akteure der Ersten nicht mehr aus der Hand nehmen. Wie bereits in der Halbzeit belegt Nussloch auch zum Schluss der Runde den sechsten Tabellenplatz. Aufgestiegen ist Hirschhorn. Plankstadt befindet auf dem Relegationsplatz. Absteigen müssen Ketsch, Eppelheim und Schwetzingen.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (1), Spauschus/Ott (1), Bürck/Zschau
Einzel: Dehuan Hu (2), Matthias Carl (2), Frank Spauschus (1), Marko Bürck (1), Hans-Jörg Ott (1), Dietmar Zschau


GS


TSG Eintracht Plankstadt - SGN II 9:3
Eine Pause in der A-Klasse

muss die zweite Herrenmannschaft einlegen. Diese wird hoffentlich nur von vorübergehender Dauer sein. Auch die letzte Begegnung der Spielsaison mit einer klaren Niederlage zeigte, dass das Spielniveau in der A-Klasse deutlich gestiegen ist. Dies hängt im Vergleich zur letzten Saison auch mit der Zusammensetzung der Staffel zusammen. In der aktuellen Staffel 1 sind stärkere Mannschaften vertreten. Jetzt muss sich die Zweite in der B-Klasse stabilisieren und dort neue Kräfte schöpfen. Aufsteiger sind Wiesloch und Hockenheim. Abgestiegen sind Nussloch und Neulussheim.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Stachel/Lorenz, Scherer/Zschau, Fertig/Weber
Einzel: Gerd Stachel (1), Alexander Scherer (1), Bernhard Fertig (1), Thomas Lorenz, Wolfram Weber, Dietmar Zschau


GS


SGN III - TTC Wiesloch/Baiertal IV 3:7
Am Ende ging die Puste aus ...

Nachdem die 3. Herrenmannschaft einen exzellenten Saisonauftakt feiern konnte, gingen den Jungs am Ende der Saison die Kräfte aus. Nach 3 Unentschieden in Folge musste man im letzten Spiel nochmals eine Niederlage gegen Wiesloch/Baiertal hinnehmen. Während das untere Paarkreuz mit Patrick und Jürgen noch ganz gut punkten konnte, fehlte im oberen Paarkreuz das gewisse Quäntchen Glück und die Konzentration. Die Gegner konnten Matchbälle abwehren und hatten meist den besseren Konter parat.
Unter den Gesichtspunkten, dass wir zur Rückrunde unseren Leitwolf Dietmar an die 2. Mannschaft abgeben mussten und man in einigen Spielen auch noch auf weitere Stammspieler verzichten musste, kann man mit dem 4. Platz zufrieden sein.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Schuster/Wagner, Seidler/Hagmann (1)
Einzel: Marcel Schuster, Tobias Wagner, Patrick Seidler (1), Jürgen Hagmann (1)


PS


Kurznachrichten

• Beim Regional-Ranglisten-Turnier (U12) in Buchen endete die Erfolgsgeschichte von Mika, der sich aber trotz Ausscheiden in den Gruppenspielen beachtlich geschlagen hat. Weiter so, Mika!

• Zur Zeit läuft eine Umfrage zu unserer Homepage. Wer aus der SGN noch nicht im Mailverteiler ist und deshalb nicht angeschrieben wurde, kann im Training bei Interesse Jürgen, Mattis oder Mika seine E-Mail-Adresse mitteilen. Diese Aktion läuft bis zum 14. April. Unter den Umfrage-Teilnehmern wird ein TT-Artikel verlost.
JH


SGN I - TTC Edingen Neckarhausen II 9:3
Punkte gesammelt

Die Erste hat mit ihrem klaren Sieg gegen Edingen-Neckarhausen noch einmal grandios zugeschlagen. Sämtliche Doppel wurden eingeheimst. Auch in den Einzeln lief es wie geschmiert. Dehuan Hu und Frank Spauschus gaben kein Einzel ab. Die beiden weiteren Zähler wurden von Hans-Jörg Ott und Thomas Lorenz eingefahren. Damit hat sich die Mannschaft einen soliden Mittelplatz gesichert.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (1), Spauschus/Ott (1), Bürck/Lorenz (1)
Einzel: Dehuen Hu (2), Matthias Carl, Frank Spauschus (2), Hans-Jörg Ott (1), Thomas Lorenz (1)
GS


TB 1889 Rohrbach - SGN II 7:9
Hoch motiviert

trat die zweite Herrenmannschaft in Rohrbach an. So konnten nach einem langen Tischtennisabend mit dem Schlussdoppel nochmals zwei Punkte erzielt werden. Diese haben aber lediglich kosmetische Wirkung.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Stachel/Lorenz (2), Scherer/Zschau, Fertig/Weber (1)
Einzel: Gerd Stachel (1), Alexander Scherer (1), Thomas Lorenz (2), Bernhard Fertig, Wolfram Weber (1), Dietmar Zschau (1)
GS


TTC Hirschhorn III - SGN III 5:5
Einen schlechten Tag erwischt

hatte die 3. Mannschaft der SG beim Auswärtsspiel in Hirschhorn. Ohne zwei Stammspieler fuhren Marcel, Jürgen, Markus und Tobias H. zum entlegenen Tabellenschlusslicht.
Nach der Doppelrunde stand es 1:1. Marcel zeigte heute Nerven und gewann beide Spiele im 5. Satz, wohingegen Jürgen nach 14 C-Klasse-Siegen in Folge an diesem Abend kein Konzept gegen die Routiniers im oberen Paarkreuz finden konnte. Vor den beiden letzten Spielen stand es beängstigend 5:3 für Hirschhorn. Markus und Tobias kämpften dann wie Löwen und sicherten in ihrem jeweils 5. bzw. 4. Satz das Unentschieden.
Vor der Unterschrift auf dem Spielebogen wurde von Seiten der Nusslocher noch über einen Protest nachgedacht, da die Hallenbeleuchtung flackerte und zwischendurch ausfiel und die Spielstätten eng und ohne Zwischenwand waren. Das Team entschied sich dann gegen einen Protest, um das freundschaftliche Miteinander im Tischtennissport nicht zu belasten.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Schuster/Hohl, J. Hagmann/Moser (1)
Einzel: Marcel Schuster (2), Jürgen Hagmann, Markus Moser (1), Tobias Hohl (1)
JH


TTC Hirschhorn - SGN I 9:4
Tabellenführer dominiert

Gegen den Tabellenführer hatte die Erste wenig auszurichten. Als Doppel 1 glänzten Dehuen Hu und Matthias Carl in gewohnter Manier. Entsprechendes galt für die Einzelspiele von Dehuan Hu, der beide Spiele für sich entschied. Den vierten und letzten Punkt erzielte Frank Spauschus. Der Rest der Mannschaft musste sich punktlos geschlagen geben. Hirschhorn bewies damit, dass es wirklich das Zeug für die Bezirksklasse hat. Nussloch befindet sich unanfechtbar auf einem sicheren Mittelplatz ohne Abstiegssorgen.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (1), Spauschus/Mohr, Ott/Lorenz
Einzel: Dehuen Hu (2), Matthias Carl, Frank Spauschus (1), Hans-Jörg Ott, Harry Mohr, Thomas Lorenz
GS


SGN II - TV Mauer 7:9
Tapfer geschlagen

hat sich die zweite Herrenmannschaft gegen Mauer. Eine Punkteteilung wurde nur knapp verfehlt. Obwohl sich die Zweite heillos auf einem Abstiegsplatz befindet dominiert nicht die Resignation. Vielmehr ist die Motivation trotz der aussichtslosen Lage erfreulicherweise ungebrochen
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Stachel/Scherer (1), Fertig/Zschau, Weber/Weber (1)
Einzel: Gerd Stachel (1), Alexander Scherer, Bernhard Fertig (1), Wolfram Weber, Weber Bernd (2), Dietmar Zschau (1)
GS


SGN III - TTC Bammental II 5:5
Ausgeglichene Partie

Das Spiel gegen Bammental lebte von Anfang bis Ende von Punkteteilungen. Jede Spielrunde endete mit 1:1 und erst nach dem letzten Spiel stand fest, dass es bei dieser Begegnung keinen Gewinner gab.
Da Patrick und Markus nicht spielen konnten, sprang erneut Jugendspieler Mattis ein.
Mit nur einem Punkt aus diesem Spiel bleibt die Mannschaft auf dem 3. Tabellenplatz und kann aus eigener Kraft nicht mehr einen der beiden Aufstiegsplätze erreichen.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Schuster/Wagner (1), Hagmann/Hagmann
Einzel: Marcel Schuster (2), Tobias Wagner, Jürgen Hagmann (2), Mattis Hagmann
Spieler des Spiels: Marcel Schuster
JH


SGN Jugend - FC Schatthausen 3:8
"Immerhin,"

dachten sich die vier Nusslocher nach dem Spielende mit diesem Ergebnis.
Es war im voraus schon klar, dass ein Gesamtsieg nicht möglich sein wird, und so freute man sich über drei verdiente Siege gegen den Tabellen-Dritten aus Schatthausen.
Beide Doppelspiele wurden verloren und im ersten Durchgang konnte nur Florian seinen zweiten Saisonsieg einfahren. Im zweiten Durchgang siegten dann Mattis und Mark.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hellebrand/Claas, Hagmann/Martin
Einzel: Mattis Hagmann (1), Markus Hellebrand, Florian Claas (1), Mark Martin (1)
MH


SGN I - TSG Ziegelhausen 9:5
Mittelplatz gestärkt

Ziegelhausen ist ein unberechenbarer Gegner und deshalb immer für eine Überraschung gut. In dieser Heimbegegnung hatten die Gastgeber das Zepter fest in der Hand. Zwar wurden zwei Doppel abgegeben, in den Einzeln ließen sich jedoch Dehuen Hu, Frank Spauschus, Marko Bürck und Hans-Jörg Ott keinen Punkt entreißen. Damit waren die Neune voll.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (1), Spauschus/Bürck, Ott/Lorenz
Einzel: Dehuen Hu (2), Matthias Carl, Frank Spauschus (2), Marko Bürck (2), Hans-Jörg Ott (2), Thomas Lorenz
GS


SGN I - TTC Bammental 8:8
Starker Bürgermeister

Bammental kann mit seinem Bürgermeister zufrieden sein. Dies gilt in jedem Fall für den dortigen Tischtennisclub. Denn Holger Karl hat von seiner Spielstärke nichts eingebüßt. Matthias Carl musste sich ihm klar in drei und Dehuen Hu in vier Sätzen geschlagen geben. In den Einzeln ging es wie im richtigen Leben auf und ab. Nur Marko Bürck, der sich auf TTR-Aufholjagd befindet, konnte es dem Gemeindeoberhaupt gleichtun und ebenfalls zwei Einzelsiege erringen. Jungstar Thomas Lorenz sorgte mit seinem Einzelgewinn im 15. Entscheid dafür, dass es zu der über Niederlage oder Unentschieden entscheidenden 16. Begegnung kam. Diese konnten in einem spektakulären Krimi Dehuen Hu und Matthias Carl gegen Holger Karl und Claus Trunk im fünften Satz für sich entscheiden, nachdem sie im vierten Satz mit 4:10 im Rückstand waren. Den Zuschauern stockte der Atem, bis der Punktestand von 15:13 erreicht war. Im fünften Satz siegten die Gastgeber mit 11:7 zum Unentschieden.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl(2), Spauschus/Ott, Bürck/Lorenz
Einzel: Dehuen Hu (1), Frank Spauschus (1), Marko Bürck (2), Hans-Jörg Ott (1), Thomas Lorenz (1)
GS


TV Brühl IV - SGN II 9:5
Punkteduo

Das vordere Paarkreuz mit Gerd Stachel und Alexander Scherer hat mit je zwei Einzelsiegen und einem Doppel einzig für das Punktekonto gesorgt. Für ein Unentschieden oder gar einen Sieg war das deutlich zu wenig.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Stachel/Scherer (1), Weber W./Zschau, Schuster/Hagmann
Einzel: Gerd Stachel (2), Alexander Scherer (2), Wolfram Weber, Dietmar Zschau, Marcel Schuster, Jürgen Hagmann
GS


TTG Walldorf VI - SGN III 5:5
Gemischte Gefühle

haben die Jungs aus der 3. Mannschaft der SG beim Betrachten dieses Ergebnises gegen Walldorf. Einerseits war ein Sieg fest einprogrammiert, andererseits lag man nach vier Spielen schon 0:4 zurück. So gesehen war das Unentschieden dann doch ehrer ein Punktgewinn als ein Punktverlust.
Die beiden 5-Satz-Siege von Patrick waren mal wieder reine Nervensache :-) und brachten zwei wichtige Punkte. Jürgen konnte sich für die im Hinspiel verlorenen Spiele revanchieren und holte ebenfalls zwei Punkte. Im oberen Paar lief es heute leider nicht ganz so gut ...
Mit diesem Remis festigt das Team den 3. Tabellenplatz.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Schuster/Wagner, Seidler/Hagmann
Einzel: Marcel Schuster, Tobias Wagner (1), Patrick Seidler (2), Jürgen Hagmann (2)
JH


3. Platz für Mika beim Ranglistenturnier U12 im Kreis Heidelberg
Nachdem sich Mika im Januar in der Ranglisten-Vorrunde für das Endturnier qualifiziert hatte, ging es nun darum, unter die ersten fünf zu kommen, die dann im März auf Regionalebene weiterspielen dürfen.
In zwei Gruppen traten jeweils sechs Jungen gegeneinander an. Als Gruppenzweiter ging Mika in die Endrunde, in der dann die besten acht nochmal die Plätze ausspielten. Hockenheim, das zahlenmäßig am stärksten vertreten war, belegte souverän mit den beiden besten Spielern des Tages die Plätze 1 und 2. Im allerletzten Spiel erkämpfte sich Mika nach einem 7:9-Rückstand im 5. Satz dann noch ein 11:9 und erspielte sich damit den hervorragenden 3. Platz und die Teilnahme beim Fortsetzungs-Turnier in Buchen.


JH


RSV Leimen III - SGN III 3:7
Ohne 2 spiel 4

könnte man die Aufstellung der 3. Nusslocher Mannschaft bezeichnen, da zwei Aushilfsspieler notwendig waren, die aber den heutigen Sieg möglich machten. Tobias H. und Mattis holten insgesamt drei Punkte und sorgten dafür, dass Nussloch weiterhin oben in der Tabelle mitspielt.
Nach dem 1:1 in den Doppeln gewannen Marcel und Jürgen die ersten beiden Einzelspiele. Danach staunten alle, wie Jugendspieler Mattis die Leimener Nr. 3 mit 3:0 vom Tisch "fegte". Danach hatte Tobias Pech und verlor trotz Matchball sein Spiel. Im zweiten Durchgang gewannen Marcel und Jürgen wieder, so dass der Gesamtsieg schon sicher war.
Im allerletzten Spiel wehrte Mattis in einem spannenden Duell einen Matchball des Gegners ab und bewieß, dass sich seine Teilnahme am TT-Faschings-Camp gelohnt hat.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Schuster/Hohl (1), Hagmann/Hagmann
Einzel: Marcel Schuster (2), Jürgen Hagmann (2), Tobias Hohl, Mattis Hagmann (2)
JH


TV Schwetzingen - SGN 6:9
Erfolg verbucht

Am Ende der Faschingswoche konnte die erste Herrenmannschaft einen weiteren Erfolg für sich verbuchen. Ohne Punkt 1, aber mit dem Newcomer aus der Zweiten, Thomas Lorenz, schaffte die Equipe den Sieg gegen den Tabellenletzten TV Schwetzingen. Dieser Erfolg war sehr wichtig, da in dieser Staffel drei Mannschaften absteigen. Von den elf Plätzen belegt Nussloch den siebten. Frank Spauschus und Thomas Lorenz, der den spielentscheidenden Schlusspunkt setzte, waren als einzige in beiden Einzelspielen erfolgreich.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Carl/Spauschus (1), Bürck/Mohr (1), Ott/Lorenz
Einzel: Matthias Carl (1), Frank Spauschus (2), Marko Bürck (1), Hans-Jörg Ott (1), Harry Mohr und Thomas Lorenz (2)
GS


SGN II - TTC 64 Heidelberg 9:6
Eine Wohltat

war es für die zweite Herrenmannschaft nach der Niederlage in Reilingen wieder Fuß zu fassen. Auch wenn der Abstieg nicht mehr zu verhindern sein wird, hebt das positive Spielergebnis doch die Moral erheblich und zeigt, dass die Mannschaft die Flinte nicht einfach ins Korn wirft.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Stachel/Lorenz (1), Scherer/Zschau, Weber/Weber
Einzel: Gerd Stachel (2), Alexander Scherer, Thomas Lorenz (1), Wolfram Weber (1), Bernd Weber (2), Dietmar Zschau (2)
GS


SGN III - TSV Gaiberg 6:4
Knapper als erwartet

gewann die 3. Mannschaft der SG das Duell gegen Gaiberg. Nach der Punkteteilung in den Doppeln liefen die Einzel erst nicht wie gewünscht. Vor allem die raffinierten Schnittangaben der Gaiberger Nr. 1 ließen die Nusslocher verzweifeln. Bis zum 3:4 sah es kritisch aus, jedoch wurden die letzten 3 Einzel und somit das Spiel gewonnen.
Mit diesem Sieg wurde gleichzeitig der 3. Tabellenplatz erobert.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Wagner/Schuster (1), Hagmann/Moser
Einzel: Tobias Wagner (1), Marcel Schuster (1), Jürgen Hagmann (2), Markus Moser (1)


JH


TTC Reilingen III - SGN II 9:1
Faschingsstimmung

kam bei dieser samstäglichen Auswärtsbegegnung nicht auf. Schon in den Doppelspielen zeichnete sich ab, was in den Einzeln zu erwarten war. Hochmotivierte und äußerst abwehrstarke Gegenüber an blauen Tischen, ausgestattet mit leuchtend gelben Bällen, machten den Gästen das Leben richtig schwer. Es wurde zwar hart gekämpft. Dies zeigt sich eindrucksvoll darin, dass bis auf zwei alle Einzelspiele im fünften Satz verloren wurden. Fünf Einzel hätten durchaus anders ausgehen können. Dem war aber leider nicht so.
Aufstellung/Punkte:
Einzel: Gerd Stachel, Alexander Scherer, Thomas Lorenz, Wolfram Weber, Bernd Weber, Marcel Schuster
Doppel: Stachel/Lorenz, Scherer/Schuster, Weber/Weber (1)
GS


SGN III - TTF 68 Wiesloch V 9:1
Gut gekämpft

Nachdem die Mannschaft aus Wiesloch gegen die vor Nussloch platzierten Walldörfer ein Unentschieden erreicht hatten, war in diesem Spiel Vorsicht geboten.
Das Nusslocher Doppel 1 mit Tobias und Marcel legte 1:0 vor. Jürgen und Marcus standen sich im zweiten Doppel nach einer 2:1-Führung dann selbst im Weg und verloren dieses Spiel.
Danach kämpfte sich unser Team trotz zwischenzeitlicher Satzrückstände von Sieg zu Sieg. Mit dem Endstand von 9:1 gab es nicht nur 2 Punkte, man tat auch etwas für das Spieleverhältnis, was im Vierkampf an der Tabellenspitze evtl. noch eine große Rolle spielen könnte.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Wagner/Schuster (1), Hagmann/Moser
Einzel: Tobias Wagner (2), Marcel Schuster (2), Jürgen Hagmann (2), Markus Moser (2)
Spieler des Spiels: alle
JH


TTC Bammental - SGN Jugend 7:7
Lauter Jubel

erklang, als Markus den letzten Punkt zum 7:7 erspielte. Die Nusslocher Jugendmannschaft hat es geschafft, den ersten Punkt nach 9 Niederlagen mit einem neu zusammengestellten Team zu erzielen.
Nach den Doppeln stand es 1:1; Mattis und Mark konnten ihres gewinnen. Im ersten Einzeldurchgang gewannen Mattis und Mark souverän und Florian konnte seinen allerersten Sieg verbuchen (Glückwunsch Flo!). Somit ging es hoffnungsvoll mit 4:2 in den zweiten Durchgang, in dem dann die Führung gehalten werden konnte. Mark schlug Bammentals Nr. 4 und Mattis lieferte sich ein nervenzerfetzendes Duell im Königseinzel (Nr. 1 gegen Nr. 1). Als das 11:9 für Mattis im 5. Satz gefallen war, gab es für beide großen Applaus.
Mit einem 6:4 begann der 3. und letze Durchgang. Florian und Mark verloren erwartet, doch leider auch der vorher noch gefeierte Mattis. Mit einem 7:6 für Bammental ging es in das letzte Spiel und die Spannung in beiden Teams war sehr groß. Markus lies sich davon nicht beeindrucken, siegte klar und holte den letzten Punkt zum gefeierten Unentschieden.
Spontan fand sich ein Sponsor für eine Einkehr bei McDonald's ... in dieser Saison wird jeder Punkt gefeiert!
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hellebrand/Claas, Hagmann/Martin (1)
Einzel: Mattis Hagmann (2), Markus Hellebrand (1), Florian Claas (1), Mark Martin (2)
MH


SGN II - TB Neulussheim 9:5
Wohltuender Sieg

Es ist angenehm und hebt die Stimmung, nach langer Abstinenz endlich wieder einmal ein Spiel zu gewinnen. Maßgebliche Akteure für diesen Erfolg waren Gerd Stachel, Thomas Lorenz und Bernd Weber, die jeweils beide Einzelspiele gewonnen haben. Einen weiteren Einzelerfolg erzielte Alexander Scherer. Gerd Stachel und Thomas Lorenz sowie Wolfram Weber und Bernd Weber waren auch noch im Doppel erfolgreich. Damit konnte sich die Mannschaft auf den vorletzten Tabellenplatz verbessern. Der Abstand zum Nichtabstiegsplatz beträgt derzeit 7 Punkte. Aber vielleicht geschieht es ja noch, das Wunder von Nussloch.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Stachel/Lorenz (1), Scherer/Schuster, Weber/Weber (1)
Einzel: Gerd Stachel (2), Alexander Scherer (1), Thomas Lorenz (2), Wolfram Weber, Bernd Weber (2), Marcel Schuster
GS


SG Heidelberg Neuenheim II - SGN I 9:6
Wieder äußerst knapp

hat die Erste im Auswärtsspiel gegen Heidelberg-Neuenheim verloren. Im Doppel konnten lediglich Dehuen Hu und Matthias Carl punkten. In den Einzelspielen machte sich der Heimvorteil der Gastgeber sichtbar. Spiele, die im vierten oder fünften Satz verloren gingen hätten ebenso gewonnen werden können. Da bietet die heimische und vertraute Atmosphäre doch mehr Spielsicherheit.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (1), Spauschus/Lorenz, Bürck/Ott
Einzel: Dehuen Hu (2), Matthias Carl (1), Frank Spauschus (1), Marko Bürck, Hans-Jörg Ott (1), Thomas Lorenz
GS


TSG Eintracht Plankstadt - SGN I 9:2
Kurzes Debakel

Gegen den Tabellenzweiten hatte die erste Herrenmannschaft nicht viel zu bestellen. Dehuen Hu war mit Frank Spauschus im Doppel erfolgreich. Daneben punktete Dehuen Hu einmal im Einzel. Mehr Punkte ließen die Gastgeber nicht zu. Bemerkenswert in dieser Begegnung war, dass nahezu alle Einzelspiele mit dem vierten Satz entschieden wurden.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Spauschus (1), Bürck/Wagner, Ott/Lorenz
Einzel: Dehuen Hu (1), Frank Spauschus, Marko Bürck, Hans-Jörg Ott, Thomas Lorenz
GS


TTC Hockenheim V - SGN II 9:4
Gut gehalten

Die Hälfte der Stammspieler war in dieser Begegnung gegen den Mitfavouriten Hockenheim ausgefallen. Kein klassischer Ersatz, sondern eine wohltuende Verstärkung stellte der Spieleinsatz von Bernd Weber nach einer längeren Spielpause dar. Bernd war sowohl mit seinem Bruder Wolfram, als auch im Einzel gegen Jonathan Hashem-Zehi erfolgreich. Im zweiten Einzel fehlte ihm das letzte Quäntchen Glück, um einen weiteren Punkt einzufahren. Im fünften Satz verlor Bernd unglücklich gegen den Taktiker Norbert Birkenmeier mit 12:10.
Hervorzuheben ist daneben der Punktgewinn von Youngster Thomas Lorenz im vorderen Paarkreuz. Thomas konnte das nervenaufreibende Spiel im fünften Satz mit 10:12 für sich entscheiden. Konsequentes Angriff- und Konterspiel brachte den spielerischen Erfolg. Daneben punktete auch Gerd Stachel im vorderen Paarkreuz einmal.
Dass gegen den Tabellenzweiten kein Blumentopf zu gewinnen war, war vor Spielbeginn schon bekannt. Die Gastgeber waren über den geleisteten Widerstand verwundert. Die Duschen konnten erst um 22:25 Uhr aufgesucht werden.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Moser/Hohl, Stachel/Lorenz, Weber/Weber (1)
Einzel: Gerd Stachel (1), Thomas Lorenz (1), Wolfram Weber, Bernd Weber (1), Markus Moser, Tobias Hohl
GS


TTC Reilingen - SGN Schüler 6:3
Chance verpasst

Im Duell der beiden Tabellenletzten hatte das Team aus Nussloch einen Vorteil, da die Gastmanschaft mit nur 3 Spielern angetreten war. Für ein Unentschieden wären also mindestens zwei Siege notwendig gewesen.
Anfangs sah es gut aus, als Mika im ersten Spiel mit 1:0 Sätzen in Führung ging. Die Gegnerin hatte in den folgenden Sätzen jedoch den Dreh raus und gewann das Spiel mit 3:1.
Hoffnung kam wieder auf, als Pascal sein Spiel gegen die Reilinger Nr. 3 glatt in 3 Sätzen gewann. Leider war dies der letze Nusslocher Spielsieg gegen ein zwar reduziertes aber dennoch starkes Reilinger Team.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hagmann M./Zimmermann, Hellebrand/Rensch (1 kampflos)
Einzel: Mika Hagmann, Hendrik Zimmermann, Christoph Hellebrand (1 kampflos), Pascal Rensch (1)
Spieler des Spiels: Pascal Rensch
JH


SGN III - TB Dilsberg 6:4
Im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Dilsberg musste unbedingt ein Sieg her, um weiterhin den Kontakt zum Spitzentrio halten zu können. Der Start allerdings war alles andere als glücklich. Da Tobias Überstunden schieben musste, musste für das Doppel kurzfristig Mattis aus der Jugend für ihn einspringen. Gemeinsam mit Jürgen schlug er sich klasse, aber nach 5 Sätzen mussten die beiden leider den Kürzeren ziehen. Nicht besser erging es Marcel und Patrick, die gegen das 1er-Doppel aus Dilsberg ebenfalls nach 5 Sätzen die Platte als Verlierer verlassen mussten. Somit musste man einem 0:2-Rückstand hinterherlaufen.
Doch rechtzeitig zu den Einzelspielen kam dann Tobi in die Halle und mit ihm die Wende. Er ging sofort hochkonzentriert zu Werke und schlug seine beiden Gegner in souveräner Manier. In seinem Sog zeigten auch Marcel und Jürgen eine Spitzenleistung und konnten ohne Satzverlust ihre Partien gewinnen. Nur Patrick fand an dem Abend nicht in die Spur; doch am Ende reichte es dennoch zu einem knappen 6:4-Sieg.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Schuster/Seidler, Hagmann J./Hagmann M.
Einzel: Tobias Wagner (2), Marcel Schuster (2), Patrick Seidler, Jürgen Hagmann (2)
Spieler des Spiels: Tobias Wagner
PS


TTV Mühlhausen V - SGN I 8:8
Letzter Drücker fehlte

Im Doppel machten die Gastgeber mit zwei Punktgewinnen deutlich, dass sie gut abgestimmte Teams haben. Im Einzel preschten dagegen Dehuan Hu, Matthias Carl, Marko Bürck und Thomas Lorenz nach vorne. Im zweiten Durchgang der Einzel drehten demgegenüber die Mannen aus Mühlhausen auf. Auf diese Weise entstand eine ausgeglichene Partie mit entsprechendem Spielergebnis.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (2), Spauschus/Lorenz, Ott/Bürck
Einzel: Dehuen Hu (2), Matthias Carl (1), Frank Spauschus (1), Marko Bürck (1), Hans-Jörg Ott (1), Thomas Lorenz (1)
GS


SGN III - TV Mauer IV 9:1
Wieder in der Spur

Gegen das Team aus Mauer war Wiedergutmachung angesagt. Da Patrick und Markus verhindert waren, kam Tobias H. zum Einsatz. Mit seinen Siegen in Doppel und Einzel trug er maßgeblich zum klaren Sieg der Nusslocher Mannschaft bei.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Schuster/Wagner (1), Hagmann/Hohl (1)
Einzel: Marcel Schuster (1), Tobias Wagner (2), Jürgen Hagmann (2), Tobias Hohl (2)
Spieler des Spiels: Tobias Hohl
JH


SGN-Erfolge beim Schüler-Ranglistenturnier in Baiertal
Am Sonntag, den 13.1. fand in Wiesloch-Baiertal ein Ranglistenturnier des Badischen TT-Verbandes statt, bei dem auch einige unserer Vereinsjüngsten teilnahmen.
Unterstützt und gecoacht von Ute Kretzschmer und Hans-Jörg Ott konnten achtbare Erfolge erzielt werden: Daniel, Mika und Christoph kamen alle in die Turnierzwischenrunde. Dort konnte dann noch Mika eine "Fahrkarte" für das Endturnier im Februar lösen; er wurde mit insg. 62 TTR-Punkten an diesem Tag belohnt.
Herzlichen Glückwunsch!


JH


SGN I - 1. TTC Ketsch IV 6:9
Hemd zu kurz

Während es in den Doppeln mit zwei Punktgewinnen ganz gut lief, war in den Einzelspielen der Wurm drin. Dort wollte nicht viel gelingen. Lediglich Frank Spauschus konnte sich in beiden Begegnungen durchsetzen. Sonst war die Ausbeute eher durchwachsen. Zum ersehnten Schlussdoppel kam es leider nicht mehr.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Hu/Carl (1), Spauschus/Lorenz (1) und Ott/Bürck
Einzel: Dehuen Hu (1), Matthias Carl (1), Frank Spauschus (2), Marko Bürck, Hans-Jörg Ott, Harry Mohr
GS


SGN II - TB 1889 Rohrbach 3:9
Chancenlos

war die Zweite gegen den Tabellenführer. Es wurden lediglich ein Doppel und zwei Einzel gewonnen. Dies war zu wenig, um auch nur etwas Paroli zu bieten. So wird sich die Mannschaft nur schwerlich aus dem Kellerloch befreien können.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Stachel/Lorenz, Scherer/Schuster, Fertig/W. Weber (1)
Einzel: Gerd Stachel (2), Alexander Scherer, Thomas Lorenz, Bernhard Fertig, Wolfram Weber, Marcel Schuster
GS


TG 1889 Sandhausen III - SGN III 7:3
Rückrundenstart misslungen

Das erste Spiel der Rückrunde lief nicht nach Wunsch. Der Gegner war zwar kein Geringerer als der Herbstmeister, jedoch hatte man das Hinspiel gewonnen und sich Gewinnchancen ausgerechnet.
Dass es trotz des deutlichen Endergebnises knapp war, zeigen 18 Sätze mit nur zwei Punkten Differenz.
Gegen Sandhausen kommt auch traditionell das Zwischenmenschliche nicht zu kurz. Nach den Spielen gibt es immer wieder regen Austausch.
Aufstellung/Punkte:
Doppel: Schuster/Wagner (1), Hagmann/Moser
Einzel: Marcel Schuster, Tobias Wagner (2), Jürgen Hagmann, Markus Moser
Spieler des Spiels: Tobias Wagner
JH